Score2Win: Jukebox Monsters *Neues Musikquiz*

Jukebox Monsters heißt das neueste Skillgame-Release von Score2Win und damit gibt es nach dem Erfolg von Songpop auf Facebook (Link) auch erstmals ein unmittelbar vergleichbares Musik-Ratequiz mit echter Gewinnchance!

Das aktuelle Highscore-Turnier in Jukebox Monsters läuft bis Samstag den 1. Dezember 2012, die Teilnahme beträgt 0,30€ pro Versuch (=15 Coins)! Für die 3 besten Musikkenner gibt es am Ende eine 3-Tages Reise für 2 Personen ins Phantasialand (Brühl bei Köln), eine xBox 360 Slim Videospiele-Konsole sowie einen 100€ Amazon.de-Gutschein zu gewinnen! Ausserdem bekommen die nachfolgenden Ränge der Top 100 je nach Platzierung 3.200 bis 80 Punkte für den Prämienshop geschenkt! Unter allen Mitspielern wird abschließend noch eine Philips Senseo Quadrante-Kaffemaschine per Losentscheid vergeben.

Spielregeln Jukebox-Monsters (Score2Win)

Ziel: Die Monster spuken in der Jukebox herum und machen allerhand Unsinn: Ziehen den Stecker raus, nehmen die Platte vom Teller oder unterbrechen einfach so die Musik. Erkenne trotzdem alle Titel, die gespielt werden, auch wenn sie immer nur kurz zu hören sind.

Spielablauf: Starte die Jukebox und hör‘ Dir den aktuellen Musikschnipsel an. Bist Du sicher was gespielt wird, dann klicke auf den entsprechenden Titel bzw. Interpreten – bist Du unsicher kannst Du Dir das Stück über die „Play“-Taste so oft erneut anhören, bis die Zeit abgelaufen ist. Klickst Du den falschen Titel bzw. Interpreten oder läuft die Zeit ab, ist das Spiel schon vor dem Ende vorbei.

Joker / Punkteberechnung: Es gibt drei Joker, die Dir helfen! Der Zeitjoker verschafft Dir doppelte so viele Sekunden, um den Titel zu erkennen, halbiert aber Deine Punkte. Der 50:50-Joker blendet die Hälfte der sechs Auswahlmöglichkeiten aus, auch hier verlierst Du aber die Hälfte Deiner Punkte. Der Richtige-Antwort-Joker bringt Dich in den nächsten Level, verschafft Dir in dieser Runde aber gar keine Punkte.

Jukebox Monsters auf Score2Win ist eine der plattformübergreifend interessantesten Neuerscheinungen in diesem Jahr. Es ist nämlich das erste Musik-Quiz überhaupt, das trotz GEMA & Co. endlich auch den Weg auf eine deutschsprachige Skillgaming-Seite geschafft hat!

Ganz besonders gelungen sind dieses Mal die Anmoderationen vor dem eigentlichen Spielstart! Hier wird die gut ausgedachte Story zum Spiel einfach richtig cool erklärt. Kurz danach geht es aber auch schon los und man findet sich mitten im Spielgeschehen wieder. Man hat jeweils 20 Sekunden Zeit um bis zu 20 Musiktitel bzw. deren Interpreten zu erkennen. Hier fällt aber schnell auf, dass die einzelnen Samples niemals die volle Zeitspanne abdecken und gerade in höheren Levels können die Ausschnitte auch mal nur 2 Sekunden (!) kurz sein.

Auch wenn die Spielidee an sich grandios ist und Jukebox Monsters sehr viel Spaß macht, gäbe es an der Feinabstimmung sicher noch einiges zu verbessern. Zumindest ist unwahrscheinlich, dass ein anderer Anbieter ein solches Spiel mit nur 2 Sekunden kurzen Samples ausgestattet hätte. Auch wenn das mit den Mini-Ausschnitten sicher schade aber nur im absoluten Ausnahmefall schlimm oder gar unfair ist,  fällt zumindest im Zusammenhang mit dem Zeitjoker auf, dass Score2Win bei seinem Musik-Quiz nicht das volle Potential an Ideen ausgeschöpft hat. Jedenfalls nützt einem ein Joker mit mehr Zeit zum Überlegen reichlich wenig, wenn die Ausschnitte ohnehin extrem kurz sind und einem die Musik aus der Jukebox völlig unbekannt ist. Hier wäre es für den Spieler viel hilfreicher gewesen z.B. einen Joker anzubieten, der bei Abruf dann einen alternativen Ausschnitt aus dem zu erratenden Titel abspielt.

