Royalgames: Chamello Jello – Puzzlespiel

Chamello Jello steht von heute an auf Royalgames für euch zur Verfügung! Für Kenny Konnyaku gibt es nichts Schöneres auf der Welt als Gelee. Diamant-VIP-Spieler können das Chamäleon heute schon füttern und ab kommenden Montag sind dann auch alle anderen Goldspieler ganz herzlich zu einer kurzweiligen Runde im neuen Puzzlespiel eingeladen.

Spielregeln Chamello Jello online spielen – Royalgames

Ziel: Hilf Kenny dabei, etwas lockerer zu werden. Du musst ihn nur mit Gelee füttern.

Spielablauf: Tausche die Gelees so, dass du Gruppen aus mindestens drei Gelees der gleichen Art erhältst. Gruppen aus vier oder mehr Gelees werden hervorgehoben und verbinden sich, sodass du sie nicht mehr tauschen kannst. Solltest du jedoch auf eine Gruppe aus vier oder mehr Gelees klicken, werden diese aufgesammelt und an Kenny verfüttert. Für jedes Level musst du die erforderliche Menge an Gelee sammeln, um weiterzukommen.

Wenn du auf vier Gelees geklickt und ein Quadrat gebildet hast, formt sich an dieser Stelle ein Mega-Gelee. Klicke auf das Mega-Gelee, um alle Gelees dieser Farbe verschwinden zu lassen. Ein Mega-Gelee bleibt so lange bestehen, bis du darauf klickst. So musst du dir keine Sorgen machen, es zu verlieren, wenn du andere Gelees darunter kombinierst.

Du kannst zwischen dem Klicken und Tauschen von Gelees hin und her wechseln. Jedes Mal, wenn du auf eine Gruppe von vier oder mehr Gelees klickst, bekommst du einen Ballon. Jeder Ballon gibt einen Punkte-Bonus von 10 %. Wenn du einen Tauscher benutzt, kommt ein Flamingo und lässt einen der Ballons platzen. Sei vorsichtig, du kannst zwar so oft auf Gelees klicken, wie du willst, aber die Anzahl deiner Tauscher ist begrenzt.

Wenn du es schaffst, 10 Mal hintereinander zu klicken, bekommst du einen Extra-Tauscher gutgeschrieben. Du erhältst außerdem einen Extra-Tauscher für jedes neue Level, das du erreichst.

Chamello Jello ist das erste ganz neue Spielerelease von Royalgames in diesem Jahr, wobei das Grund-Spielprinzip an sich (schnelles Anklicken von Gruppen) natürlich keine Neuerfindung ist. Aber anders als z.B. beim zuletzt erschienenen Klick-Puzzlespiel Monster Fever, kommt Chamello Jello auch ohne störende Glücks-Elemente wie eben beispielsweise den Disco Fever-Bonus aus. Und obwohl es beim Füttern des Chamäleons fast nur auf die Schnelligkeit ankommt, spielt sich das Puzzlespiel erstaunlich stressfrei, im Vergleich hierzu sei nur auf Circus Surprise verwiesen. Diese Besonderheit liegt zum einen an der auch in höheren Leveln stets gering gehaltenen Anzahl verschiedener Geleefarben sowie dem relativ kleinen Spielfeld und zweitens auch am Gameplay an sich. Denn wenn man einmal auf eines der nicht verfehlbaren Mega-Gelee geklickt hat, erscheint recht häufig ein weiteres oder zumindest 2-3 neue Farbgruppen. Viel falsch machen kann man dann nicht mehr, denn alle anderen Spielelemente anzuklicken bleibt ohne Wirkung oder gar einen Punktabzug. Man kann sich beim schnellen Dauerklicken (Tip!) also immer voll und ganz auf die Suche nach dem nächsten Klickziel konzentrieren.

Eigentlich ist Chamello Jello witzigerweise (und innovativerweise) ja so konzipiert, dass es eine Kombination aus Klick- und Tauschspiel sein soll, aber zum Tauschen kommt es in den kurzen Levels im Schnitt nur 2- bis 3-mal. Insofern könnte man Royalgames durchaus vorwerfen die Anzahl der Tauscher bei Spielstart zu hoch angesetzt zu haben. Das kann am Anfang jedenfalls schon etwas irritieren. Ein für unsere Bewertung relevanter Kritikpunkt ist dies allerdings nicht. Man sollte sich aber von Anfang an klarmachen, dass Chamello Jello in erster Linie ein Klickspiel ist und das Tauschen eher so eine Art kurzzeitige Bestrafung wie einmal Aussetzen bei Mau-Mau.

Zur Präsentation muss man nicht viel sagen, wie vom Anbieter fast immer gewohnt, spricht einmal mehr die Qualität für sich. Besonders beeindrucken neben den Glanzeffekten der Gelees auch die stets flüssigen und trotzdem sehr detailverliebten Animationen auf dem Spielfeld. Auch für die Musik kann es wieder einmal nichts anderes als ein Daumen rauf von uns geben.

