Funwin – Interview mit Produktmanager Axel Aichenauer Teil 1

Lange, lange ist es her, aber mit dem heutigen Tage lebt die Interviewsektion auf Skillgaming wieder auf und wird künftig auch öfters wieder befüllt werden. Ihr könnt mir jederzeit Interviewpartner und konkrete Fragen, die für alle Blogleser interessant sein könnten (also bitte  nicht sowas wie: wo bleibt MEINE Auszahlung?) zukommen lassen und vorschlagen. Die Chance auf Ablehnung beziffer ich mal mit < 1%. Also immer her mit euren Ideen und Wünschen!

Nun aber freue ich mich sehr euch mitteilen zu können, dass Herr Axel Aichenauer, Produktmanager bei Funwin, ein offenes Ohr für Skillgaming gefunden und exakt ein Dutzend Fragen sehr spannend, hintergründig und aufschlussreich beantwortet hat. Bereits vorab ein herzlicher Dank dafür! Hier nun der erste Teil des Interviews – viel Spaß beim Lesen!

1. Erzähle uns doch bitte ein wenig über das Automatengeschäft der Marke Photo Play!

PHOTO PLAY wurde 1995 als Spiele-Terminal gemäß der Philosophie POSITIVE GAMES – Spiele FREI von Gewalt, Glücksspiel und Pornographie entwickelt. Im Durchschnitt befinden sich über 100 Spiele auf einem PHOTO PLAY System. Dabei handelt es sich um Karten-, Quiz-, Geschicklichkeits- und FUN-Spiele, die im Single Player Modus alleine, im Dual-Mode zu zweit und im Multiplayer Modus mit bis zu vier Spielern gleichzeitig gespielt werden können.

Im PHOTO PLAY MASTERS – dem größten, internationalen Touchscreen-Turniernetzwerk der Automatenbranche – finden zudem jährlich bis zu 3.000 Turniere statt. Dabei können sich die Spieler in nationalen sowie internationalen Turnieren messen und sich zu LIVE Multiplayer Challenges herausfordern.

PHOTO PLAY ist heute in 46 Ländern weltweit vertreten (z.B. Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Griechenland, Portugal, Spanien, Frankreich, Finnland, Russland, Australien, …) und in 26 Sprachen erhältlich. Aufgestellt sind die Terminals vornehmlich in Bars, Pubs, Spielhallen, Hotel- und Flughafen-Lounges.

Bekannt ist PHOTO PLAY aber nicht nur wegen der großen Anzahl an positiven Spielen und spannenden Turnieren, sondern auch wegen der spielerfreundlichen Touchscreen-Technologie und dem einzigartigen Spielerlebnis, das die internationale Community stark fasziniert. 

2. Wie entstand dann aus dieser Entwicklung heraus die Idee und Entstehung der Online-Plattform Funwin? Worin genau liegt der Grund, dass so auffällig viele Spieler aus Griechenland und Zypern online anzutreffen sind? Wie viele aktive Spieler sind inzwischen insgesamt auf Funwin aktiv?

Zur Entwicklung der funwin Spieleplattform kam es vor allem durch die sich verändernden Marktgegebenheiten für PHOTO PLAY. So hat z.B. das Rauchverbot in den Lokalen dazu geführt, dass immer weniger Leute ins Lokal gehen bzw. dort spielen. Stattdessen bleiben sie gerne zu Hause und spielen am PC, was wiederum die Idee einer eigenen Online-Spieleplattform entstehen ließ. Außerdem ist die Nachfrage nach PHOTO PLAY Spielen im Internet international immer stärker geworden. Einzelne Webseiten unterschiedlichster Art, gaben sogar vor, PHOTO PLAY Spiele selbst online zu haben, obwohl das in Wahrheit gar nicht der Fall war. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis wir mit unserem langjährigen Knowhow und der hohen technologischen Kompetenz aktiv entgegen wirkten und die funwin Online-Plattform zu entwickeln begannen.

Die hohe Anzahl an griechischen und zypriotischen Spielern ist auf die starke Verbreitung von PHOTO PLAY in diesen Ländern bzw. auf die enge Partnerschaft mit deren Generalvertretern zurückzuführen. Hier erfreut sich PHOTO PLAY sehr großer Beliebtheit und deshalb ist es auch gelungen, einen Großteil der Spieler von Beginn an auch für funwin zu gewinnen.

Insgesamt spielen derzeit rund 30.000 Spieler auf der funwin Online-Plattform.

3. Was hebt Funwin von anderen Anbietern ab? Wieso sollte ich mich als Spieler gerade bei Euch und nicht etwa bei einem anderen Anbieter registrieren?

Das Besondere an funwin ist, dass alle Spiele zu 100% Touchscreen optimiert sind und sowohl auf der Online-Plattform als auch auf den Spiele-Terminals funktionsfähig sind. Außerdem ist funwin auf eine internationale Community ausgelegt und bündelt das jahrzehntelange Knowhow von funworld in Sachen Spiele-Entwicklung und Turniermanagement.

