Gameduell – Zurück vom Livetest

Nachdem mein Account vor 3 Monaten erstmal auf Eis gelegt wurde, habe ich meinen Livetest bei Gameduell gestern erfolgreich absolviert. In Zukunft wird es also wieder öfter News zu dieser Plattform geben können!

Im folgenden erläuter ich den kompletten Ablauf so detailliert wie meines Erachtens nötig. Wer keine Lust hat sich das alles durchzulesen dem sei zusammenfassend erklärt: Meine Erfahrungen beim Livetest waren insgesamt durchweg positiv. Die Mitarbeiterin von Gameduell war sehr nett und neben der kompletten Reisekostenübernahme (meine Anreisekosten lagen unter dem Pauschalbetrag, den Gameduell übernimmt) seitens Gameduell gibt es ganz einfach nichts zu beanstanden!

Vorgeplänkel:
Am 12. Dezember wollte ich mich wie gewohnt auf Gameduell einloggen und musste feststellen, dass mein Username als “unbekannt” deklariert wurde. Von disem Umstand überrascht, wollte ich mich an den Support wenden und habe mich dazu in meinen Mailaccount eingeloggt, den ich damals extra für Gameduell eingerichtet hatte (das ganze liegt schon eine halbe Ewigkeit zurück, so zwischen 2003-2004, und war eigentlich als Einweg-Mailaddy zur Probespieler-Registrierung gedacht, noch nichtsahnend, dass ich kurz darauf zum Gewinnspieler werde). Dementsprechend habe ich mich dort auch maximal 2x pro Jahr eingeloggt. Jedenfalls fand ich am o.g. Datum folgende Mail in meinem Postfach:

Sehr geehrter Herr Lommen,leider haben Sie nicht auf die von uns gesendeten Einladungen zum Live-Test
reagiert.
[…]
SIE WERDEN DESHALB AB SOFORT VOM SPIELBETRIEB AUF GAMEDUELL AUSGESCHLOSSEN.

Ca. 2 Wochen vorher kam bereits eine Mail, dass mein Account gesperrt wird, wenn ich bis zum 12. Dezember keine Zusage zu einem Livetest ausspreche. (Habe die Mail zwischenzeitig leider schon gelöscht).
Nach ein bisschen E-Mail-Hickhack konnte ich mich mit Gameduell darauf einigen, bei nächster Gelegenheit einen Livetest in Köln zu absolvieren, da mir die Anreise nach Berlin aus Zeitgründen kaum möglich war, ich bereits letztes Jahr im Sommer Gameduell einen kurzen Besuch abgestattet habe und ein spontaner Livetest für einen Skillgaming-Bericht aus organisatorischen Gründen zu guter Letzt nicht möglich war. Ich möchte betonen das sämtliche (den Livetest betreffenden) Mails vom Kundenservice stets innerhalb eines Tages beantwortet wurden! Eine negative Sache, soll aber dennoch nicht unerwähnt bleiben: Während der Terminfindungsphase hatte ich kurzzeitig keine Lust mehr mich mit Gameduell “rumzuschlagen” und mir wurde angeboten mein Restguthaben einer Organisation meiner Wahl zu spenden. Da ich mit meiner 10€ Einzahlung vor Jahren bereits eine 4-stellige Summe erspielt habe, konnte ich dem Vorschlag auch ziemlich unbefangen zustimmen. Als ich dann an die Livestrong-Foundation von Lance Armstrong spenden wollte (und etwas zeitferner dennoch freiwillig einen Livetest in Berlin durchführen wollte) kam dann auf einmal folgende Mail zurück: 

Eine Spende würde allerdings einem von uns gewählten gemeinnützige Zwecke zugute kommen.

Daraufhin habe ich mich dann entschlossen das Geld dann eben doch nicht zu spenden und den Livetest zeitnah durchzuführen – zumal war mein Account auch die komplette Zeit gesperrt und trotz Anfrage nicht freigeschaltet worden.

