Gameduell: Capt’n Torch *Neues Puzzlespiel mit Boostern*

„Sie und der Captain können zu neuen Kaperfahrten in See stechen!“
– Gameduell

Capt’n Torch, der erste Diamond Dash-Klon eines großen Skill-Games Anbieters, ist seit gestern neu auf Gameduell zu spielen! Nach dem im Februar 2012 veröffentlichten Kartenspiel Maya Whiz ist Capt’n Torch das zweite Geldspiel mit sehr kurzer Spieldauer, bei dem gleichzeitig mit Boostern gespielt wird!

Spielregeln Capt’n Torch (Gameduell)

Ziel / Steuerung: Bilden Sie Kombinationen von 3 oder mehr gleichfarbigen Diamanten an, um sie einzusacken und so möglichst viele Punkte zu erbeuten! Sie spielen Capt’n Torch ausschließlich mit Ihrer Maus. Klicken Sie mit der linken Maustauste!

Spielablauf: Bei Capt’n Torch klicken Sie möglichst schnell auf Gruppen von mindestens 3 gleichfarbigen Diamanten, um diese einzusacken und dafür Punkte zu erhalten. Mit jedem auf dem Spielfeld gefundenen Punkte-Multiplikator erhalten sie dauerhaft 10 Punkte mehr pro Diamant. Ausserdem erscheinen gelegentlich Farbbomben auf dem Spielfeld.

Erbeuten Sie Diamantengruppen in schneller Folge, so erhitzt sich die Pyro-Bowle und steigt Stück für Stück an. Aber Vorsicht, zögern Sie zu lange beim Einsacken oder klicken daneben, kühlt die Pyro-Bowle schnell wieder ab. Sobald die Pyro-Bowle komplett aufgefüllt ist, verkippt die Bowle das erste Mal und hüllt das Spielfeld in lodernde Flammen – der so genannte Feuermodus beginnt. Das Spielfeld brennt nun für kurze Zeit lichterloh und Sie erhalten Extra-Punkte für ihre eingesackten Diamantengruppen.

Booster: Bevor Ihr Beutezug richtig beginnt, erscheint der so genannte Boostshop. Hier haben Sie die Wahl zwischen 5 verschiedenen Hilfsmitteln, den Boostern. Klicken Sie zu Spielbeginn auf 3 Booster, um diese für das Duell nutzen zu können. Nur die ausgewählten Booster stehen Ihnen in der Partie auch wirklich zur Verfügung.

1. Extra-Zeit: Stellt 10 zusätzliche Sekunden bereit.
2. Bombe: Reißt sie umliegende Spielsteine mit sich.
3. Früher Feuermodus: Startet den Feuermodus früher.
4. Extra-Farbbombe: Lässt alle Spielsteine ihrer Farbe verschwinden.
5. Extra-Multiplikator: Lässt den 2x-Multiplier unverzüglich erscheinen.

Capt’n Click auf Gameduell ist gerade auf Grund seines bekannten Spielprinzips ein ganz besonderer Titel, auf den unzweifelhaft auch schon viele Skill-Games Fans heiß gewartet haben! Interessant ist natürlich der direkte Vergleich zum Facebook-Kultspiel Diamond Dash und hier fällt auf, dass es im Detail schon einige Unterschiede gibt, insbesondere was Spezialitems angeht. Die Juwelen-Spaltenbomben aus dem Facebook-Spiel finden sich bei Capt’n Click nicht wieder und wurden wenn man so will statt dessen durch die neuen Farbbomben ersetzt. Die Farbbomben wirken zwar auf den ersten Blick nicht besonders innovativ und Aufmerksamkeit erregend, aber gerade sie sind der Faktor mit dem Gameduell das tolle Gameplay hätte richtig schön vermasseln können. Der Knackpunkt liegt darin, dass Farbbomben immer auf dem Spielfeld bleiben und zwar sowohl dann wenn man gerade im Feuermodus ist (Explosionsresistenz) als auch dann, wenn sie  von einer gleichfarbigen Diamantengruppe umschlossen ist (Gruppenresistenz). Eine Farbbombe die nicht gezielt angeklickt worden ist, wird auch nicht verwendet und verharrt so lange auf dem Bildschirm, bis sie entweder bewusst eingesetzt oder aber die Zeit abgelaufen ist. Dieses Mini-Detail sorgt dafür, dass der Spielverlauf bei Capt’n Torch nie chaotisch wirkt und der rasche Klickprozess stets berechenbar bleibt. Ein echtes Geschicklichkeitsspiel also und das bei einer zu jedem Zeitpunkt stabilen Performance, gänzlich ohne jeden Ruckler!

