Gimigames – Testupdate, Tipps und Gewinnvideo zu Captain Math

Viel Zeit zum Spielen habe ich momentan nicht. Wenn es dann doch mal klappt und ich mich für eine Seite entscheiden muss, fällt die Wahl eigentlich immer auf Gimigames, da ich mich dort schlichtweg am liebsten aufhalte.

Geprägt durch dieses sich breit machende Bewusstsein habe ich insbesondere auch aus folgenden Gründen die Bewertung auf der Testseite wieder etwas nach oben geschraubt:
Die Spiele haben inzwischen ein adäquates Design – die billige Optik, die man auf meinen älteren Youtube-Videos noch bestaunen kann ist somit endlich passé. Auch das Skillsystem scheint besser zu funktionieren: Bei Words Millionaire, Puzzle Party und allen voran Captain Math gelingt es mir selbst mit 3-4,5 Skillsternen zumindest insgesamt gewinnbringend zu spielen. Irgendeine Aktion (Jackpot, Event-Kalender,…) untestützt mich dabei immer. Natürlich verliere ich auch öfters einzelne Runden -sowohl gegen totale Anfänger, die weniger Rätsel lösen müssen als auch gegen Profis, die eben auch mal besser sind als man selbst-. Die vielen Events tun jedem Spieler sowie der Plattform aber wirklich sehr gut und sorgen für viel Unterhaltung und Motivation.
Gimigames bemüht sich ferner vom ersten Tag an nachweislich sehr, auf das Feedback der Spieler einzugehen und nein, für all diese Aussagen werde ich nicht bezahlt!

Zusammengefasst: Die Spiele auf Gimigames sind kurzweilig, haben eine geringe Spieldauer, was den Fun-Faktor unheimlich erhöht und man hat die Möglichkeit mit einem geringen Geldeinsatz hohe Gewinne einzufahren! Alleine heute konnte ich in Kombination mit den Gold-Run-Boni sowie dem doppelten Bonuspunkten-Event ca. 150€ gewinnen. Übrigens ohne einen einzigen Jackpot abwarten zu müssen! Im Video oben links seht ihr wie ich Stufe 7 bei Math trotz Fehler gewinnen konnte – das besondere dabei: in Runde zwei habe ich 0,45€ Einsatz getätigt und daraufhin alle sechs Runden für mich entscheiden können. Aus 0,45€ wurden somit in ca. 7 Minuten spielend leicht 14€! In diesem Zeitfenster habe ich bei anderen Anbietern so manches Spiel mit 0,50€ Einsatz und möglichen 0,75€ Gewinn noch nicht einmal beendet!

Gimigames hat ein zukunftweisendes, ideales Konzept gefunden, auch in Bezug zum Thema Mobile Gaming. Kaum ein Spiel anderer Plattformen kann ich mir so wunderbar einfach auf einem iPhone zu spielen vorstellen. Das muss irgendwer auch mal ganz klar so sagen. Sämtliche Spiele sind gerade dazu prädestiniert auf einem Touchscreen gespielt zu werden!

Wer also jetzt schon fleissig auf Gimigames übt, kann demnächst dann vielleicht sogar irgendwann im Zug oder von überall anders aus durch seine Geschicklichkeit geringe Geldbeträge spontan dazuverdienen.

Und weil alle Leser des Blogs dabei unterstützt werden sollen, gibt es hier nun einige extrem hilfreiche Tipps und Tricks zu Gimigames im Allgemeinen und ab Punkt 3 zum Spiel Captain Math im speziellen, die mir in eben diesem Moment einfallen:

1. Konfigurieren: Verwendet den Browser Google Chrome, wenn ihr Windows nutzt. Mac-User sollten den Safari auswählen, er ist in diesem Fall am schnellsten.
2. Konzentrieren: Musik ausstellen und bei hohen Beträgen schlichtweg Ausblenden, dass es um Echtgeld geht!
3. Taktieren: Schaut euch auf meinem Video an, wo mein Mauszeiger positioniert ist. Haltet ihn IMMER in der Mitte, um einen möglichst kurzen Weg zum richtigen Button zu haben.
4. Schätzen: Das erste Rätsel im Video ist ein Paradebeispiel: Links in der Gleichung steht eine zweistellige Zahl. Rechts nur eine Vierstellige. Es muss also in jedem Fall eine Division durchgeführt werden. Sowas erkennt man mit einiger Übung unterbewusst sofort!
5. Korrigieren: In Level 2 habe ich mich verklickt. Normalerweise kann man dann sofort noch das richtige Zeichen anklicken und dies wird dann als Lösung akzeptiert. Ich habe dies zwar versäumt, aber alleine durch diese Technik habe ich bestimmt schon 60% aller scheinbar verlorenen Spiele retten können!
6. Rechnen mit Einerstellen: Wenn man das Spiel einmal komplett beherrscht, besteht das einzige Problem darin, schnell zwischen Addition und Subtraktion zu entscheiden. In diesem Fall kann man einfach mit den Einerstellen der Zahlen rechnen. Dies dauert jedoch oftmals zu lange. Ich kombiniere dies indem ich zuerst rate und dann blitzschnell(!) nachrechne und dann doch noch schnell das direkt neben dem jeweiligen zeichen Platzierte anklicke. Das ist nur dadurch möglich, da die Buttonreihenfolge +-*/ immer gleich ist!
7. Logisch denken: Auf einer Seite der Gleichung steht eine Zahl X. Wenn die Zahl neben dem fehlenden Operand auf der anderen Seite größer ist als die Zahl X ist die richtige Lösung immer das Subtraktions- oder Divisionszeichen.
8. Lernen durch Erfahrung: Es gibt pro Seite einer Gleichung NIE 2x Punktrechnung oder 2x Strichrechnung. (Das wird mir jetzt gerade beim Schreiben erst bewusst und vereinfacht das Spiel ja gnadenlos…)

Und jetzt auf zu Gimigames und Captain Math!

Eine Reaktion zu “Gimigames – Testupdate, Tipps und Gewinnvideo zu Captain Math”

  1. Torsten Burfeind

    Hallo
    Einen Tag nach Veröffentlichung dieses Blogs wurde bei CaptainMath etwas
    entscheidendes geändert.Ab dem Skillevel 3 Sterne hat man nicht mehr 4 Aufgaben
    zu lösen,wie sonst üblich,sondern 5 Aufgaben!Das Ergebnis kann sich jeder vorstellen.
    Es wird dem guten Spieler fast unmöglich gemacht,noch zu gewinnen!
    Ich hoffe auf baldige Änderung durch Gimigames.

    mfg
    Torsten Burfeid

Einen Kommentar schreiben