Royalgames: Magic Miko – Puzzlespiel

Royalgames hat gestern Früh das neue Singleplayer-Puzzlespiel Magic Miko für alle Diamant-VIPs veröffentlicht!  Ab kommenden Montag wird das Spiel dann wie immer auch für alle nicht so häufig aktiven Goldspieler aktiviert.

Zauberer Miko hat versehentlich eine ganze Horde an Monstern beschworen – deine Aufgabe ist es nun die Monster geschickt in ein magisches Portal zu manövrieren, damit endlich wieder Frieden herrscht und Miko zurück ins Wolkenheim kehren kann.

Magic Miko online spielen – Royalgames

Spielziel: In Magic Miko verbindest du immer Ketten 3 verschiedenfarbiger Monster, um sie verschwinden zu lassen. Erzeuge superlange Ketten und lass die Monster in Mikos magisches Portal fallen, um Extrapunkte zu erhalten. Beschwöre seltene Kristalle, kämpfe dich ganz nach oben und gewinne!

Spielablauf:Erzeuge lange Kombis, indem du zuerst viele Monster einer Farbe verbindest, bevor du dich an die nächste Farbe machst. Zum Beispiel könntest du zuerst 5 lila Monster verbinden, dann mit 3 orangen weitermachen, und die Kombi mit 4 roten abschließen.

Ketten müssen entweder am unteren Rand des Spielfeldes anfangen oder mit Monstern, zu denen du einen Pfad freigelegt hast.

Wenn du eine Kette schaffst, durch die Monster die Verbindung zum Spielfeld verlieren, fallen diese runter. Miko sammelt alle herunterfallenden Monster in seinem magischen Portal auf.

Jedes Mal, wenn du Monster aus der unteren Reihe verschwinden lässt, fliegt Miko ein Stück nach oben.

Rechts auf dem Bildschirm ist dein Fortschrittsbalken. Komm oben an, und Miko ist daheim! Für jeden noch übrig gebliebenen Zug erhältst du einen Zugbonus.

Magische Kristalle: Wenn du aus mindestens 7 Monstern eine Kette bildest, entsteht ein Kristall am Ende der Kette.

Jeder fallende Kristall gewährt einen x3 Bonus-Mulitplikator für den Kristall selbst und für alle Monster, die gleichzeitig ins Portal fallen. Wenn du mehrere Kristalle auf einmal fallen lässt, steigt der Multiplikator sogar noch! Eine Kette von 10 erzeugt 2 Kristalle. Eine Kette von mindestens 14 erzeugt 3 Kristalle.

Nach Amazing Garden Stampede und Lucky Lantern ist Magic Miko bereits das dritte Markierspiel von Royalgames in diesem Jahr. Das ist insofern erstaunlich, als das es mit Firefly Fantasies (inzwischen offline) lange Zeit nur ein einziges Skillgame dieses Genres bei dem Anbieter gab. Vielleicht sucht King gerade nach dem besten Konzept für ein Markierspiel auf Facebook – wäre jedenfalls eine schlüssige Erklärung.

Magic Miko ist was den eigentlichen Spielablauf angeht am einfachsten zu verstehen; hat es aber faustdick hinter den Ohren, wenn man wirklich hohe Punktzahlen erzielen will. Es ist ein ganz typisches Skillgame für Profis, denn das A und O ist das Platzieren möglichst vieler Kristalle in einer Gruppe um sie später mit nur einem einzigen Spielzug vom Spielfeld fallen lassen zu können. Da es so ein Spiel noch nirgendwo vorher gegeben hat (verbinden von Monsterketten mit 3 verschiedenen Farben) muss man sich hier erstmal eine gute Taktik überlegen und Trainieren bestimmte Muster auf dem Spielfeld zu erkennen. Ganz schön tricky das Ganze, aber besser so als ein Spiele-Release wo nur das Glück entscheidet.

Der Glücksfaktor ist bei Magic Miko also sehr gering, wenngleich es gelegentlich etwas Unsicherheit über die Monsterverteilung der unmittelbar anschließenden Reihen oben gibt, die man gerade nicht sieht. Das kann im Einzelfall trotz idealer Taktik dann noch einmal 2 oder 3 Kristalle ausmachen, die man dann unerwartet zusätzlich sammeln kann oder eben nicht. Allerdings dürfte sich  das über die ganze Spielrunde verteilt auch größtenteils wieder ausgleichen, sodass bei geschätzten 8 bis 9 von 10 knappen Duellen auch wirklich der bessere Spieler am Ende die Nase vorne hat.

