Funwin – Das FunPAD kommt!

Na toll, mit meinem Ausblick 2011 wollte ich ja eigentlich noch warten, aber nun ist die Info draußen, dass Funwin bzw. Funworld kommendes Jahr ein exklusives Skillgaming-Touchscreen-Gerät mit dem man von überall in der Welt aus um Echtgeld zocken kann auf den Markt bringen wird! Eine Mischung aus iPad und Nintendo DS sozusagen. Alles das kann ich euch ja schlecht vorenthalten und erklärt dann auch das “geile kommende Feature” das mir damals im Rahmen der Abwicklung des Funwin-Interviews bereits angedeutet aber dann doch nicht näher verraten wurde ;) In einem ersten Video zum funPAD oben links sieht man zudem den für Dezember bereits angekündigten Kartentitel Conny’s Cards sowie das brandneue Strategiespiel Rush Hour, das ebenfalls 2011 launchen wird in action. Infos über weitere Spiele konnte ich ebenfalls schon einholen – dazu dann mehr zum entsprechenden Zeitpunkt hier auf Skillgaming! Ausserdem müsst ihr auch erst mal noch fleissig Superstars betatesten, damit es demnächst als Echtgeldspiel auf Funwin veröffentlicht werden kann!

Hier mal der erste Pressetext zum FunPAD:

WELTNEUHEIT: funPAD
Revolutionär ist das neue funPAD – ein magisches Gerät, das die Automatenbranche neu beleben wird. Am Puls der Zeit ermöglicht funPAD ein höchst begehrtes Spielerlebnis: Sportwetten oder Geschicklichkeitsspiele für die nächste Generation.

Das funPAD wird wohl im Januar schon in Düsseldorf erstmalig präsentiert – da ich kommendes Jahr ohnehin die wichtigsten Skillgaming-Messen vor Ort besuchen und hier auf Skillgaming dann live darüber berichten wollte, werde ich mir das funPAD ggf. auch mal spontan genauer anschauen und für euch vorabtesten! In dem Zusammenhang fällt mir auch noch ein, dass ich bereits im September einen Mobile-Gaming-Kompatibilitätstest der großen Spieleplattformen mit dem neuesten Android-Betriebssystem angekündigt habe. Leider sind im Praxistest – bis auf wenige Funwin-Kartenspiele – alle Plattformen bzw. Spiele durchgefallen, was jedoch meist ausschließlich auf die zu schwache Grafikleistung des HTC Desire-Mobiltelefons zurückzuführen ist. Vollständig geladen haben viele Spiele schon! Bei Gimigames ein zusätzliches Allgemeinüroblem übrigens der zum Echtgeld-Spielen letztlich praxisuntaugliche, zu kleine Bildschirm. Bei Gameduell und Tipp24 Games sind einige Spiele  garnicht oder nur fehlerhaft geladen. King-Spiele sind mangels Sicherheitsplugin leider momentan ebenfalls noch witzlos für die gängigen Smartphones. Wie man sieht kam dieses Vorgeplänkel auf Skillgaming aber gerade zum richtigene Zeitpunkt, denn nun geht der Kampf um den neuen mobilen Massenmarkt tatsächlich und zugegebenermaßen doch schneller als erwartet so richtig los!

Fazit daher: Wichtig ist nunmehr die Frage wer gewinnt den Kampf im mobilen PAD-Bereich und zumindest kurzfristig nicht mehr im Segment Mobiltelefone? Braucht es wirklich eine Eigenentwicklung wie das funPAD oder reicht nicht doch ein durchschnittlicher Laptop/Monitor mit Touchscreen-Funktion aus?  Vielleicht wird es 2011 aber auch schon Echtgeldspiele für das iPad von einem der bekannten Großplattformen geben? In einem Punkt ist Funwin jedenfalls schon jetzt spitze: Alle Spiele sind prinzipiell nämlich bereits zur Touchscreen-Steuerung geeignet. Alleine die aktuellen Tetris-Umsetzungen der Mitbewerber sind umgekehrt nur beispielhaft genannte No-Gos dafür. Doch grundsätzlich ergibt sich schnell ein neues Problem: Mit Maus spielt es sich stets schneller als mit noch so schnellen Hand und Armbewegungen, die zusätzlich die Sicht auf das Spielgeschehen immer wieder verdecken. Bei Gimigames  wo man bereits seit Monaten problemlos mit beiden Eingabemethoden spielen kann, erfährt man das im Selbsttest sehr schnell. Fair wäre es also auf den ersten Blick nicht wenn man mit seinem funPAD auch gegen normale PC-Spieler antreten könnte. Ob dies überhaupt vorgesehen ist lässt sich momentan noch nicht abschätzen. Evtl. kann sich ja mal jmd. von Funwin gezielt dazu äußern. Skillgaming hält euch natürlich fortan auf dem Laufenden was all diese Dinge angeht!

2 Reaktionen zu “Funwin – Das FunPAD kommt!”

  1. funwin

    Danke für den tollen Bericht! funwin, und die Spiele aus dem Hause funworld, waren stets touchscreenoptimiert, da wir aus dem Terminalbusiness kommen. Durch die rasante Entwicklung im Tablet-Bereich haben wir bei der Entwicklung von funwin stets darauf geachtet, dass auch die Webseite touchscreentauglich ist. Deswegen auch das etwas andere Design im Verleich zur Konkurrenz. Durch diese Entwicklungen im PC-Bereich, unsere touchscreenoptimierten Spiele und nun auch durch unsere neue Mutterfirme Quanmax AG war es für uns naheliegend das funPAD zu entwickeln.
    Die Entscheidung Touchscreen vs. Maus liegt wohl ganz einfach in der Präferenz des Spielers selbst. Einen merklichen Vorteil hat man als Spieler weder mit dem Einen, noch mit dem Anderen. Es liegt eher daran wie man es gewohnt ist. Das man mit der Maus merklich schneller ist können wir nicht bestätigen. Zu Beginn von funwin haben wir eigentlich gedacht, dass es genau umgekehrt ist, dass die Terminal-/Touchscreen-Spieler einen Vorteil haben. Aber durch Scorevergleiche hat sich herausgestellt, dass dies keinen merklichen Unterschied macht. Schlussendlich hängt es doch vom Können des Spielers ab. Was man aber auf jeden Fall sagen kann ist, dass das Spielen mit dem funPAD sehr gemütlich ist und vor allem auch sehr viel Spass macht!

  2. skillgamer

    Wenn ich die Mauszeigergeschwindigkeit entsprechend einstelle bin ich als PC-Spieler extrem schnell von der einen Seite des Spielfelds auf der anderen. Ich glaube daher schon, dass es vereinzelte Spiele gibt wo man da als “körperbetonter Spieler” in speziellen Situationen benachteiligt sein könnte. Ich vertraue euch da aber mal und weiss ja auch, dass es bei den meisten Spielen schon jetzt absolut keine Bedenken gibt :) Man kann sowas bei Bedarf ja manchmal auch einfach anpassen (kein Zeitbonus vergeben, o.ä.). Haut rein!

Einen Kommentar schreiben