Der Livetest selbst:
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich erstmal 45 Minuten zu spät im Hotel angekommen bin. Erfreulicherweise stellte das seitens Gameduell dennoch kein Problem dar, auch wenn der mir nachfolgende, letzte Spieler, dann leider eine halbe Stunde länger als geplant warten musste.
Der Livetest fand im “Hotel Friends” in Köln statt – kein wirklich schönes Hotel, aber natürlich vollkommen den Zweck erfüllend (Raum + Laptop!). Die Hotelfindungsphase war im Übrigen der Grund meiner Verspätung. Allerdings nehme ich das dann auch voll auf meine Kappe, da ich mir einfach per GoogleMaps eine Autoroute hab berechnen lassen und drauf los gefahren bin, in der Annahme, dass das Hotel irgendwann wohl beschildert sein wird.
Jedenfalls wurde ich dann gestern um 16:45 von einer wirklich sehr (!) netten, jungen Mitarbeiterin von Gameduell empfangen, die ihrerseits schon 7 Stunden Livetest hinter sich hatte und trotz meiner Verspätung (oder gerade wegen dieser unerwarteten Erholungspause) sehr positiv eingestellt war. Nachdem ich dann meine Maus an den PC angeschlossen hatte, fragten wir uns welches Spiel ich eigentlich spielen sollte. Schließlich wusste ich selbst nicht genau, warum ich zum Livetest eingeladen wurde. Vor ~2 Jahren war ich in den Quizspielen ganz gut, allerdings hatte ich damals noch viel Freizeit und hatte die Fragen einfach auswendig gelernt. Da mittlerweile neue Fragen hinzugekommen sind, sahen wir keinen Sinn darin, mich in diesem Spiel zu testen, zumal ich seit 3 Monaten überhaupt kein Spiel auf Gameduell mehr absolvieren konnte. Wir starteten dann Käpt’n Klick, weil das anscheinend dann doch so vorgesehen war und ich ja damals mit meinem 50k-Punkte Guide kurz nach Launch des Spiels einer der besten im Highscore war. Im 4. Versuch hatte ich dann endlich mit 64k-Punkten eine ausreichende Anzahl an Punkten. Besonders erwähnenswert: Nach dem 5. Level habe ich die “Gameduell-Abgeordnete” gebeten mir eine der drei Kisten auszusuchen. Sie sagte rechts, ich klickte und hatte die 10k Bonus :)
Es war eigentlich überhaupt kein Druck während dem Livetest zu spüren, aber man muss auch ganz klar festhalten, dass man am eigenen PC/Laptop einfach viel besser spielen kann, als unter Beobachtung und einem Mousepad (ich hatte meins nicht mitgenommen), welches mehr bremst, als flutscht.
Danach absolvierte ich noch einige Partien Pyramide, da ich dort den größten Teil meiner Gewinne eingefahren habe. Da das ganze natürlich extrem Set-abhängig ist und wir auf Grund meines Fauxpas nicht unendlich viel Zeit zur Verfügung hatten, bin ich kein Risiko eingegangen und habe so gespielt, dass ich einfach alle Level möglichst sicher beenden konnte.
Dann war der Livetest auch schon vorbei. Das Reisekostenrückerstattungsformular wurde mir sofort vorgelegt, ich habe unterschrieben und war schon wieder weg, bevor ich eigentlich so richtig da war ;)

Eigentlich wollte ich Fotos machen; da das Hotel allerdings nichts besonderes darstellte, sowie Köln als Austragungsort im Interesse der Spieler, die nicht mal gerade nach Berlin fahren können, angeboten wird und ich sowieso viel zu spät dran war habe ich einfach darauf verzichtet. Ein schlechtes Gewissen muss ich aber nicht haben, da es wie gesagt nichts besonderes zu sehen gab.
Ich hoffe, dass euch meine Erfahrungen helfen und ihr euch einen Eindruck vom Livetest verschaffen könnt; ebenfalls bedanke ich mich nochmals bei Gameduell für die ingesamt problemlose Abwicklung des sinnvollen Livetests.

Fragen könnt ihr gerne in den Kommentaren posten.

9 Reaktionen zu “Gameduell – Zurück vom Livetest”

  1. wali

    wie ist das eigentlich haben die was dazu gesagt, dass du 3 monate nicht gespielt hast und auf einmal xxx punkte erreichen sollst? weil es ist doch unfair einen erst 3 monate auszusperren und dann von ihm zu verlangen solche spiele hinzulegen wie früher, oder wie ist das gehandhabt?

  2. skillgamer

    Hallo wali,
    von dem Spiel Quiz wurde ich aus den oben genannten Gründen “befreit”. Beim Spiel Käpt’n Klick kann man eigentlich nicht allzu viel verlernen, sodass die Spielpause eher weniger drastisch war. Entweder man kennt eine gut Taktik oder eben nicht. Ob man eine Millisekunde schneller klickt oder nicht ist beim Livetest dann eher irrelevant. Ich konnte im Livetest sogar trotz Spielpause meine gespeicherte Highscore übertreffen! Beim Spiel Pyramide ist man natürlich auf das gegebene Set angewiesen. Alle diese Dinge, waren daber auch er Mitarbeiterin bekannt und wurden beim Testen berücksichtigt!