Sehr fair und gut gelungen ist auch die Punkteberechnung, denn der Unterschied ob man beispielsweise 8 oder 9 Kristalle auf einen Schlag sammelt macht nicht gleich Welten aus. Sehr gut ist beispielsweise auch, dass die Anzahl für das Bilden von Kristallen auf maximal 3 pro Spielzug begrenzt ist und es für die verbleibende Restspielzeit keine Bonuspunkte gibt. Hier ist ist komplette Spielmechanik im Hintergrund tip top ausbalanciert.

Auch die Präsentation ist gewohnterweise ebenfalls wieder gelungen und vor allem das regelmäßige, farbliche Ein- und Ausblenden von Monstern die noch markierbar wären bzw. überhaupt nicht markierbar sind, erweist sich als eine sehr große Hilfe. Achja und Miko ist wohl so eine Art Wiederbelebung von Foxy aus dem inzwischen eingestellten Hoop de Loop Saga auf Facebook. Die Ähnlichkeit ist jedenfalls frappierend, gut möglich das hier sogar der oder die gleichen Designer am Werk waren. Sound und Musik sind übrigens auch wieder erste Sahne.

Als theoretische Negativpunkte wäre festzuhalten, dass Magic Miko zum einen kein Spiel für Anfänger ist und zum anderen Profis mangels Abwechslung auf Dauer etwas langweilen könnte. Aber für solche Fälle gibt es ja auch noch reichlich andere Spiele auf Royalgames oder anderen Skillgaming-Portalen zur Auswahl. An sich kann man an Magic Miko nicht wirklich etwas aussetzen, denn wenn es keinen so hohen Skillfaktor hätte und/oder mit Items überladen wäre, würde unser Urteil wahrscheinlich wesentlich schlechter ausfallen.

Wie bereits erwähnt hat man den Eindruck das King ein Markierspiel für Facebook suchen könnte und ein Magic Miko Saga hätte da sicherlich Potential, vor allem mobil. Denn ähnlich wie auch bei Bubble Witch Saga 2 scrollt man die Level hier nach oben und mit ein paar neuen Zusatzitems und Spielmodi für die soziale Variante, könnte man praktisch das gleiche Spielkonzept zu einem innovativen Markierspiel umbauen. Und das coole Drachen-Feature aus Lucky Lantern könnte man dann sogar auch noch irgendwie bei Magic Miko Saga unterbringen. Mal abwarten ob da die kommenden Monate tatsächlich etwas kommt.

magic miko royalgamesMagic Miko kostenlos spielen – Faktencheck

Das ist gut! Das ist nicht so gut!
Positiv Simples Markierspiel (einfaches Spielprinzip)
Positiv Anspruchsvolles Spiel für Profis
Positiv Geringer Glücksfaktor
Positiv Faire Punkteberechnung und kein Zeitbonus
Positiv Präsentation
Negativ Für Anfänger ungeeignet
Negativ Auf Dauer eintönig

Fazit

Magic Miko auf Royalgames ist das perfekte Skillspiel für Profis und fordert ein hohes Maß an Konzentration, Mustererkennung und strategischer Vorgehensweise! Es gibt sicher Spiele die langfristig einen höheren Spaßfaktor haben, da sie bequemer und abwechslungsreicher zu spielen sind (z.B. Hoop de Loop), aber selbst wenn Magic Miko auf Dauer etwas unspektakulär erscheint, ist es bis dahin immer noch überdurchschnittlich gut unterhaltend. Alleine schon wegen der Herausforderung. Für Anfänger gibt es ja wesentlich häufiger passende Releases, von daher nicht traurig sein, spätestens nächsten Monat wird dann aller Wahrscheinlichkeit nach auch für euch wieder etwas dabei sein. Umso schöner dafür, dass dieses seltenere Profi-Spiel so makellos umgesetzt worden ist. 100% Empfehlenswert, auch mit Geldeinsatz!

Spieler Dauer Grafik Musik Spaß Glück Leserbewertung

Singleplayer

Spielzeit

Grafik

Musik

Spaß

Glücksfaktor

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

1 5 top top top niedrig Abstimmen!
Royalgames Magic Miko

Eine Reaktion zu “Royalgames: Magic Miko – Puzzlespiel”

  1. Royalgames: Bubbelina – Denkspiel | Skill Games - Geldspiele online

    […] visuell in Szene setzt! Man könntre Bubbelina auch als Blasen Shooter-Variante von Magic Miko (Link zum Testbericht) grob […]

Einen Kommentar schreiben