Stargames: Pesten *Neues Kartenspiel*

Auf Stargames ist in den letzten paar Monaten ja richtig was los, so viele neue Spiele werden derzeit auf keinem anderen Skillgames-Portal veröffentlicht. Seit gestern gibt es mit Pesten der Abwechslung halber mal wieder ein neues…*trommelwirbel*…Multiplayer-Kartenspiel (!) zu bestaunen und ja, bei soviel Ironie in der Einleitung lässt sich auch das Fazit schon vorausahnen, aber alles schön ordentlich der Reihe nach!

Pesten-Spielregeln

Ziel des Spiels: Pesten ist ein in Holland sehr bekanntes Kartenspiel für 2-5 Spieler und basiert auf den Regeln von Mau Mau. Ziel des Spiels ist es, als erster alle Karten loszuwerden. Um dies zu erreichen, müssen die Karten, die ein Spieler auf der Hand hat, nach einem bestimmten Muster auf einem zentralen Ablagestapel abgelegt werden. Nämlich: die Karte, die abgelegt wird, muss in Farbe oder Wert der obersten Karte auf dem Ablagestapel entsprechen. Hat ein Spieler keine entsprechende Karte, so muss er eine neue Karte aufnehmen. Bevor ein Spieler seine vorletzte Karte spielt, muss er die anderen Spieler vorwarnen (Button „Klopfen“). Tut er dies nicht, muss er zur Strafe zwei Karten aufnehmen. Das Spiel ist beendet, sobald ein Spieler insgesamt mehr als 70 Strafpunkte erreicht hat.

Spezialkarten: Joker: Farbe auswählen, nächster Spieler zieht 5 Karten; Ass: Spielrichtung wird geändert; Bube: Farbe auswählen; 8er: Nächster Spieler wird übersprungen; 7er: eine weitere Karte spielen; 2er: nächster Spieler zieht 2 Karten

Punkteberechnung: Joker = 50 Strafpunkte; Ass, Bube = 20 Strafpunkte, König, Dame = 10 Strafpunkte; 8,7,2 = 20 Strafpunkte; 10,9,6,5,4,3 = Strafpunkte entsprechend Zahlenwert

Tja, mit dem Vergleich zum Kartenspiel Mau-Mau ist zu Pesten eigentlich schon alles gesagt, denn der einzige Minimal-Unterschied beider Geldspiele besteht darin, dass es bei Pesten die zwei zusätzlichen Jokerkarten gibt. Das Stargames daraus gleich ein eigenes Spiel macht mag für unsere Freunde aus den Niederlanden ja durchaus sinnvoll sein und es sei ihnen auch gegönnt, aber für uns (Mau-)Mauler aus Deutschland ist Pesten eben kaum etwas anderes als ein neuer Grafik-Skin, den man im deutschsprachigen Spieleportfolio wie bei anderen Spielen auch einfach hätte als Variante in das Mau-Mau-Auswahlmenü hätte aufnehmen sollen. Mit diesem als “neu” deklarierten Kartenspiel wird man so als normaler Benutzer nur unnötig überfordert und hat möglicherweise gar keine Lust sich Pesten überhaupt erst anzuschauen weil man beim Titel gleich denken mag: Schon wieder etwas ganz Neues! Weiterer Negativaspekt ist der Klopfen-Button, der aus unerfindlichen Gründen nicht permanent angezeigt wird, sondern regelmäßig neu eingeblendet wird, auch wenn man noch so viele Karten auf der Hand hat. Erschwerend kommt in puncto Glücksfaktor dann noch hinzu, dass man keine Möglichkeit hat aus taktischen Gründen freiwillig eine neue Karte zu ziehen, da durchweg Zugzwang besteht.

Pesten Header (Stargames)

Pluspunkte

Klischeegetreue Grafikverpackung

Minuspunkte

Keine Musik, Klopfen-Button irreführend, Zugzwang

Fazit

Pesten auf Stargames ist im Prinzip nichts anderes als die ohnehin seit langem verfügbare Mau-Mau-Umsetzung und ist daher als eigenständiges Spiel auch entsprechend überflüssig. Besonders schade ist auch, dass duchweg Zugzwang herrscht, sodass man selbst kaum Einfluss auf die eigene Risikobereitschaft und damit auch nicht auf seine Gewinnchancen nehmen kann.

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Einen Kommentar schreiben