Funwin: Neues Spiel Cracker Jack *Preview + Tricks*

Diesen Monat habe ich eigentlich nur zwei Spiele täglich gespielt: Zum einen die notwendige Dosis an Magic Spinball Turnieren auf King sowie ganz neu das ebenfalls recht fetzige Rush Hour auf Funwin. Bereits diese Woche wird der Anbieter entsprechend dem gewohnten 30-Tage-Rhythmus wieder nachlegen – dieses Mal mit dem bereits vorab angekündigten Actionspiel Cracker Jack! Wenn das September-Voting auf der Facebook-Fanpage von Funwin anders ausgefallen wäre, hätten wir Cracker Jack übrigens schon im Oktober 2010 spielen können, aber so kommt der Titel, der spielerisch an Asura auf Tipp24 Games erinnert eben erst jetzt! Und um gleich auszuschließen das Cracker Jack auf  Funwin vielleicht doch etwas mit harten Drogen, süßen Fressalien oder gestandenen Raubkopierern  zu tun haben könnte, hier die offizielle Anleitung:

Spielziel:
Dreh an der Scheibe und sammle so viele der hereinkommenden Murmeln wie möglich ein!

Spielregel:
Bei Cracker Jack kommen Murmeln aus den vier Zugängen und werden in der Mitte oder auf anderen Murmeln platziert. Wenn du drei oder mehrere Murmeln gleicher Farbe nebeneinander anordnest, lösen sie sich auf. Je weiter du kommst, umso schneller kommen die Murmeln herein. Zusätzlich wird die Spielfläche ständig verkleinert. Wenn eine Murmel den Spielfeldrand berührt ist das Spiel zu Ende.

Spielsteuerung:
Durch Klick und Bewegen des Mauszeigers kannst du die Scheibe drehen. Oder du verwendest den Regler am unteren Spielfeldrand.

Im Gegensatz zu Asura wird Cracker Jack (zum Glück?) ausschließlich per Maus gesteuert, was dem Spiel auch extrem gut tut, da durch schnelle und einfachere Wechsel der Drehrichtung eine wesentlich feinfühligere Einflussnahme möglich und somit auch die Freude beim Spielen ungleich höher ist. Auch das die Kugeln automatisch aufs Spielfeld geschossen werden ist ein feiner Unterschied, der Cracker Jack vom Einstieg her absolut unkompliziert macht. Im Spiel stehen zwei Jokerbuttons zur Verfügung, mit der sich die Geschwindigkeit der Schussgeschwindigkeit temporär verlangsamen (Schnecke) oder beschleunigen (Puma, macht eigentlich keinen Sinn) lässt. Als besondere Kugel-Items sind dann noch Farb- und normale Sprengbomben zu nennen – eine überschaubare und sinnhafte Anzahl an Zusatzelementen also. Das einzige was richtig stört ist die lange Spielzeit von über 10 Minuten, die für einen Singleplayer dieser Art einfach viel zu lange sind, vor allem weil man in den ersten 5 Spielminuten ohnehin nicht viel falsch machen kann. Funwin müsste da vielleicht die Leveldauer halbieren, damit das ganze Prozedere nicht immer so langwierig ist, derzeit hat man nach spätestens einer handvoll Partien nämlich schlicht keine Lust mehr auf das Geplänkel, es sei denn man möchte wirklich bewusst entspannt spielen. Für das klassische, wettkampforientierte Skillgame wäre dieses aber eine eigenwillige Betrachtungsweise – ein Slow-Mode dieser Art wäre vielleicht als Zusatzoption für diejenigen nett, die es vielleicht wirklich so relaxed haben wollen.

Optisch wiederum bietet Funwin mit den Chuzzle-ähnlichen Spielkugeln eine sehr hübsche Umsetzung, wobei ich mich sehr darüber freue endlich mal einen Glitch (Grafikfehler) bei Funwin entdeckt zu haben, siehe die gelbe Kugel bei Minute 7:12 ff. im obigen Video.

In puncto Sound gibt es dagegen einen klaren Punktabzug für die nervigen Zischgeräusche die mit jeder neu erscheinenden Kugel auftreten. Wie bei anderen Anbietern auch wäre es für die Zukunft daher sehr schön Begleitmusik und Signaltöne getrennt de-/aktivieren zu können.

Pluspunkte

Einfacher Einstieg, simple Steuerung, minimaler Glücksfaktor

Minuspunkte

Lange Spieldauer, nervige Geräusche

Fazit

Mit Cracker Jack bietet Funwin erneut ein absolut spaßiges Nischen-Puzzlespiel an. Auch wenn es im Skillgaming- Bereich Dank Asura auf Tipp24 Games fast schon ausnahmsweise mal nicht 100% innovativ ist, so zeigt sich die  absolut tolle Gameplay-Qualität gerade im direkten Vergleich mit dem Mitbewerberspiel. Anders als Asura wird Cracker Jack trotz den erwähnten Defiziten wohl vielen Spielern auf Anhieb gefallen!

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Tipps

  1. Der Puma-Joker unten rechts ist eigentlich  überflüssig, weil sich die erhöhte Spielgeschwindigkeit nicht positiv auf die Punktzahl auswirkt. Ich empfehle dennoch ihn während der ersten 5 Level zu nutzen damit man  nicht unnötig Gefahr läuft einzuschlafen :)
  2. Da es für 4er und 5er-Ketten Bonuspunkte gibt, sollte man in den ersten Levels wo noch nicht alle Spielfarben da sind auch bewusst die ein oder andere Spezialkombination bilden. Der frühe Zusatzbonus kann spielentscheidend sein!
  3. Am wichtigsten ist es, unterschiedliche Farben quasi nach außen hin zusammenhängend (strahlförmig )zu sammeln. Es empfiehlt sich, unterschiedliche Farben im innersten Ring nebeneinander zu platzieren und Gleichfarbige unmittelbar oben drauf. Nur so kommt man nie über einen zweiten Ring hinaus, da die Farbketten mit ihrer dritten Kugel ja sofort verschwinden.
  4. Erscheint eine normale Bombe sollte man sie so (im innersten Ring) platzieren, dass das Spielfeld durch diese komplett abgeräumt werden kann, da dies mit 3.000 Bonuspunkten belohnt wird. Neue Kugeln die noch zur Timerlaufzeit erscheinen daher am besten einfach direkt über die Bombe platzieren.
  5. Farbbomben zerstören alle Kugeln einer Farbe auf einmal. Insofern kann es Sinn machen Farbomben bewusst aufzusparen um später im Spiel noch einmal viel Platz schaffen zu können. Dieses Vorgehen erfordert jedoch ein besonders hohes Maß an taktischem Geschick und viel Übung (wird hier nicht gezeigt).
  6. Der Schnecken-Joker sollte dann gezogen werden, wenn man sich schon zu weit nach außen hat drängen lassen (dritter Ring). Er erscheint nach “kurzen” Pausen immer wieder erneut!

Eine Reaktion zu “Funwin: Neues Spiel Cracker Jack *Preview + Tricks*”

  1. skillgamer

    Das ging schnell: Keine 24 Stunden später sind mit dem heutigen Release bereits manche Levels etwas kürzer geworden und ausserdem gibt es weniger Bomben, sodass die Spielzeit auch insgesamt geringer ausfällt!

Einen Kommentar schreiben