King.com: Croco Loco Review – Puzzlespiel

Croco Loco das ursprünglich schon im Januar hätte auf King.com erscheinen sollen, ist gestern Nachmittag für alle Diamant-VIPs online gegangen! Alle anderen Geldspieler müssen sich wie immer bis nach dem Wochenende gedulden, voraussichtlich ab Montag könnt ihr das neue Puzzlespiel dann ebenfalls zocken und das solange bis der Arzt kommt!

Spielregeln Croco Loco online spielen (King.com)

Ziel: Croco Loco ist eine neue Art von Blasenschieß-Spiel, das erstmalig auch Bomben enthält. Zu Spielbeginn steht Ihnen eine begrenzte Anzahl an Schüssen zur Verfügung. Entfernen Sie alle Blasen und schließen Sie das Spiel erfolgreich ab. Wenn Sie 3 oder mehr Blasen einer Farbe verbinden, platzen diese. Gelingt es Ihnen, ein paar Blasen freizulegen, so dass diese keine anderen Blasen berühren, fallen sie nach unten und Sie erhalten Bonuspunkte.

Spielablauf: Das Blasenfeld enthält bereits einige Bomben und am oberen Rand befindet sich eine Reihe verbundener Bomben, die Sie sprengen müssen, um das Spiel erfolgreich abzuschließen. Wenn Sie mit 2 Schüssen in Folge Blasen zum Platzen bringen, erhalten Sie Spezialschüsse, mit denen Sie zusätzliche Bomben im Spielfeld positionieren können.

Alle Bomben, die nicht mehr als 3 Blasen voneinander entfernt liegen, werden durch eine Zündschnur verbunden. Das heißt also, wenn eine von ihnen gesprengt wird, explodieren auch alle verbundenen Bomben. Durch eine Bombenexplosion entsteht ein Loch im Blattwerk und die dahinter gefangenen Schmetterlinge werden befreit. Diese bringen Ihnen wertvolle Bonuspunkte.

Geisterblasen: Sie besitzen eine festgelegte Farbe und gleiten an allen anderen Farben außer der eigenen vorbei. Wenn eine Geisterblase aktiviert ist, werden alle anderen Blasen ausgeblendet, so dass Sie auf die richtige Farbe zielen können. Trifft eine Geisterblase auf, ersetzt sie eine Blase mit einer Bombe.

Bombenwurfblase: Diese Blasen bewegen sich nach dem Schuss langsam über das Spielfeld und ermöglichen es Ihnen, 3 Blasen durch Bomben zu ersetzen. Klicken Sie hierfür 3 Mal, während sie über die Blasen fliegt. Dadurch können Sie, mit etwas Geschick zu einem Großteil beeinflussen, wo Bomben gelegt werden sollen.

 

Das hinter Croco Loco von King.com ein ganz neuartiger Blasenshooter steckt, erschließt sich schon in den ersten Spielsekunden. Denn dann erscheint auch bereits die erste Geister- bzw Bombenwurfblase. Beides Items, die es in dieser Form im Vorfeld noch bei keinem anderen Skillgame dieser Art gegeben hat. In unserem ersten Duellspiel hatten wir daher teilweise sogar den Eindruck ins kalte Wasser geschmissen zu werden, denn obwohl wir uns das textreiche Ingame-Tutorial vollständig durchgelesen hatten, blieb zunächst unklar wie u.a. die Bombenwurfblase genau funktioniert und gesteuert wird. Eine (verständlichere) Hilfsanimation vor dem ersten Abschuss hätte uns geholfen sofort zu verstehen, dass man sobald der Blasencursor in Bewegung ist nur noch dreimal die linke Maustaste drücken muss um die Bomben abzusetzen. Das man die Cursorblase nicht direkt anklicken muss bleibt zunächst unklar.

