Royalgames: Alter Eggo – Puzzlespiel

Alter Eggo ist vor zwei Tagen für alle Diamant VIP’s als erstes neues Skillgame-Release in diesem Jahr auf Royalgames erschienen! Es handelt sich um ein Klick-Puzzlespiel mit 9 Level, das ab kommenden Montag dann auch für alle Goldspieler verfügbar sein wird!

Alter Eggo online spielen – Royalgames

Spielziel: Hilf Lemmy dem Lama dabei, mithilfe von Kombis das heiße Gelee unter den Eiern zu beseitigen. Sobald das gesamte Gelee vom Spielbrett entfernt wurde, gilt das Gebiet als sicher und du kannst mit dem nächsten Level fortfahren.

Spielablauf: Auf den Feldern befinden sich zweifarbige Eier. Jedes Ei hat eine Haupt- und eine Zweitfarbe. Du kannst diese Farben jederzeit vertauschen, indem du auf ein Ei klickst. Bilde eine Kombi, indem du drei oder mehr Eier der gleichen Farbe nebeneinander aufreihst.

Power-Ups: Kombiniere vier Eier in einem Quadrat (zwei mal zwei) und du erhältst ein Riesenei. Wenn du ein Riesenei anklickst, schlüpfen alle Eier in derselben Reihe ebenfalls. Wenn der Effekt eines Rieseneies ein anderes Riesenei trifft, wird dieses auch ausgelöst und die Richtung seines Effekts geändert.

Eine Kombi aus fünf Eiern der gleichen Farbe erschafft einen Hammer. Die fünf Eier können in einer Linie, über Kreuz oder in L- oder T-Form aneinandergereiht sein. Ein Hammer entfernt alle Eier der gleichen Farbe wie er selbst, Rieseneier inklusive.

Ein Kombi, die drei aufeinanderfolgende Kettenreaktionen auslöst, erschafft eine Bombe. Klicke auf eine Bombe, um alle umliegenden Eier auszubrüten.

Das neue Alter Eggo auf Royalgames ist ähnlich wie auch zuletzt schon Puff Fish Poppers ein Klickspiel, allerdings mit wesentlich einfacheren Spielregeln. Aus diesem Grund ist das aktuelle Geldspiele-Release auch für Anfänger völlig problemlos zugänglich. Wenn man von ein paar wenigen Kleinigkeiten mal absieht könnte man Alter Eggo kurz zusammengefasst auch als eine Klickspiel-Variante von Candy Crush bezeichnen. Die Spielidee gefällt uns auf jeden Fall sehr gut.

Es gibt jedoch zwei gewichtige Details im Spieldesign, die – anders als sonst üblich – nicht optimal ausbalanciert zu sein scheinen.

Nicht nachvollziehbar und aus Fairness-Gesichtspunkten äußerst fragwürdig ist der Abbruch des Spiels nach dem Entfernen des Gelees im 9. Level. Ein beispielhaftes Szenario, welches so oder wenigstens in etwas abgeschwächter Form zwangsläufig eintreten wird: Spieler A hat Glück, findet sofort die besten Kombinationsmöglichkeiten und spielt alle 9 Level in 3 Minuten durch. Er ist stolz auf seine Leistung und erzielt 150.000 Punkte. Spieler B dagegen schafft es gerade so Level 8 zu beenden, ist von sich selbst genervt und erzielt 151.000 Punkte. Spieler B gewinnt das Duell.

Es gibt wohl kein zweites Spiel auf Royalgames, bei der man für eine entsprechend den offiziellen Spielregeln empfohlene Spielweise derart bestraft wird. Denn: Durch den Punktebonus von 10.000 für das erfolgreiche Lösen von Level 9 sollte man eigentlich annehmen dürfen, dass das Spieldesign eigentlich so ausgelegt sein sollte, das Schnelligkeit in gewisser Weise erwünscht ist und auch belohnt werden soll. Durch den künstlich eingebauten, vorzeitigen Spielabbruch trotz Restzeit, wird man bei nachweislich herausragender Spielweise, faktisch jedoch mit einem äußerst unfairen und nachhaltig demotivierenden Spielerlebnis bestraft. Das ist so nicht in Ordnung. Ich denke nicht das Royalgames das Spieldesign absichtlich so unfair gestaltet hat, denn dann hätte man das ganze wesentlich eleganter und weniger offensichtlich über einen höheren Multiplikator für Kettenreaktionen gemanagt. Wahrscheinlich wollte der König also einfach nur auf einen Zeitbonus verzichten, um zumindest den gefühlten Stressfaktor zu minimieren. Dagegen ist auch absolut nichts einzuwenden, aber deswegen darf man das Spiel in Folge des 10.000 Punkte-Bonus nicht einfach so abbrechen. Der Nachteil für eine rasche Spielweise liegt bei einer beispielhaften Minute Restzeit immerhin bei im Schnitt 33% Prozent der bereits erspielten Gesamtpunktzahl abzgl. der insgesamt 8 x 3.000 + 10.000 = 34.000 Punkte-Boni. Das wären dann locker mal zusätzliche 30.000-40.000 Punkte die einem einfach so entgehen. Auch wenn es ein Extrembeispiel ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass das von Royalgames wirklich so gewollt sein kann. Denn gerade je “besser” man spielt (also je mehr Restzeit man hat), umso mehr wird man auch bestraft. Es wäre aus Fairnessgründen wünschenswert, wenn Level 9 bis zum Ablauf der Restzeit auch ohne Gelee-Elemente auf dem Bildschirm noch weitergespielt werden könnte, wenn es denn schon eine Levelbegrenzung geben muss. Oder eben irgendeine andere, vernünftigere Lösung. Stand heute muss man im Level 9 – oder auch schon vorab – tunlichst darauf achten nicht zu früh das Gelee zu entfernen, was allerdings durch unberechenbare Kettenreaktionen nicht immer einfach ist. Wer die gewöhnliche Spielweise spätestens im Level 9 immer noch anwendet, wird gnadenlos bestraft! Man muss sich daher ab einem bestimmten Punkt im Spielverlauf zwingend auf einen heftigen, künstlich erzeugten Bruch in der eigenen Spieltaktik einlassen, um nicht unnötig Punkte zu verschenken. Alles in allem ist das einfach ein sehr grenzwertiges und unschlüssiges Design-Konzept, welches das Prädikat Skillgaming kaum noch verdient.

