Happy Hospital Cheat (Facebook) und Testbericht

Jetzt mal etwas aus dem Bereich Social Games, bin was diesen Bereich angeht bislang leider nur spärlich zum bloggen gekommen: Der Name der immens erfolgreichen deutsche Spieleschmiede wooga (kurz für: world of gaming) sagt den meisten hier wohl zunächst erstmal nichts. Wooga (Sitz in Berlin) aber ist mit seinen ersten und dann hoffentlich doch wieder bekannten drei Facebook-Spielen Brain Buddies, Bubble Island und Monster World vor einer Woche und somit bereits ca. ein Jahr nach der Gründung im Jahr 2009 tatsächlich in die Liga der momentan lediglich drei Social Games-Anbieter weltweit aufgestiegen, die zwei Spiele in ihrem Angebot haben, die jeweils täglich von über 1 Million verschiedenen Facebook-Nutzern gespielt werden! Vor wenigen Wochen noch hatte ich das Glück  mit dem momentan sehr gefragten (Mit-)Gründer und CEO von wooga, Jens Begemann (wenn man den mal hautnah erlebt und er spricht, spürt man wirklich jede Sekunde, wie der sich wie ein kleines Kind über seine Spiele und sein Unternehmen freut!), einen praktischen Workshop im kleinen Kreis durchzuführen, bei dem er einen sehr umfassenden und interessanten Einblick in das Geschäft der Social Games (am Beispiel des Farmville-Klons von wooga, nämlich Monster World) sowie hilfreiche Antworten auf alle denkbaren Fragen (auch aus dem Skillgaming-Bereich ;)) gegeben hat. Vor diesem Hintergrund habe ich mir natürlich auch einmal die aktuelle Beta des taufrischen Pflegespiels Happy Hospitals genauer angeschaut. Ähnlich wie bei Hearts Medicine – Season One von Zylom (das war das Spiel mit den inzwischen vergriffenen 20€-Deluxe-Gutscheinen) geht es darum extrem niedliche Tiere in einem Krankenhaus zu heilen, die auf kuriose und spaßige Weise mehr oder weniger ernst verletzt worden sind. Ziel ist es letzlich durch regelmäßiges (Gelegenheits-)Spielen möglichst viele Erfahrungspunkte zu sammeln und damit neue Tier-Charaktere freizuschalten. Viele Freunde die das Spiel ebenfalls auf Facebook installiert haben sind für den virtuellen Tierpfleger dabei sehr von Vorteil! Und da das ganze wirklich so sehr liebevoll in Szene gesetzt ist kann ich dazu auch nur ausdrücklich eins raten: Es lohnt sich nicht nur, sondern es ist ein muss für jeden Social Gamer, Happy Hospital einmal auszuprobieren – der perfekte Einstieg ist durch das vollständige Tutorial zu Spielbeginn für jedermann/-frau garantiert! Im Übrigen bestätigt dies auch die beeindruckende Zahl von schon jetzt 484,805 monatlich aktiven Spielern (das Spiel gibt es erst seit wenigen Wochen). Den weltweit ersten Cheat zum Facebook-Spiel findet ihr übrigens hier auf Skillgaming.de – schaut euch einfach das Video im Post genau an :) Wenn ihr irgendwelche Fragen zu wooga, Happy Hospital, den weiteren Spielen o.ä. habt – jetzt ist die Gelegenheit günstig sie zu stellen!

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

bald

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Anbei auch noch ein Trick-Video zum bereits erwähnten Spiel Bubble Island, dass als herausragender, sehr anspruchsvoller Bubble-Speed- bzw. Bubble-Witch-Klon für wohl alle Leser hier sehr von Interesse sein sollte (auch wenn es nicht um Echtgeld geht):

2 Reaktionen zu “Happy Hospital Cheat (Facebook) und Testbericht”

  1. Andre

    Heeey suche Mehr Freunde für Happy Hospital :) meldet euch einfach Andre Reffert suchen

  2. nibo1978

    Spielbetrieb von Happy Hospital wurde im Jahr 2012 eingestellt und anschließend App-Seite und Spiel auf Facebook gelöscht.

Einen Kommentar schreiben