Funwin – Neues Spiel: Conny’s Cards

Mit Conny’s Cards ist heute als Start in die Adventszeit das (erste) Release des Monats Dezember auf Funwin online gegangen. Das Kartenspiel ist einmal mehr recht innovativ, simpel zu Erlernen und dementsprechend auch als sinnhafte Ergänzung im deutschsprachigen Skillgaming-Markt zu sehen! Ziel des Spiels ist es,  die passende Sitzordnung für Conny’s Party zu finden – achso! Bei Conny’s Cards muss der Spieler die Karten vom Stapel auf den freien Plätzen (das sind übrigens die grau bzw. halbtransparenten) am Spielfeld so anordnen, dass die Farben der Karten immer mit den Benachbarten übereinstimmen. Durch Anklicken des Stapels bekommst man drei neue Karten. Wer es schafft ein Level zu lösen ohne den Stapel zu verwenden, wird mit einer „Wild Card“ belohnt, die für jede beliebige Karte einsetzbar ist! Das Spiel ist relativ anspruchsvoll, was zum einen daran liegt, dass einmal im Spielfeld platzierte Karten auch tatsächlich genutzt werden müssen und nicht wieder gegen eine aus dem (aufgedeckten) Stapel am unteren Bildschirmrand getauscht werden können. Tauschen innerhalb des Spielfeldes geht zwar schon, wird aber mit jeweils 100 Strafpunkten teuer “bezahlt”. Wildcards erhält man übrigens nach jedem Level immer dann, wenn man dieses auf Anhieb perfekt, also ohne Tauschen im Nachhinein beendet. Irgendwo da anzusiedeln ist dann auch der Kritikpunk, dass man ein Spiel nur dann perfekt Lösen kann, wenn das Glück mitspielt und sich eine passende letzte Karte findet. Grafisch ist Conny’s Card auf  Funwin ein Stükchen zu weit vom Optimum entfernt – trotz witzigem Michael Jackson-Easteregg (das abgebildete Gesicht mancher Spielkarten sieht genau so aus, offiziell ist es natürlich nicht der Popstar, denn der würde dann sicher noch mal eine Millionen €  Testimonial-Gebühr in sein Grab gelegt bekommen). Musikalisch wird leider gar nichts geboten, was zwar schade aber für ein Kartenspiel auch nicht unbedingt unüblich ist.

Fazit: Conny’s Card ist weder die super neue Kartenspiel-Innovation, noch ein x-fach ausgelutschter Drops wie es das z.B. eine weitere Solitaire-Variante wäre. Conny’s Card auf  Funwin  ist kurzweilig, macht Spaß und fordert dem Spieler durchaus einiges an Denkvermögen ab. Insgesamt ist es ein durchschnittliches Release, das wohl 50% der Spieler gefallen wird und 50% eben auch nicht. Das erfährt man aber auch nur, wenn man es einmal selbst kostenlos hier auf Funwin ausprobiert hat!

Hier noch folgende drei Tips, die an entsprechender Stelle auch im Video wiederzufinden sind:

  1. Versuche in den ersten Levels durch “Perfekte Spiele” weitere Wild Cards zu sammeln!
  2. Einfarbige Karten als Konnektoren nutzen und nur im Ausnahmefall bzw. zum Ende hin noch an den Rändern platzieren.
  3. Wenn ihr irgendwo merkt, dass ihr stecken bleibt, dann sortiert das Feld noch einmal schnell um. Achtet darauf, dass ihr noch mindestens 2 Plätze unbelegt habt, denn wenn ihr mittendrin beim “neu Zusammenwürfeln” eine weitere Karte neu ins Spielfeld platziert gibt es nochmals eine ordentliche Portion Bedenk- und Ausprobierzeit!
Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Einen Kommentar schreiben