Gimigames – Turniere, drei neue Funsino-Spiele und Top Cards

Auf Gimigames gibt also inzwischen das heiss erwartete Turnier-Feature, über das man sich eigentlich gerne gefreut hätte. Um aber erst mal mit einer Korrektur meines letzten Blogeintrags zum Thema zu beginnen: Meine Sonderskills sind im Gegensatz zu dem was ich fälschlicherweise gepostet habe nicht allesamt herunter gegangen, sondern ausschließlich der bei Captain Math (gerade eben hatte ich 8 Rätsel). Dieser schwankt bei mir aber ohnehin seit Wochen  (bei den Freispielen konnte man das dann immer merken). Dementsprechend habe ich auch alle gespielten Testturniere mit 0,00€ Gewinn beendet. Auf meine letzte Augustauszahlung habe ich übrigens wie viele andere auch (exakt) 3 Monate gewartet. Ich hoffe das Thema Sonderbehandlung ist hiermit dann auch vom Tisch.

Nun zu den Turnieren selbst. Hier zunächst der offizielle Pressetext zum Feature: 

Turniere werden gegeneinander um einen großen Jackpot gespielt. Jeder Spieler zahlt als Einsatz einen wählbaren Spieleinsatz in den Jackpot ein und spielt drauf los. Jeder Spieler legt eine Punktzahl vor, die am Ende des Turniers mit den Punkten der anderen Spieler verglichen wird. Das Turnier ist dann beendet, sobald alle Teilnehmer eine Punktzahl abgegeben haben. Nach Ende des Turniers werden alle Teilnehmer per E-Mail über den Spielausgang benachrichtigt. 

Wie Skillgaming-Leserin susi es bereits in ihrem Kommentar vorweg genommen hat, gibt es aber genau zwei Aspekte die das toll klingende, neue Feature postwendend wieder uninteressant machen:

Ich (für meinen Teil) finde es besser, die aktuelle Platzierung zusehen, so wie es auch z.b. bei King ist. So kann man sich überlegen (falls man grad Kippe steht), ob man noch einmal eine Runde spielt oder nicht.

Das kann man auch ausschließlich nur so sehen. Neben King ist es auch bei allen anderen Anbietern so, dass man als Teilnehmer eines Turniers die bisherigen Ergebnisse einsehen kann. Was also Gimigames nun mit diesem exklusiven Null-Transparenz-Ansatz konkret bezwecken will – gute Frage. Begeisterte Kunden gewinnt man damit nämlich wohl kaum. 

Außerdem finde ich es nicht fair, daß alle Skillstärken gleichzeitig spielen können, ist wohl Jeden klar, daß man bei höherer Einstufung kaum eine Chance hat, was abzubekommen.

Zum Thema Skillstärke ist bereits seit Monaten alles gesagt. Der Hoffnungsschimmer, dass man diesen zumindest noch einmal versucht halbwegs “realistisch” abzustufen hat sich auch mit dem neuen Release des neuen Feature nicht bewahrheitet. Somit haben maximal Neukunden  oder Spieler mit Multiaccounts Spaß an den Turnieren. Ein Problem das man andernfalls wohl überhaupt nicht hätte.

Dann noch ein paar Worte zur Provision: Statt den sehr niedrigen 11,1% des Einsatzes die in Folge absolvierter Livespiele bei Gimigames bleiben, liegt dieser Prozentsatz in den Turnieren momentan dagegen bei etwa 26,8%*.

*Beispiel: Bei 0,50€ Einsatz und 50 Teilnehmern werden 6+3+2+2+1+1+1+0,80+0,80+0,70=18,30€ Preisgeld von den verfügbaren 25€ ausgeschüttet.

Hier noch ein kompakter Überblick über die auf Gimigames angebotenen, verschiedenen Turniergrößen: 

Dieses Wochenende werden statt der gewohnten Livespiel-Freispiele übrigens ausschließlich Turnier-Freispiele im Gimigames-Glücksrad verlost. Dies ändert aber auch nichts an der Tatsache, dass das Turnier-Feature sowohl für Spieler als auch für Anbieter keinen Schritt nach vorne bedeutet.

Ausserdem wurden mit Lucky Eight, Bingo und Viking’s Treasure drei weitere Glücksspiele dem kostenlosen Funsino hinzugefügt.

Und zum Abschluss: Angeblich soll ganz bald schon die überarbeitete Version von Top Cards wieder als Echtgeldspiel eingeführt werden. In Kombination mit einem normalen Skill und dem neuen Turnier-Feature also seit langem nochmal die Chance für die vom Ausschluss geplagten Spieler ein bisschen vom fast ausgestorbenem Gimigames-Feeling abzubekommen. Vielleicht geht es ja dann endlich wieder stückchenweise vorwärts?

4 Reaktionen zu “Gimigames – Turniere, drei neue Funsino-Spiele und Top Cards”

  1. Daniska

    Also ich gebe dir in viele Punkten recht. Der Anreiz sich aufgrund vom Skill viele Konten zu eröffnen ist viel zu groß bei dem Skillsystem. Am Ende bleibt vor allem, dass gimi etwas “günstiger” ist als die anderen Anbieter (ich hab eben mal nachgerechnet und komme auf knapp 27% Gebühr bei den Turnieren.da fehlen bei dir ein paar Gewinnen, aber ich hoffe ich hab mich nicht verrechnet ;), dafür gibt es aber leider auch viel weniger Spiele.

  2. skillgamer

    Hm, welche gewinne fehlen?

  3. Daniska

    naja, hier steht doch: 1 bekommt 6, 2 bekommt 3, 3 bekommt 2, 4 bekommt 2, 5 bekommt 1, 6 bekommt 1, 7 bekommt 1, 8 bekommt 0,8, 9 bekommt 0,8, 10 bekommt 0,7. sind 18,30 euro oder hab ich das falsch verstanden?

  4. skillgamer

    Hast Recht, habs korrigiert! Vielen Dank.

Einen Kommentar schreiben