Gameduell – Live-Test Erfahrungen von Leser Jan (Gastbeitrag)

Nachdem mich Leser Jan vor gut 2 Wochen etwas verägert per Mail informiert hat, dass sein Gameduell-Account gesperrt worden ist, habe ich ihm noch gesagt: Ruhe bewahren und einfach den Live-Test absolvieren. Das ist nichts schlimmes und die vorläufige Accountsperre das einzig ärgerliche am ganzen Prozess. Egal wie das Ergebnis des Live-Tests ausgehen sollte habe ich Jan darum gebeten  Skillgaming.de in jedem Fall die gesammelten Erfahrungen zuzusenden – das hat er heute auch getan und dafür bedanke ich mich recht herzlich bei ihm!

Eine Gameduell-Kolumnistin ist in Folge meines Aufrufs zwar bereits gefunden worden (ihren ersten Beitrag wird es auch bald schon geben :)), aber noch einmal der ausdrückliche Hinweis an alle, dass Gastbeiträge beliebiger Art weiterhin immer und sehr willkommen sind und auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit hier veröffentlicht werden (egal ob nun schleimig oder kritisch). Die einzige Bedingung ist, dass diese auch vernünftig sind (“alles ist scheiße” zählt nicht dazu) und gleichzeitig für möglichst viele auch interessant sein könnten.

Hier nun der schöne Erfahrungsbericht von Jan – viel Spaß beim Lesen:

LIVE-TEST bei Gameduell

Nachdem ich mehrere Euro bei Gameduell gewonnen habe, wurde einfach mein Konto gesperrt.

Ich konnte mir natürlich nicht erklären woran das liegt.

Also rief ich beim Kundendienst an und dort wurde mir erklärt das bis zur Teilnahme am Livetest mein Konto gesperrt bleibt.

Das fand ich natürlich nicht sehr gut, hierüber sollte Gameduell seine Kunden informieren und zumindest eine eMail versenden.

Am nächsten Tag wurde aber aus Kulanz mein Konto wieder freigeschaltet und ich bekam eine eMail mit einer Einladung zum Live-Test.

Umgehend habe ich geantwortet und den 26.11.2010 vorgeschlagen, am nächsten Tag bekam ich Antwort mit zwei möglichen Zeiten 11 Uhr oder 13 Uhr.

Ich entschied mich für 13 Uhr, da ich ca. 300km anreisen musste.

Wenn man mit dem Pkw nach Berlin zum Live-Test fährt, sollte man auch genug Zeit einplanen.

  1. Der Stadtverkehr bremst.
  2. Einen Parkplatz zu finden ist sehr schwierig.

Nun gut auch diese Hürde habe ich genommen.

Anschließend ging es zu Fuß zur angegebenen Adresse. Alles sehr unscheinbar.

Im Hinterhof dann beim Fahrstuhl geklingelt und schon gings nach kurzer Kontaktaufnahme in den 5. Stock (die Wegbeschreibung war übrigens sehr gut).

Oben angekommen wurde ich von 2 freundlichen Gameduell-Mitarbeitern empfangen. Getränke wurden angeboten, aber ich hatte keinen Durst.

Anschließend wurde mir der geplante Ablauf geschildert und meine Personalien überprüft.

Nun gings also in einen seperaten Raum mit einem PC.

Ich sollte Solitär, Bubble Popp und Pyramide mit meinem eigenen Account spielen.

Ich spielte mich ein wenig warm und dann konnte es losgehen, hierbei werden alle erreichten Spielstände protokolliert (man kann Trainingsduelle spielen).

Bei den anderen beiden Spielen lief es genauso.

Es wird nicht verlangt die eigene Highscore zu knacken, man sollte aber schon annähernd die Scores erreichen. Es wird natürlich auch darauf geachtet welche Spieltechnik benutzt wird.

Nachdem ich alle 3 Spiele erfolgreich, mehrmals, gespielt habe, wurde der Live-Test beendet.

Nun musste ich noch das Protokoll unterschreiben, und habe diverse Fragen kurz beantwortet.

Dann wurde noch ein Foto mit mir geschossen, denn die Live-Test Website soll endlich einmal erneuert werden (ist schon 2 Jahre alt).

Zum Abschluß bekam ich noch einen Zettel mit 20 Fragen, diese kann man auch später beantworten und per eMail senden.

Da ich mit dem Pkw dort war wurden mir noch die Fahrtkosten erstattet (Tankquittung aufheben!).

Zu meiner Überraschung erhielt ich noch eine Tasse und einen Schlüsselanhänger von Gameduell.

Nach einem letzten Smalltalk wurde ich verabschiedet und verließ dann die Örtlichkeiten und machte mich wieder auf den Heimweg.

Also für alle die mal einen Live-Test machen müssen, es ist nichts schlimmes und die Gameduell-Mitarbeiter sind echt nett. Und so siebt man auch die unehrlichen Spieler aus.

Wer weiter weg wohnt kann natürlich Live-Test Termine in Köln oder München nutzen.

Vielen Dank noch einmal an Jan für die Zusendung! Einen etwas älteren aber ähnlich positiven Live-Test-Bericht aus Köln gibt es in diesem Zusammenhang übrigens auch von mir nachzulesen und zwar hier.

4 Reaktionen zu “Gameduell – Live-Test Erfahrungen von Leser Jan (Gastbeitrag)”

  1. derio

    aber welcher summe muss man denn zum live-test?

  2. Jan

    Das ist verschieden. Irgendetwas zwischen 200€ – 1000€.

  3. horo

    das ist nicht richtig, du kannst auch bei <100€ eingeladen werden, das hängt mehr von deinen ergebnissen ab und ob du gemeldet wurdest oder nicht.

  4. Gigi

    Hallo

    Seit die Spielstärke verschlechtert wurde werden die viel Spieler bestraft,denn wenn man den 2 ten Platz macht hat man Verloren,man steigt aber ohne Ende in der Spielstärke total daneben.Dies ist das größte manko.
    Dann immer die Bonus Aktionen Weihnachten Ostern Halloween usw,kaum Geld nur Schrott.
    GD ist wirklich Geizig geworden…

    Zu guter Letzt wird man letzte Zeit immer von dem Letzten Spieler regelrecht überrollt,
    die kommen meistens aus Spanien oder Frankreich,
    vieleicht können die da besser bescheißen,denn normal ist das nicht was die an Highstores nach ein paar Spielen haben.
    Wenn man den meldet kommt kein feedback und natürlich auch keine Rückerstattung.

    Und noch was:
    Negative Meinungen werden, egal welches Forum gelöscht.

Einen Kommentar schreiben