  3. wali

    hio,

    hm ok aber es gibt dort genug spiele bei denen es auf “geschwindigkeit” ankommt, wie moorhuhn, tauschrausch, etc.
    ich frage weil ich mich auch zum livetest angemeldet habe nachdem mein account gesperrt wurde und ich nun fast 3 monate auf einen termin warte. auf meine frage ob ich mit einem anderen acc bzw ob die meinen für die zeit eingeschränkt öffnen könnten bekam ich als antwort, dass dies gegen die AGB verstoße und weder das eine noch andere ginge. mache mir da halt etwas sorgen und bin enttäuscht ,dass ich jetzt noch länger ohne zu spielen warten muss. habe schon das gefühl dass ich mit der wartezeit dazu gezwungen werde beim livetest schlecht abzuschneiden. bei den spielen wie pyramide mache ich mir halt weniger sorgen weil es da wirklich vom set abhängt. bei den anderen spielen, naja, wie scon erwähnt.

  4. skillgamer

    Hi wali,
    das Problem ist tatsächlich nicht zu leugnen. Ich selbst habe per Mail angefragt, ob mein Account zumindest für Probespiele freigeschaltet werden kann. Als Antwort erhielt ich dann: “Ihr Spieler-Konto “Stanley2″ bleibt jedoch aus Sicherheitsgründen bis zum erfolgreich absolvierten Live-Test deaktiviert. Eine hiervon abweichende Regelung kann derzeit leider nicht getroffen.” (Das abschließende “werden” fehlte in der Mail tatsächlich).
    Ich denke in dieser Situation bleibt einem als Spieler laut AGBs nicht viel Anderes übrig, als sich mit diesem Umstand abzufinden und zu hoffen, dass Gameduell die Punkteerwartungen während dem Livetest etwas zurückschraubt. Ich fände es allerdings auch sinnvoller, wenn GameDuell für alle vorläufig gesperrten User ein Konto einrichtet, indem weiterhin 0 EUR Duelle ausgetragen werden können.

  5. wali

    jo, ich bin jedenfalls sehr gespannt wann ich einen termin bekomme und wie es dann ausschauen wird mit den punkten.

  6. Alessa

    und was wäre passiert, wenn du den livetest nicht bestanden hättest ausser dass der account dann dauerhaft gesperrt wäre und wann hättest du den nicht bestanden ? gab es auch spieler da, die ihn nicht bestanden haben ?

  7. skillgamer

    Hi Alessa,
    Ich sollte eine bestimmte Punktzahl in den Spielen Käpt’n Klick und Pyramide erreichen. Dazu durfte ich während dem Test so viele Probeduelle starten, wie nötig. Die Konsequenzen bei nicht bestehen sind mir nicht bekannt bzw. sicherlich schwer zu verallgemeinern. Wenn man sich die AGBs bzw. die E-Mails vom Kundenservice durchliest würde es aber denke ich erstmal darauf hinauslaufen, dass man neben einer lebenslangen Sperre sein Restguthaben (bei Bedarf) an eine Hilfsorganisation Spenden kann. Weitere Schritte hält sich Gameduell natürlich schon offen. Ob jemand den Test nicht bestanden hat, kann ich dir jetzt nicht sagen, da ich vor Ort nicht danach gefragt habe. Eine kurze Mail-Anfrage habe ich aber gerade verschickt, so dass ich bei erhaltener Antwort, diese auch hierhin weiterleite.

  8. skillgamer

    @Alessa: Alle 7 Spieler, die am Livetest teilgenommen haben, haben auch bestanden :)

  9. Kim

    Auch ich habe am Livetest teilgenommen.Nach meinen Erfahrungen,besteht jeder diesen Test.der Livetest ist absolut nicht aussagekräftig.Auch ich habe die erforderlichen Punkte nicht erreicht,aber dennoch bestanden.Ich kann also nur sagen,dass jeder den Livetest bestehen wird,auch wenn er die Spiele nicht perfekt kann.Ist also absolut witzlos,wie die gesamte Seite.

Einen Kommentar schreiben