King – Neues Spiel: King Dice Solo

Nicht Knobeln oder Yahtzee, nein Dice King Solo nennt King sein neues Würfelspiel das im Gegensatz zur bereits verfügbaren Multiplayer-Variante Dice King (also ohne das Solo im Spieltitel) auch um Echtgeld gespielt werden kann. Es handelt sich wie auch bei den anderen großen Spieleplattformen ausdrücklich um kein Glücksspiel im eigentlichen Sinne, da jeder Mitspieler mit Beginn jeder Runde die gleichen Augen würfelt. Die Startvoraussetzungen sind also immer und für jeden gleich; der weitere Verlauf liegt dann prinzipiell in der individuellen Taktik des Spielers selbst. Soweit, sogut. Grundsätzlich liegt der Faktor Glück zwar immer noch höher als bei anderen Spielen, aber jeder Spieler der die Spielregeln kennt, weiss auch worauf er sich einlässt, sodass er sich nicht wundern sollte, wenn er langfristig keinen Erfolg erzielt. King hätte besser daran getan eine Multiplayer-Variante zu veröffentlichen bei der die ersten Würfe pro Runde gleich sind und die Spieler den aktuellen Spielstand aller einsehen können – der Faktor Taktik bekäme dann eine noch höhere Bedeutung während das Glück etwas in mehr den Hintergrund gedrängt werden würde. Alle anderen großen Plattformen haben sich für eben eine solche Multiplayer-Variante oder beide Varianten hinsichtlich ihres Spieleangebotes entschieden – wie ich finde hätte King das auch machen sollen, denn es ist – Skillgame hin oder her – insgesamt zu viel Glück im Spiel und keine bessere Echtgeld-Alternative auf der Plattform selbst verfügbar. Die Musik ist okay, wenn auch etwas nervig, aber die grafische Umsetzung ist vergleichsweise richtig störend – und das wirkt sich leider auch beträchtlich auf den Spielfluss aus: Die Würfel sind sehr klein und das Spielfeld recht “groß”, sodass man nach jedem Wurf unnötig lange Wege mit der Maus gehen muss um einzelne Würfel zu markieren – auf Dauer extrem nervig. Zusätzlich kann es dadurch wenn man schnell spielt auch gerne einmal vorkommen, dass man eine Augenzahl nicht richtig erkennt und weiterwürfelt. Was die Armband-Digitaluhr oben rechts soll ist mir ebenfalls ein Rätsel, die wirkt in diesem Stammtisch-Spiel vollkommen deplatziert und sollte vielmehr durch eine Stoppuhr, Schachuhr oder eine analoge Anzeige ersetzt werden.

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Einen Kommentar schreiben