Generell fiel uns der Einstieg in den untypischen Bubbleshooter Croco Loco sehr schwer und leider findet sich dann auch als offizieller Spieltip noch eine reichlich irreführende Bemerkung. Dort heißt es nämlich, das übrig gebliebene Schüsse am Ende viele Bonuspunkte bringen, was einen neuen Spieler natürlich erstmal dazu verleitet sich möglichst schnell nach oben zu spielen. Tatsächlich aber ist es so, dass man idealerweise “mit dem letzten Schuss” das Spielfeld abräumt und bis dahin möglichst “das ganze Laub” weggesprengt hat. Auf Grund der vorgegebenen Anzahl an Spielbällen ist es jedenfalls nur in ganz seltenen Ausnahmefällen möglich, mit nur wenigen Schüssen sehr viele Punkte durch weggeschossenens Laub zu sammeln. Aber eines nach dem anderen. Das es im Verhältnis tatsächlich nur sehr wenige Bonuspunkte für verbliebene Schüsse gibt ist auf jeden Fall schonmal die erste kleine Kritik an der Punkteberechnung. Wesentlich dramatischer, und hier kommen wir zu dem großen Schwachpunkt des neuen Skillgames, ist das Ausmaß der Bonuspunkte, welche die zufällig im Laub versteckten Schmetterlinge einbringen. Das es hier bis zu 5.000 und 10.000 Bonuspunkte pro Schmetterling auf den Zählerstand gibt ist einfach vollkommen übertrieben. Am Ende entscheidet für den Duellsieg quasi ausschließlich, wer das Glück hatte die meisten (wertvolleren) Schmetterlinge zu erwischen. Der Glücksfaktor fällt damit bei Croco Loco viel zu hoch aus. Fairer wäre z.B. eine Maximalpunktzahl von nur 2.000 Punkten pro Schmetterling zu vergeben oder wenigstens den Sequenzbonus nicht nach oben zu begrenzen damit es auch noch irgendwo auf die Geschicklichkeit ankommt.

Ansonsten wollen wir aber auch gerne ausdrücklich positiv hervorheben, dass King.com mit Croco Loco mal etwas ganz neues versucht hat. Viele kleinere Details wie z.B. die tolerante Schussphysik unterstützen das neue Spielprinzip ohne jeden Makel. Es würde auch keinen Sinn machen haargenaue Zielgenauigkeit vom Spieler zu fordern, kommt es am Ende ohnehin hauptsächlich darauf an wie man die Sprengbomben platziert. Hauptsache das Treffen von Farbgruppen ist auch durch enge Lücken also schonmal kein Problem und auch ansonsten sind alle anderen Gameplay-Feinheiten konsequent durchdacht.

Grafisch beweisen vor allem die beiden animierten Charaktere aus Croco Loco, das der Anbieter jederzeit das Präsentations-Niveau von m2p-Games erreichen kann. Mit seiner Saga-Umsetzung Pyramid Solitaire auf Facebook hat er dieses Niveau übrigens auch schonmal toppen können. Das einzige was uns allerdings überhaupt nicht erschließt ist die Themenwahl bzw. Story zum Spiel. Hier fehlt eine vernünftige Verpackung die den Zusammenhang erklärt wieso ausgerechnet Krokodile Schmetterlinge aus dem Laub vertreiben wollen. Hä?

Croco Loco King.com

Croco Loco kostenlos spielen – Faktencheck

Das ist gut! Das ist nicht so gut!
Positiv Mal was neues!
Positiv Tolerante Schussphysik
Positiv Krokodil-Charaktere
Negativ Schwerer Einstieg
Negativ Punkteberechnung
Negativ Hoher Glücksfaktor
Negativ Unschlüssige Story

Fazit

Croco Loco auf King.com ist auf Grund der ganz neuen Spielidee ein in jedem Fall sehr mutiges Release, Respekt. Leider ging der Schuss hier aber klar nach hinten los, denn Hitpotential hat das neue Skillgame absolut keins. Auf Grund des hohen Glücksfaktors macht Croco Loco trotz seiner vielen neuen Ideen als Geldspiel überhaupt keinen Spaß. Gut möglich aber, dass das innovative Gameplay mit einem etwaigen Croco Loco Saga-Release auf Facebook dann schon wieder ganz positiv ausfallen kann. Bis dahin müsste dann vor allem noch an einem intuitiveren Einstieg gefeilt werden!

Spieler Dauer Grafik Musik Spaß Glück Leserbewertung

Singleplayer

Spielzeit

Grafik

Musik

Spaß

Glücksfaktor

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

1 3-4 top top flop hoch Abstimmen!
Croco Loco Testsiegel (King.com)

Eine Reaktion zu “King.com: Croco Loco Review – Puzzlespiel”

  1. chris

    hi gamer,

    kleiner anstoß zur story: crocolady träumt vom großen flug, nur braucht sie hilfe von ihrem lebensabschnittsgefährten;crocy. der hat die tolle idee im jungel ein paar schmetterlinge und lianen zu sammel, nur bemerkt er, dass die schmetterlinge noch im winterschlaf und im laub versteckt sind also muss er zu geisterblasen und bomben greifen um auch richtig wertvolle falter zu wecken, die crocolady auch richtig tragen können. ERGO?

    trotz deiner vernichtenden kritik find ich croco loco wirklich gelungen. 5 Sterne symbolisch von mir. weltneuheit- gute grafik lockeres gameplay und 110000 punkte sind durchaus drinn.

Einen Kommentar schreiben