Glücklicherweise ändern auch die Boosts nichts an der Chancengleichheit und an dem minimalen Glücksfaktor, zumindest so lange man immer den frühen Feuermodus, die Extra-Zeit und den Extra-Multiplikator miteinander kombiniert. Die Nutzung auch nur eines der beiden anderen Booster führt bei identischer Spielweise mit seinen Kontrahenten unweigerlich zu einem Nachteil. “Glück” hat Gameduell, dass man die richtige Boosterauswahl für Capt’n Click in Folge kostenloser Trainingsspiele (= immer ohne Booster) unschwer erraten kann und wer sich für eine andere Kombination entscheidet hat das Spiel auch nicht verstanden und somit auch einen ganz offensichtlich geringeren Skill. Nichtsdestotrotz darf an dieser Stelle der Hinweis nicht fehlen, dass sich der Anbieter mit dem Booster-Feature grundsätzlich auf sehr dünnem Eis bewegt. Bei kommenden Skill-Games könnte es irgendwann nämlich schon zu unfairen Glücksauswahl-Verzerrungen kommen. Langfristig sollte Gameduell in jedem Fall darüber nachdenken immer Spieler mit identischer Boostauswahl in Echtgeld-Duellen antreten zu lassen.

Einziger ernster Kritikpunkt zu Capt’n Click betrifft kurioserweise weniger das Spiel selbst, sondern die offiziellen Spielregeln im Abschnitt Punkteverteilung. Aktuell heißt es dort, dass man für eine Diamantengruppe 10 Punkte Diamant einsackt, in Folge eingesammelter Punkte-Multiplikatoren das entsprechende Vielfache. Soweit so gut. Nicht erklärt ist allerdings wie die Punkteverteilung im Feuermodus aussieht. Unklar ist zum einen ob man nur für die angeklickte Diamantengruppe oder aber auch für die anliegenden Diamanten die mitexplodieren Punkte erhält. Hinzu kommt, dass die aktuelle offizielle Angabe von 40 Punkten pro Diamant im Feuermodus definitiv nicht korrekt ist. Und damit die Verwirrung komplett ist, ist auch nirgends erwähnt ob die 40 Punkte überhaupt pauschal gelten sollen oder ob dann immer noch der aktuelle Punkte-Multiplier hinzu kommt. Ist/Wäre letzteres nicht der Fall bekommt/bekäme man mit dem Erreichen einer bestimmten Multiplikatorschwelle übrigens einen echten Punktenachteil wenn man im Feuermodus weiterspielt. In Folge unserer gespielten Testduelle können wir an dieser Stelle leider nicht mit 100% Sicherheit sagen, dass es einen solchen Nachteil nicht gibt. Die Punkteberechnung im Feuermodus vollständig aufzuschlüsseln darauf haben wir im Rahmen dieses Testumfangs verzichtet, Fakt ist, dass Gameduell diese Daten – alleine schon auf Grund besserer Transparenz – schnellstmöglich selber öffentlich machen muss.

An der Präsentation von Capt’n Torch gibt es wiederum nicht zu rütteln, jedoch das auf eine dezente Hintergrundmusik verzichtet wurde fällt zumindest in der Detail-Bewertung negativ ins Gewicht. Auch bei einem schnellen Boosterspiel mit kurzer Spielzeit gehört die Kombination aus Geräuschen und Musik einfach immer mit dazu und es gibt andere kurze Spiele dieser Art, bei denen das richtig gut und somit auch besser als bei Capt’n Torch funktioniert.

Captn Torch auf Gameduell

Capt’n Torch – Faktencheck

Das ist gut! Das ist nicht so gut!
Positiv Diamond Dash Geldspiel
Positiv Farbbomben
Positiv Super Performance
Positiv Boost-Feature
Negativ Punkteverteilung unklar
Negativ Keine Musik

Fazit

Capt’n Torch auf Gameduell ist wie auch sein vermeintliche Ideengeber Diamond Dash, ein sehr hübsch gestaltetes Puzzlespiel mit vielen kräftigen, schönen Farben. Auch spielerisch kann das Spiel mit dem freundlichen Kapitän auf voller Linie überzeugen und genau dies sorgt am Ende auch dafür das trotz Intransparenz bei der Punkteverteilung und fehlender Hintergrundmusik, weiterhin ein “Sehr guter” Gesamteindruck entsteht. Vorbehaltlich dessen, dass wir davon ausgehen, dass die Punkteverteilung vom Anbieter in Kürze korrigiert und vervollständigt wird. Wer Diamond Dash mag, wird das auf Augenhöhe anzusiedelnde Capt’n Torch genauso mögen. Ein Spiel, dass man einfach selbst gespielt haben muss!

Spieler Dauer Grafik Musik Spaß Glück Leserbewertung

Singleplayer

Spielzeit

Grafik

Musik

Spaß

Glücksfaktor

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

1 1-2 top ok top niedrig Abstimmen!
Capt'n Torch Testsiegel (Gameduell)

Eine Reaktion zu “Gameduell: Capt’n Torch *Neues Puzzlespiel mit Boostern*”

  1. skillgamer

    Wir haben heute noch einmal nachrecherchiert: Die falsche Angabe von 40 Punkten pro Diamant im Feuermodus wurde inzwischen aus der offiziellen Spielanleitung entfernt.

Einen Kommentar schreiben