King: Stress & the City – Globale Studie zu Stadt- und Landleben!

alex james farm hero king.comPressemeldung London/Berlin, 9. April 2014

Mehr als 56 % der Deutschen finden das Leben in der Stadt zu stressig. Sie wünschen sich daher mehr Grünflächen, Dachgärten oder kleine City-Farmen, um der Hektik und dem Lärm der Stadt zwischendurch zu entfliehen. Das sind die Ergebnisse einer weltweiten Studie des Spieleherstellers King.com. Die Studie zeigt, dass die deutschen Städter vor allem Lärm (77 %) und fehlende Grünflächen (49 %) als besonders belastend empfinden. Mehr als die Hälfte (57 %) der Befragten gab an, in der Hektik des Alltags die Pausen zu vergessen und daher abends besonders müde und abgekämpft zu sein.

Für die Studie waren in fünf Ländern weltweit (USA, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Deutschland) mehr als 10.000 Stadt- und Landbewohner repräsentativ befragt worden. Die Ergebnisse sind in allen Ländern eindeutig: wir sehnen uns nach mehr Landleben in der Stadt.

Zwei Drittel (66,9 %) der befragten Personen gaben an, die ständige Ablenkung durch Verkehrslärm sei der Hauptgrund für Stress in der Stadt. Auf Platz zwei und drei folgen Umweltverschmutzung (60 %) und fehlende Grünflächen (57 %). Über 30 % der Deutschen glauben, sie könnten glücklicher sein, wenn sie mehr Zeit im Freien verbrächten.

Mehr als ein Drittel der Deutschen sagen, sie würden gerne eigene Kräuter oder Obst anbauen, wenn sie dazu die Zeit und auch die notwendigen Flächen hätten. Und genau diese Möglichkeit möchte der Spielehersteller King, der die Studie in Auftrag gegeben hatte, den Menschen nun bieten: Gemeinsam mit begeisterten Hobby-Landwirten verwandelt King daher aktuell zentrale Stadtflächen in London, Paris, New York und Madrid in kleine Pop-Up-Farmen. Unterstützt wird King in London dabei von Alex James, Bassist der Band Blur. „Ich kann den Anreiz des Landlebens komplett nachvollziehen, ich bin selbst aus der Stadt aufs Land gezogen“, sagt Alex James. „Die Möglichkeit, sein eigenes Obst und Gemüse anzubauen, sollte aber nicht nur auf dem Land bestehen. Farm Heroes Saga bringt einen Impuls vom Land in die Stadt. Urbane Farmen sind eine fantastische Art, dem Stress der Stadt zu entfliehen und es ist toll, sogar Banker mit unserer Farm hier in Canary Wharf zum Lächeln zu bringen.“

„Farm Heroes Saga wird täglich von Millionen Menschen weltweit gespielt, um für ein paar Minuten vom stressigen Alltag und dem Pendeln in der Großstadt abzuschalten“, betont Tommy Palm, Games Guru bei King. „Mit dem Ziel, unseren Spielern Spaß zu bereiten, und basierend auf der weltweiten Studie, haben wir uns entschlossen, Großstadtbewohner dazu aufzufordern, selber Farm Heroes zu werden. Es ist bekannt, dass die Pflege von Pflanzen oder Gemüseanbau Stress reduziert und glücklich macht. Wir übertragen diese Schlüsselerlebnisse auch von unserem Spiel auf den Alltag und fordern Städter dazu auf, auch im realen Leben ihre eigenen Früchtchen zu pflanzen und aufzuziehen – ähnlich wie die beliebten Figuren in unserem Spiel.“

Pünktlich zum Spielstart hat King außerdem eine Microsite mit Tipps rund um den Gemüse- und Obstanbau gestartet. Unter www.farmheroessaga.com können sich begeisterte Hobbygärtner und solche, die es werden wollen, austauschen.

Quelle: Offizielle Pressemitteilung von King – Pressestelle Deutschland

Einen Kommentar schreiben