Der einzige Vorwurf den man Royalgames machen kann ist, dass Chamello Jello trotz dem einfachen Spielprinzip und dem witzig aufgemachten Ingame-Tutorial für Anfänger zu schwierig ist. Ohne geübte Blicke und ohne einen professionellen Umgang mit der PC-Maus hat man hier keine Chance. Ist allerdings auch kein großes Drama, denn auch jahrelang treue Profispieler haben ab und zu das Recht ein für sie zugeschnittenes Skillgame zu bekommen. Die Auswahl an Einsteigertiteln ist inzwischen ja wirklich groß genug.

Ob für die Zukunft auch eine Veröffentlichung von Chamello Jello Saga auf Facebook geplant ist können wir nicht sagen. Grundsätzlich ist es aber so, dass man bei einem Verzicht auf das Zeitlimit und mit der Fokusierung auf eine fixe Anzahl an Tauschern pro Level, sicherlich auch ein erfolgreiches Konzept für eine Social-Game Variante in der Hinterhand hätte. Der Spaßfaktor von Chamello Jello ist unserer Meinung nach ausserdem noch höher als bei allen neuen Royalgames-Skillgames aus dem vergangenen Jahr. Man sollte also besser nichts ausschließen.

chamello jello royalgames Chamello Jello kostenlos spielen – Faktencheck

Das ist gut! Das ist nicht so gut!
Positiv Schnelles Klickspiel für Profis
Positiv Trotzdem nicht so stressig
Positiv Animationen, Musik
Negativ Nichts für Anfänger

Fazit

Chamello Jello auf Royalgames ist schnell erlernt, kommt fast ohne besondere Innovationen aus und schafft es trotzdem ein richtig gutes Skillgame für Profispieler zu sein. Gleichzeitig muss man allerdings auch ausdrücklich Fan von so schnellen Klick-Puzzlespielen sein, denn ansonsten sollte man besser gleich die Finger davon lassen. Ist sicherlich nicht jedermanns Sache wenn sich der Skillfaktor zu 99,9% aus schnellem Erkennungsvermögen zusammensetzt. Der Verzicht auf unnötige Glückselemente (!) und der durchweg angenehme, “stressfreie” Gameplay-Ablauf stellen objektiv bertachtet eine insgesamt runde Sache dar und diese wird von uns auch gerne mit der Bestnote belohnt. Positiv ist übrigens auch die Spielzeit von 3 Minuten – nicht zu lang und nicht zu kurz.

P.S.: Spieltips siehe Kommentar.

Spieler Dauer Grafik Musik Spaß Glück Leserbewertung

Singleplayer

Spielzeit

Grafik

Musik

Spaß

Glücksfaktor

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

1 3 top top top mittel Abstimmen!
Royalgames Chamello Jello

4 Reaktionen zu “Royalgames: Chamello Jello – Puzzlespiel”

  1. skillgamer

    Tipp 1: Markierte Gruppen immer von oben nach unten wegklicken (also anders als bei den meisten anderen Spielen wo man am besten immer weit unten spielt, wie z.B. Candy Crush)
    Tipp 2: Man kann die Gruppen / großen Jellys schon ein paar Hundertstelsekunden früher anklicken und sollte deshalb nicht erst abwarten bis sie farblich markiert bzw. angezeigt werden. Das kostet zuviel Zeit, also immer Augen auf.
    Tipp 3: In den ersten 2-3 Level ggf. den Multiplikator ausnutzen und zunächst alle vorhandenen Gruppen an Nicht-Zielfarben wegklicken bevor ihr das Level beendet. Danach aber nur noch auf Tempo spielen.
    Tipp 4: Falls möglich / notwendig, große Jellys am besten am unteren Spielfeldrand bilden (= etwas höhere Chance auf neue große Jellys / große Gruppen nach dem Klick)

  2. Derio

    erster eindruck:

    über den glücksfaktor dürfte noch zu diskutieren sein..

    die punktzahl hängt meiner meinung nach zum großen teil vom levelset ab

    es gibt leichte und schwere level, diese sind natürlich zufällig verteilt, wenn man in einem schweren level lange festhängt, hat man pech gehabt, dort können einem sogar locker mal die tauscher ausgehen

    hat man dagegen sehr viel glück, kommt gar kein schweres level und man kann schön schnell durchspielen ohne sich anstrengen zu müssen

    der gegner bekommt aber eine völlig andere levelstruktur

    dadurch dass man 10 oder mehr level spielt, relativiert sich das zwar, aber so ein gutes set wie in dem video ist eher eine ausnahme

  3. Derio

    ‘ der gegner bekommt aber eine völlig andere levelstruktur ‘

    hat sich als falsch herausgestellt, alle bekommen diesselben ‘parameter’, der glücksfaktor ist also nicht zu hoch, 3 ist ok

    die tauscher sind aber wirklich wichtig, wenn z.b. in einem cup beide gegner diesselben schweren level bekommen, kann über den sieg entscheiden, wem als letztes bzw. wem nicht die tauscher ausgehen

    ( dauerklicken bringt bei den schweren leveln überhaupt nichts )

  4. Verena

    Also bei mir klappt das nicht… komm nie über 500.000 :( ich glaub mein pc ist zu langsam :D

Einen Kommentar schreiben