King – Neues Spiel: Cat Corner

Auf King gibt es wieder ein neues Denkspiel, das zwar diesmal nicht mit der neuen Engine daherkommt; aber mit dem Rückgriff auf die bewährte Flash-Technik dennoch überzeugen kann. Das Spielprinzip könnte simpler garnicht sein: Aus dem Ensemble bunter Katzengesichter bzw. Katzenpfoten markiert man ein Rechteck, dessen 4 Eckpunkte gleichfarbig sind. Einmal umgedrehte Kopfteile bleiben fortan Pfoten, die abermals “umgedreht” werden können. Das nächste Level erreicht man, sobald alle Gesichter vom Set verschwunden sind. An dieser Stelle bereits ein Tip von mir: Versucht euch darauf zu konzentrieren die 4 äußeren Ecken des Sets gleichfarbig zu gestalten, um das Level schnell und einfach zu beenden. Zumindest in den ersten 6 bis 7 Level funktioniert das meist relativ problemlos. Obwohl der bescheidene Sound, das nervende Katzenmiauen sowie die Tatsache, dass ich mir absolut nicht erklären kann, was die Klaviertasten in diesem Spiel sinnhaft zu suchen haben, handfeste Kritikpunkte darstellen, macht das Spiel durch das einfache, innovative Konzept dennoch unheimlich viel Spaß, sodass ich das neue Spiel von King als gut bewerten würde.

Ein tolles Video von Kworb2 gibt es ebenfalls schon. Ärgert euch aber bitte nicht, wenn ihr es nicht selbst sofort auf 135539 Punkte schafft :)

Einen Kommentar schreiben