Funwin – Diamond Elevens (Ace Solitaire, Maya Pyramide)

So, für alle eher klassisch veranlagten Spieler sei gesagt, dass Funwin neben den vielen Fun- und Actionspielen natürlich auch eine Reihe an beliebten Kartenspielen anbietet! Beispiel heute Diamond Elevens, dass im Titel mit dem englischen Zahlwort 11 schon erkennen lässt, dass es sich um eine Ace-Solitaire Umsetzung handelt, die viele von euch ja gerade von dem sehr guten Maya Pyramid auf Gameduell her längst kennen. Ziel ist es alle Karten, die augenscheinlich in Pyramidenform angeordnet sind (daher auch der Name Maya Pyramid, wobei Ace Solitaire die richtigere Genre-Bezeichnung ist) abzubauen, indem Karten mit einer Augensumme von bis genau 11 markiert werden. Das wars auch schon wieder zum Thema simpel hoch zehn, aber Level erfolgreich zu beenden ist widerum nicht ganz so leicht, da die Karten vom unteren Kartendeck ebenfalls in die Pyramide eingeordnet werden, wenn es keine weitere Zugmöglichkeit zum Ende hin mehr gibt. Will heissen: Man muss es auf einen Schlag schaffen auf die letzte 11 zu kommen, sonst wirds schnell wieder schwieriger! Als Hilfe bekommt aber immerhin ein zweites Leben, das man im Sinne der Chancengleichheit auch sehr bitter nötig hat. Da ja nie die exakt gleichen Sets gespielt werden wäre ein Zweites sogar noch einen Tick fairer um den etwas erhöhten Glücksfaktor weiter zu minimieren.  Optisch ist Diamon Elevens jetzt nicht der totale Blickfänger aber gemessen am Hintergrund Automatenspiele schlicht aber gut. Wer sich dagegen das “Miau-Miau Katzengejammer” als Musik ausgedacht hat, den sollte man mit einer entsprechenden 24 Stunden Nonstop-MP3-Einlage und Fuß- und Handfesseln auch mal einen Tag lang schön damit quälen. Um das ganze aber dann wieder ein bisschen ernster zu beenden: Mit dem wesentlich weniger frustrierenden und abwechslungsreicheren Maya Pyramide kann Diamond Elevens auf Funwin definitiv nicht mithalten. Da die Ansprüche an Kartenspiele von den Spielern wohl ohnehin eher geringer ausfallen als bei innovativen Actiontiteln finde ich das ganze aber auch nicht allzu tragisch. Wer Ace Solitaire mag wird auch gerne die etwas fordernderen Umsetzungen auf Funwin oder Stargames spielen, denn gerade der höhere Anspruch kann ja widerum ein ausgesprochener Anreiz sein. Hier die Rangliste der bestehenden Umsetzungen nach Schwierigkeit angeordnet (mit der einfachsten beginnend): Maya Pyramid auf Gameduell, Ace Solitaire auf Stargames und King (zwei Zusatzkarten zum Erreichen der letzten 11) und dann Diamond Elevens auf Funwin (nur eine Zusatzkarte zum Erreichen der letzten 11). Und jetzt nach Testurteil (gute Umsetzungen zuerst): Maya Pyramid, Ace Solitaire auf King (3 Level, guter Sound), Diamond Elevens (sehr fordernd, Sound fragwürdig) und Ace Solitaire auf Stargames (nur ein Level, kein Sound).

Der Score-Schnitt liegt bei ~85.646 und der Alltime-Highscore bei ~222.678 Punkten. Bei Unklarheiten oder abweichenden Meinungen zum Testergebnis immer her damit ;)

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

5 Reaktionen zu “Funwin – Diamond Elevens (Ace Solitaire, Maya Pyramide)”

  1. Cerena

    Ich finde hier gilt – wie bei Ausnahmslos allen Kartenspielen auf Funwin – dass der Glücksfaktor durch die unterschiedlichen Sets einfach viel zu hoch ist. Da sind andere Seiten in Punkto Fairness mit ihren Kartengenres doch gewaltig vorraus.
    Ich spiele auf Funwin nichts aus dem Genre, da für die Jackpotts gilt: Wer am meisten investiert, gewinnt am meisten. Ob da dann bei Gewinnsummen von oftmals über 100€ überhaupt viel übrig bleibt, wage ich zu bezweifeln.

  2. skillgamer

    Sehe ich ähnlich. Was man aber auch beachten muss ist, dass alle Sets immer lösbar sind. Wenn beide Leute die gleichen Sets hätten gibt es trotzdem oft 2 verschiedene Möglichkeiten und dann entscheidet somit auch “das Glück” über Sieg oder Niederlage. Das Problem sind da so glaube ich eher Kartenspiele selbst als Kartenspiele speziell auf Funwin, wenngleich es bei Funwin nochmals einen Tick “unfairer” ist, aber doch nicht so krass das man die nicht um Echtgeld spielen könnte!?

  3. Cerena

    Naja, es ist meine persönliche Erfahrung dass ich da immer im Minus liege. Auf anderen Seiten sind mir bei gleichwertigen Spielen oft Gewinne möglich.
    Bei den Jp´s hab ich schlichtweg nicht die Nerven mich dort einzukaufen, das ist mir zu Riskant *g*

  4. skillgamer

    Ich gebe zu ich spiele grundsätzlich auch keine Kartenspiel-Jackpots (mehr). Finde da vor allem Echtzeit-Skatturniere wesentlich spannender und transparenter.

  5. douglas betz

    wir bekommmeichds spiel dimonds 11 runtr geladen ? bitte um info dnke

Einen Kommentar schreiben