Unser zweiter Kritikpunkt zielt auf die unterschiedliche Wertigkeit der verschiedenen Power-Ups ab. Für die Rieseneier, die aus nur 4 Elementen gebildet werden, gibt es 1,5 bis 2-fach so hohe Grundpunktzahlen wie für das Erstellen der Hammer, die aus je 5 Elementen bestehen. Da die Hammer nicht nur schwieriger zu bilden sind, sondern auf Grund der besseren Kettenreaktionen auch deutlich wertvoller für das Lösen der Level sind als die Rieseneier, ist die Punkteberechnung zumindest mal bemerkenswert. In diesem Zusammenhang aber wirklich ärgerlich für den Spieler wird es, wenn bei mühsam gesuchten Hammer-Kombinationen, wo an einem anderen Ende gleichzeitig noch ein 6. oder 7. Ei ein Quadrat formt, statt dem wesentlich hochwertigeren Hammer ein Riesenei erscheint. Siehe dazu z.B. in unserem Gameplay-Video oben die Minute 1:33. Wenn mans weiß kann man da natürlich im Vorfeld drauf achten, aber in anderen Skillgames von Royalgames und anderen Anbietern war es bislang immer so, dass man für schwieriger zu bildende Power-Up’s auch mehr Punkte erhält und im Zweifel “Pro-Spieler” entschieden wird (also Hammer statt Riesenei, falls eine Kombination beide Power-Ups entstehen lassen könnte). Zumindest letzteres hätten wir hier im Sinne einer positiveren Spielerfahrung erwartet.

Von den ungewohnten Schwächen im Spieldesign einmal abgesehen kann man sich bei Royalgames zumindest wieder für eine schöne und witzige Grafik-Präsentation sowie einen gelungenen Soundtrack bedanken. Der Kontrast und das Design der zweifarbigen Eier ist gut gewählt und eine für die Augen noch angenehmere und einfachere Darstellung wohl gar nicht möglich. Auch wenn man am Anfang evtl. Schwierigkeiten hat im Farbenwirrwarr durchzusteigen (völlig ungewohnt muss man hier ja auf einmal pro Spielelement auf 2 und nicht nur auf 1 Farbe achten), legt sich das ganze doch viel schneller als man am Anfang vielleicht glauben mag. Das Problem ist wohl auch weniger die vermeintlich augenunfreundliche Visualisierung der Spielelemente, sondern einfach der Gedächtnis-Konflikt so viele Informationen auf einmal erfassen und verarbeiten zu müssen.

Ein Release von Alter Eggo Saga als Cross-Plattform-Game wäre durchaus vorstellbar: Ein bequem-entspanntes Spielen auf mobilen Endgeräten wäre durch die einfache Steuerung gewährleistet und ein klickbasierter Candy Crush Saga-Ableger wäre aus Spielersicht wohl auch mal ganz interessant. Würde er doch viele verschiedene Erfolgsfaktoren der aktuell erfolgreichsten Saga-Spiele (Klick- und Tauschspiele) geschickt miteinander verbinden.

alter eggo royalgamesAlter Eggo kostenlos spielen – Faktencheck

Das ist gut! Das ist nicht so gut!
Positiv Sehr gutes Klick-Puzzlespiel-Konzept
Positiv Leichter Einstieg
Positiv Gute Präsentation
Negativ Unfaire, inkonsequente Spiellogik (Level 9)
Negativ Wertigkeit / Erstellung von Power-Ups

Fazit

Alter Eggo auf Royalgames wäre ein super unterhaltsames Puzzlespiel und könnte zweifelsohne in die Fußstapfen eines Candy Crush treten. Wäre da nicht dieser elendig unpassende und vorzeitige Spielabbruch nach dem Lösen des Gelees in Level 9. Insgesamt wirken sich die beiden Schwachpunkte im Spieldesign sehr nachteilig auf den Spielspaß aus, die Motivation ein Skillgame zu spielen, bei dem man bei besonders geschickter Spielweise als Dankeschön wahlweise mit vorzeitigem Spielabbruch oder umständlichem rumgeeiere (ha!) um das Gelee herum vor den Kopf gestoßen wird, hält sich bei uns jedenfalls in Grenzen. Wir können Alter Eggo daher nur solchen Anfängern empfehlen, die das Spiel nur selten oder ganz knapp innerhalb von 4 Minuten vollständig lösen können und sich in einer niedrigen Einstufung befinden. Alle anderen sollten auf klassische Geldduelle lieber verzichten.

Spieler Dauer Grafik Musik Spaß Glück Leserbewertung

Singleplayer

Spielzeit

Grafik

Musik

Spaß

Glücksfaktor

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

1 3-4 top top ok mittel Abstimmen!
Royalgames Alter Eggo

Einen Kommentar schreiben