Ansonsten ist insbesondere die Auswahl der Musiktitel hervorragend, sowohl die vergangenen Pop-Jahrzehnte als auch die Charts von heute sind in Jukebox Monsters vertreten. Auch der fordernde Schwierigkeitsgrad ist ein Pluspunkt, denn dass man nicht nur aus 4 sondern gleich aus 6 Antwortmöglichkeiten entscheiden muss, fördert die Fairness und verringert den Glücksfaktor. Letztgenannter kommt ohnehin nur dann zum tragen, wenn einer der Mini-Ausschnitte wirklich überhaupt nicht aussagekräftig ist. Wenn man es bis zum Level 15+ schafft werden einem übrigens nicht mehr sowohl Musiktitel als auch Interpret sondern nur noch jeweils eines der beiden Erkennungsmerkmale zur Auswahl angezeigt.

Die Präsentation von Jukebox Monsters ist optisch gut gelungen, hat aber auch noch viel Luft nach oben; insbesondere was fehlende Animationen betrifft (fliegende Noten, o.ä.).

Jukebox Monsters auf Score2Win

Jukebox Monsters – Faktencheck

Das ist gut! Das ist nicht so gut!
Positiv Erstes Musikquiz überhaupt
Positiv 80er, 90er und Musik von heute
Positiv Anmoderationen
Negativ Musikausschnitte teilweise sehr kurz
Negativ Zeitjoker keine Hilfe

Fazit

Jukebox Monsters profitiert vor allem davon, dass erste Musikquiz seiner Art im deutschen Skillgaming-Angebot zu sein. Da Innovationen dieser Art von uns immer mit einem Bonuspunkt belohnt werden, können sich die Monster aus dem neuen Score2Win-Spiel trotz der beiden Kritikpunkte über unsere Bestnote freuen! Vor allem der Spaßfaktor ist so oder so immens hoch. Zusammen mit Wortdetektiv gehört Jukebox Monsters zu dem mit Abstand besten was die Aachener Highscoregaming-Plattform zu bieten hat und auf Grund der extrem breit gefächerten Zielgruppe die das rundum gelungene Musikquiz ansprechen wird, stehen sogar die Chancen auf unseren Leser-Award für den besten Skill-Games Singleplayer 2013 wahrscheinlich alles andere als schlecht! Ein insgesamt cooles Spiel, das jeder von euch einmal ausprobiert haben MUSS – einen besseren Insidertip gab es wirklich selten!

Spieler Dauer Grafik Musik Spaß Glück Leserbewertung

Singleplayer

Spielzeit

Grafik

Musik

Spaß

Glücksfaktor

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

1 1-4 ok top top niedrig Abstimmen!
Jukebox Monsters Testsiegel (Score2Win)

Eine Reaktion zu “Score2Win: Jukebox Monsters *Neues Musikquiz*”

  1. Kai

    Hi,

    also dieses Spiel macht mir nen morz fun, ich find das genial ;)))))) Selten so viel Spass gehabt

    Überhaupt muss ich sagen das die Spiele von Score2Win ziemlich kreativ bzw. innovativ sind.

    Gut, manche Spiele sind oder waren wirklich verbesserungswürdig. Z.B. die gerade abgelaufene Tetris Variante. Ich als alter Tetris Fan fand die Steuerung nicht gut umgesetzt, um nich zu sagen total schlecht. Ich meine damit die “Pfeil-rauf” Taste zum drehen der Steine zu verwenden hat mir das Game ein bisschen verhagelt. Die Space-Taste wäre da vorteilhafter gewesen z.B. Dann hätte ich den ein oder anderen “coin” mit Sicherheit mehr in das Spiel investiert um ne bessere Platzierung zu erreichen.

    Am Anfang stand ich diesem Gewinnsystem mit Sachpreisen und so eher skeptisch gegenüber. Aber mittlerweile muss ich sagen das ich die Seite total TOP finde! Die sollten mehr Werbung machen, ohne Skillgaming.de hätt ich die glaub nich gefunden.

    Also beide Daumen hoch für Score2Win ^^

    Zum Schluss wollt ich noch anmerken das ich persönlich den Zeitjoker gar nicht so verkehrt finde, der hat mir das ein oder andere mal, als ich mir überhaupt nich so sicher war welcher Song es denn nu sein könnte und die Zeit fast um war, tatsächlich geholfen meine Entscheidung zu ändern oder sie zu festigen um am Ende die Runde richtig zu beantworten. Wenn ich überhaupt keinen blassen Schimmer habe um welchen Song es sich handelt hilft der natürlich nich, aber wenn man sich nich sicher ist und die Zeit einem zu sehr im Nacken hängt, find ich den persönlich sehr hilfreich.
    Die extrem kurzen Ausschnitte sind tatsächlich “grenzwertig”, manchmal konnt ich damit gar nix anfangen obwohl ich den Song kannte wie sich später herausstellte, aber das ein oder andere Mal konnt ich die auf Anhieb richtig zuordnen. Ne halbe – bis eine ganze Sekunde länger wäre vielleicht
    hilfreicher aber so wie es jetzt ist find ichs eigentlich ganz witzig ;)

    Gruß

Einen Kommentar schreiben