King – Duck Pond Dash

Vor einigen Tagen habe ich nach mehreren Jahren Auszeit noch mal eine Runde Duck Pond Dash auf King gespielt. Da es zuletzt auch kaum im Rahmen von besonderen Aktionen promoted wurde, handelt es sich ohnehin um einen unscheinbaren und gut versteckten Titel. Warum ich diesen genau jetzt wieder herauskrame? Duck Pond Dash ist das perfekte Beispiel dafür, dass es für den Erfolg eines Geschicklichkeitsspiels nicht immer notwendig ist, die aufwändigsten Grafiken und Animationen zu verwenden; ein simples Spielprinzip und eine authentische Umsetzung können manchmal schon vollkommen für einen Spielehit ausreichen! Bei Duck Pond Dash steuert man die Hauptfigur einzig durch die Bewegung des Mauszeigers – die Ente folgt diesem garantiert so schnell sie kann! Ziel ist es in jedem der drei Level schnell und daher auch auf dem kürzesten Weg sämtliche Blüten einzusammeln, die auf dem Spielfeld verstreut sind. Besonders viele Punkte gibt es zusätzlich dafür, wenn man sich dabei zunächst auf nur eine Blütenfarbe konzentriert. Grafisch könnte das Actionspiel kaum schlichter gestaltet sein, aber insbesondere vor dem Hintergrund, dass es schon der etwas älteren Skillgame-Generation hinzuzuzählen (Nennen sie ein Wort, das die Buchstabenfolge zuzuzä enthält!) ist – es könnten noch so viele 3D-Grafiken und Effekte hinzugefügt werden  – das Spiel würde sich dadurch trotzdem nicht mehr wesentlich (wenn denn überhaupt noch möglich) verbessern. Auch die ebenfalls schlichte Musik passt hier in Kombination mit der genialen Spielidee einfach wie die Faust aufs Auge! Ich denke daher auch, dass der Trend guter Geschicklichkeitsspiele eher wieder dahin geht möglichst simple Spiele ohne 20 Spezialitems und Sonderaufgaben anzubieten, gerade auch weil die meisten Social Games auf Facebook möglichst einfach gestrickt sind, um wirklich auch den unerfahrensten Internetuser ansprechen zu können. Bei King hatte ich zuletzt den Eindruck, dass die Spiele eher alle komplizierter und mit Spezialboosts “überladen” werden (Miner Speed, Pyramid Speed), weshalb ich Duck Pond Dash auf den ersten Blick sofort als typischen Funwin-Titel eingeschätzt hätte. Was ich mit diesem Blogeintrag also als Appell an die Plattformanbieter richten möchte ist: Besser mal wieder ein innovatives und simples Skillgame auf den Markt bringen, als ein vielfach ausgelutschtes und nur optisch auf Hochglanz poliertes! Die an sich sehr spaßigen Spiele auf Gimigames leben diesen Keep-it-simple-Trend übrigens ja auch vor!

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Einen Kommentar schreiben