Funwin: Pirates *Neues Logikspiel* + Highscore Tricks

Pirates, bereits bekannt von den Photoplay-Automaten die in diversen Spielhallen und Kneipen auffindbar sind, ist ab heute auch online auf Funwin spielbar! Auch wenn es offiziell als Logikspiel gelistet ist handelt es sich hierbei genauer gesagt um ein einfach zu erlernendes Würfelspiel, das recht ähnlich funktioniert wie der Skillgames-Klassiker Knobeln (bzw. Kniffeln).

Spielregeln Pirates (Funwin)

Ziel / Steuerung: Erreiche 80 Punkte, indem du als erster Reihen für dich entscheidest. Wer als erster zwei Runden gewonnen hat ist der Sieger! Klicke einfach auf die Würfel deiner Wahl.

Spielablauf: Bei Pirates musst du zwei Würfelpaare auswählen. Die Summen werden in die entsprechenden Reihen eingetragen bis eine gefüllt und somit für dich entschieden ist. Der Gegner kann in diese Reihe dann nichts mehr eintragen.

Das neue Pirates auf Funwin ist das erste Skill-Games Würfelspiel, welches eine ernst zu nehmende und durchaus interessante Alternative zum beliebten Knobelspiel darstellt. Wie beim erfolgreichen Vorbild geht es letztlich auch bei Pirates darum bestimmte Kombinationen zu sammeln, wobei man hier allerdings zu (fast) keinem Zeitpunkt von einem sicheren Sieg oder einer sicheren Niederlage ausgehen kann. Diese Unberechenbarkeit ist nicht jedermans Sache und feinmotorisch geprägte Geschicklichkeitsspieler sollten daher besser von vorne herein einen großen Bogen um Pirates machen; doch wer Knobeln liebt, der wird gerade dies an Pirates sehr zu schätzen wissen, zumal man mit der Unberechenbarkeit zumindest in der heute veröffentlichten Singleplayer-Version immer noch ein gutes Stück weit taktieren kann. Der Clou seinen realen Gegner auszustechen besteht nämlich darin eine höhere Punktzahl gegen den Computerspieler zu erzielen und je nachdem wie geschickt man dabei vorgeht kann man seine Gewinnchancen durchaus noch zu einem grenzwertig akzeptablen Teil selbst beeinflussen. Klar, einerseits kann man einfach versuchen immer die Reihen zu lösen, die die meisten Punkte bringen oder eben nach der Masse der häufigen Augenzahlen gehen, aber was noch viel wichtiger ist, ist zu wissen (und jetzt folgt entscheidende Trick), dass man bei Pirates am besten IMMER eine Runde auch verlieren sollte! Denn nur wer sein Duell über 3 Runden spielt und den Computer mit 2:1 besiegt, hat auch die besten Chancen im Punktevergleich die Nase vorn zu haben, da man in der verlorenen Runde viele Zusatzpunkte sammeln kann! Man kann bzw. sollte also zumindest in der ersten Runde immer volles Risiko gehen und so spielen, dass man idealerweise bis zu 79 Punkte sammelt und zum Abschluss noch auf 60 Punkte für die 2er oder 12er Augensumme spekuliert. So schafft man sich ein gutes Punktepolster und etwas Sicherheit für die Runden 2 und 3!

Wie schon gesagt benötigt man dazu ähnlich wie auch beim Knobeln immer eine gute Portion Glück, vor allem auch um die entscheidende Runde 3 zu gewinnen. Und da man bei Pirates keine Joker zum zusätzlichen taktieren hat, fällt der Glücksfaktor hier sogar nochmal etwas höher als beim klassischen Knobeln mit seinem “Chance”-Freischussfeld aus. In dieser definitiv grenzwertig geringen Beeinflussbarkeit liegt daher auch die größte Schwäche des Spiels, aber ich muss zugeben, dass das Spiel trotzdem sehr unterhaltsam ist und man auch irgendwann einsehen muss, dass es tatsächlich sehr viele Spieler gibt, die genau solche (Knobel-)Spiele wollen. Würde mich übrigens nicht wundern, wenn da irgendwann sogar mal ein anderer Anbieter mit einem ähnlichen Spiel nachzieht.

Bei der Grafik hat Funwin das Piratenthema gut umgesetzt, auch wenn das detailreiche Hintergrundbild mit dem Revolver und der Adlergürtelschnalle alleine fast schon einen Tick zu simpel erscheinen mag. Was daher klar hätte eine Aufwertung sein können wäre zumindest das Würfeln etwas ansprechender/aufwändiger zu animieren. Was ausserdem einmal mehr fehlt und dem neuen Geldspiel sehr gut getan hätte, wäre gerade bei dem Thema Piraten eine bedrohlich-schöne Seeräuber-Musik einzubauen.

Pirates auf Funwin / Photoplay

Pluspunkte

Tolle Alternative für Knobelfans, schöne Grafik

Minuspunkte

Hoher Glücksfaktor, keine Begleitmusik

Fazit

Pirates auf Funwin spricht vor allem solche Spieler an, die auf ein minimalistisches Gameplay stehen und keine Lust haben erstmal in vielen Testduellen ihre Reaktionsgeschwindigkeit, oder sonstige anspruchsvolleren Fähigkeiten trainieren zu müssen. Bei Pirates geht es tatsächlich ausschließlich um Logik und eben auch einer guter Portion Glück!  Auf Grund der spielerischen Nähe zum beliebten Knobeln ergaunert sich Pirates als die erste innovative Alternative mit vergleichbar hohem Spaßfaktor daher gerade noch so das Testurteil “Gut”.

Anmerkung: Derzeit ist Pirates nur als Singleplayer verfügbar (Glücksfaktor 4). Voraussichtlich noch diesen Monat soll aber auch eine Live-Multiplayerversion für zwei Spieler (Glücksfaktor 5) online gehen. Dementsprechend wurde der größtmöglichste Glücksfaktor bereits jetzt in der Bewertung des Spiels berücksichtigt. Im Sinne der größtmöglichen Fairness empfiehlt Skillgaming.de seinen Lesern auch künftig ausschließlich die Singleplayer-Variante zu spielen, da nur dort die Startvoraussetzungen für beide Duellteilnehmer identisch sind!

Spieler Dauer Grafik Musik Spaß Glück Leserbewertung

Single- & Multiplayer

Spielzeit

Grafik

Musik

Spaß

Glücksfaktor

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

1-2 5-10 top ok top hoch Abstimmen!
Pirates Testsiegel (Funwin)

Einen Kommentar schreiben