Bessere und weitere Inhalte auf Skillgaming…

…gibt es diesen Monat. Geplant sind viele neue Testberichte, Awards für die besten Spiele und Plattformen sowie…das Beste soll eine Überraschung bleiben :)

6 Reaktionen zu “Bessere und weitere Inhalte auf Skillgaming…”

  1. Derio

    cool, freu mich schon =)

    vielleicht ein großes gewinnspiel ? ;-) *gg*

  2. skillgamer

    Sagen wir so: “Gewinnen” ist ein gutes Stichwort :P

  3. Derio

    hab noch einen vorschlag, du könntest bei den spielberichten noch einfügen:

    glücksfaktor (niedrig, mittel oder hoch)
    einstieg (leicht, mittel oder schwer)
    komplexität (niedrig, mittel oder hoch)

    wobei man einstieg und komplexität auch zusammenfassen könnte

  4. skillgamer

    Hm, also Einstieg kommt immer drauf an wie man sich mit dem Genre auskennt. Es ist ja eigentlich immer so, dass man als Anfänger nie gegen Profis spielt, weil diese im Skill ja sofort nach oben steigen. Aspekte wie Komplexität und Glücksfaktor sind für mich Punkte, die unter “Spaß” fallen und im jeweiligen Blogeintrag dann näher erläutert werden. Ich finde Deine Idee grundsätzlich gut, aber bin (noch) nicht davon überzeugt, dass deine Wunschkriterien in eine kompakte Bewertung gehören. Wo setzt man dann die Grenzen? Ausserdem wäre der Übergang zwischen Blogeintrag (=Testbericht) und Bewertung (= Resume des Testberichts) etwas zu fließend. Entweder liest man den Beitrag oder die Bewertung und falls sich das ganze ergänzen soll eben beides. In jedem Fall werde ich auf die von Dir genannten Punkte in den kommenden Berichten genau(er als bisher) eingehen :)

  5. Derio

    mit ‘einstieg’ meine ich: wie schnell begreift ein durchschnittlicher spieler das spielprinzip bei einem neuem spiel, kann man sofort gute ergebnisse erzielen oder braucht man viel übung, unabhängig davon wie gut oder schlecht der spieler ist

    ich finde nicht, dass der glücksfaktor mit dem punkt ‘spaß’ abgedeckt ist

    beispiel african rainmaker:

    glücksfaktor ist hoch, aber es macht trotzdem auch viel spaß

    wertest du nun den spaß ab, weil der glücksfaktor so hoch ist?

    der glücksfaktor kann einem eher dabei helfen abzuschätzen, ob und inwieweit man das spiel um geld spielen sollte und hat meiner meinung nach weniger mit dem spielspaß zu tun

    aber du hast recht, auf die von mir angesprochenen aspekte kannst du auch im blogeintrag eingehen, leute die aber nur die bewertung lesen und nicht den ganzen beitrag, könnten auf einen blick alles einsehen

  6. skillgamer

    Ok, über die Sache mit dem Glücksfaktor denke ich nochmal nach, das hat mit Spaß in der Tat nicht viel zu tun.

Einen Kommentar schreiben