Es ist die Einzigartigkeit der Touchscreen tauglichen Spiele, die sich kein Spieler entgehen lassen sollte und durch die sich funwin von der Konkurrenz maßgeblich abhebt. Darüber hinaus wird die Plattform durch neue Features, Jackpots oder Turniere laufend mit neuen Spielanreizen versehen und so für Spieler stets spannend gehalten.

4. Wird es in Zukunft  einen Ausbau der Communityfunktionen bei Euch geben? Bis jetzt ist das dahingehende Angebot doch auffällig knapp gehalten.

Ja, weitere Community Features sind derzeit gerade in Planung und werden in absehbarer Zeit auf der Plattform gelauncht. Unter anderem wird es mehr Informationen zu den Gegnern und ihren Spielkarrieren geben.

5. Was, so glaubst Du, machen andere Plattformen derzeit besser als Ihr?

Unsere Plattform-Konkurrenten haben in erster Linie einen zeitlichen Vorsprung, was z.B. die Community Features betrifft, die diese nicht erst entwickeln, sondern bereits verfeinern können. Aber gerade hier, bemühen wir uns intensiv, unserem Nachholbedarf schnellst möglich nachzukommen.

6. Werden Eure Spiele auch nach dem Release noch regelmäßig gepflegt und verbessert? Einige Skill-Games-Plattformbetreiber wie Tipp24 Games veröffentlichen auch  im Nachinnein noch angepasste, verbesserte Versionen – andere Anbieter wiederum investieren diese Zeit dagegen lieber in ganz neue Releases. Bei dem tollen Spiel Pengu Flip z.B. ist es unglaublich frustrierend, wenn bei einem Boost-Stand von 1 ein Verdoppler-Item auftaucht, da es in dieser Situation letztlich genau so viel bringt wie ein normales Boost-Item. Als Spieler trauert man da wirklich ewig dieser “Verschwendung” nach. Wie geht Ihr mit Feedback dieser Art um? Wäre eine solche Kleinigkeit bereits ein Grund für Euch das Spiel anzupassen, um letztlich auch den Spielspaß für Eure Konsumenten zu erhöhen?

Ja, auch unsere Spiele auf funwin werden selbstverständlich laufend weiterentwickelt und aktualisiert. So werden die Spiel- und Levelzeiten angepasst und die Performance der Spiele optimiert. Gleichzeitig launchen wir außerdem jeden Monate eine neues Spiel auf der Plattform.

Was Pengu Flip betrifft, ist derzeit noch keine Änderung vorgesehen, da der erwähnte Kritikpunkt erstmals aufgetreten ist und wir diesen zuerst evaluieren müssen. Generell nehmen wir aber die Kritik unserer Spieler sehr ernst und haben schon oft entsprechende Anpassungen und Änderungen auf Basis ihres Feedbacks vorgenommen. So professionell werden wir natürlich auch im Fall Pengu Flip vorgehen.

Morgen gibt es bereits den noch spannenderen zweiten Teil des Funwin-Interviews hier auf Skillgaming zu lesen. Dann geht es u.a. um Themen wie Betrugserkennung, Auszahlungen und neue Spiele! Eine weitere, besonders tolle Überraschung wird es zu einem dieser Punkte natürlich ebenfalls geben :)

Sollten sich eurerseits bereits jetzt neue Fragen ergeben haben oder irgendwelche Punke offen geblieben sein, könnt ihr gerne die Kommentarfunktion dazu nutzen um noch einmal gezielt nachzubohren!

6 Reaktionen zu “Funwin – Interview mit Produktmanager Axel Aichenauer Teil 1”

  1. Derio

    also ein konstruktives, aber dennoch kritisches interview mit jemanden von gimigames wäre sehr aufschlussreich !

  2. skillgamer

    Woher konnte ich ahnen, dass das jetzt kommt…Mail mir am besten mal Deine konkreten Fragen, dann sammel ich das mal alles. Klingt ja fast so als hättest du schon was Konkretes im Kopf!

  3. Derio

    ich dachte eigentlich, dass du dir die fragen selbst ausdenkst und selbst bestimmst wie kritisch diese sein können

    wenn ich das machen würde, wäre das aufgrund meiner erfahrungen zu negativ und nicht unbedingt repräsentativ

    gimigames würde ja kein interview mit dir machen, wenn nur negative fragen kommen

  4. skillgamer

    Und genau deshalb kannst Du mir gerne mitteilen um welche Themen es Dir geht (bitte per Mail). Nur so kann ich die möglicherweise “negativen Fragen” gezielt stellen.

  5. Derio

    ok :

    wo bleibt MEINE Aus­zah­lung?

    scherz ^^ ich hab sie ja schon :P

    also werde mir dann ein paar fragen ausdenken und dir schicken.. irgendwann

  6. skillgamer

    ok, danke :)

Einen Kommentar schreiben