King.com: Princess Peony Review – Denkspiel

Princess Peony ist schon vor rund 2 Wochen auf King.com erschienen, nun folgt auch endlich unser Testbericht zum neuesten Skillgame-Release der weltweit führenden Geldspiele-Plattform.

Spielregeln Princess Peony (King.com)

Ziel: Sie müssen Princess Peony dabei helfen, gleiche Objekte miteinander zu kombinieren, damit wieder Liebe im Königreich entstehen kann. Lassen Sie so viel Liebe entstehen, dass Sie den Herzschlüssel erhalten und jedes Königreich vom Fluch befreien können.

Spielablauf: In diesem Spiel müssen Sie drei oder mehr Figuren derselben Art nebeneinander platzieren. Dadurch können sie sich in ihre „nächste“ Form weiterentwickeln. Beispiel: Drei nebeneinander platzierte Wasserlilien verwandeln sich in einen Frosch. Drei Frösche verwandeln sich in einen Prinzen und so weiter. Sie haben im Spiel nur eine begrenzte Anzahl an Zügen. Jedes Mal, wenn Sie eine Figur auf dem Spielfeld platzieren, reduziert sich die Anzahl Ihrer Züge um einen.

Jede richtige Kombination erzeugt nicht nur ein neues Objekt, sondern auch „Liebe“ in Form von Herzen im Königreich. Diese Herzen füllen den Speicher oben im Spielfeld auf. Wenn der Liebesspeicher voll ist, wird das aktuelle Königreich vom Fluch befreit und Sie können sich zum nächsten begeben.
Größere Gruppen von passenden Figuren erzeugen mehr „Liebe“ und Sie erhalten dadurch mehr Punkte. Falls Sie 6 oder mehr Figuren kombinieren, gewinnen Sie Extrazüge!

Special Items:

– Grasregal: Links vom Spielfeld befindet sich ein Grasregal. Hier können Sie Figuren ablegen, die Sie momentan nicht brauchen. Wenn Sie die Figur später verwenden wollen, klicken Sie einfach auf sie.

– Magische Hand: Mit der magischen Hand können Sie eine bereits platzierte Figur an eine andere Stelle bewegen. Klicken Sie einfach auf eine Figur, um sie aufzunehmen und an eine leere Stelle zu setzen.

– Drachen: Die Drachen sind nervige Kreaturen. Nach jedem Zug fliegen sie an eine andere Stelle. Jedoch können sie sich nur um ein Feld pro Zug bewegen. Sie können sie also fangen, indem Sie sicherstellen, dass jedes Feld neben einem Drachen durch eine andere Figur besetzt ist. Falls es Ihnen gelingt, drei Drachen nebeneinander zu fangen, werden Sie mit einem Zauberstab belohnt!

– Zauberstab: Der Zauberstab verwandelt alle Figuren einer bestimmten Art in ihre nächste Form.
Klicken Sie einfach mit dem Zauberstab auf eine Figur und alle Figuren derselben Art werden sich verwandeln. Setzen Sie ihn nicht leichtfertig ein!

Das Spielprinzip von Princess Peony auf King.com hat schon etwas, eine derartige Kombination aus 3-Match-Game und Denkspiel kannten wir so noch nicht. Gut ist vor allem, dass man bei diesem Skillgame zumindest anfangs seine Gehirnzellen ein wenig anstrengen muss. Es dauert nämlich wirklich eine Weile bis man den Dreh raus hat, die einzelnen Spielfiguren derart logisch sinnvoll aufs Spielfeld zu platzieren, so dass man später auch ohne eine Magische Hand auskommt um die maximalen Punktzahlen (schnellstmöglich) erzielen zu können.

Insgesamt bietet Princess Peony aber nur sehr wenig Abwechslung beim Gameplay, positiv hervorzuheben ist hier alleine noch das Drachen- bzw. Zauberstab-Feature, dass in den höheren Levels hinzukommt. Spätestens ab diesem Zeitpunkt jedoch bieten die Level überhaupt keinen besonderen Anreiz mehr, es bleibt von der Aufgabe her immer alles beim Alten. Schade ist in diesem Zusammenhang vor allem, dass die Spielfeld-Dimension immer gleich ist, hier hätte King.com vielleicht auch noch mit alternativen Mustern arbeiten können, als nur dem gleichbleibenden, quadratischen Spielfeld.

Die Motivation zum Spielen geht eigentlich schon nach 10-20 Duellen zurück, auf lange Sicht fällt Princess Peony definitiv eine Nummer zu langweilig aus. Ähnlich wie z.B. bei Pyramid und Puzzle Mana hätte es sich deshalb eigentlich gerade bei diesem Geschicklichkeitsspiel wirklich einmal angeboten, wenn man durch fleissiges Spielen zusätzliche Inhalte, wie z.B. Alternativdesigns hätte freischalten können. Auch auf ein solches Feature wurde aber verzichtet.

Alles richtig gemacht haben dafür aber die Grafiker, die Spielfiguren sind allesamt eine Augenweide. Interessant ist auch, dass bei Princess Peony selbst wahrscheinlich die Prinzessin Peach aus Nintendo’s Mario-Spielen zur Inspiration gedient hat. Sie sehen sich zumindest schon recht ähnlich. Punktabzüge gibt es diesmal für die Hintergrundmusik, die einfach nur einschläfernd monoton geworden ist. Gleichzeitig muss man den Anbieter aber immer noch zugutehalten, dass die Musik an sich grundsätzlich sehr authentisch und nach “Schloss- und Hofmusik” klingt.

Princess Peony auf King.com

Princess Peony – Faktencheck

Das ist gut! Das ist nicht so gut!
Positiv Interessante Spielidee
Positiv Anspruchsvoll
Positiv Schöne Präsentation
Negativ Wenig Abwechslung
Negativ Kein Langzeit-Spielspaß
Negativ Langweilige, stumpfe Musik

Fazit

Princess Peony auf King.com ist zwar alles andere als ein schlechtes Spiel – jeder andere wäre froh ein solches Release veröffentlichen zu können -, aber die bemerkenswert neuartige Mischung  aus 3-Match- und Denkspiel ist nichts, wovon man als Spieler allzu lange in den Bann gezogen wird. Vor allem für Gelegenheitsspieler ist Princess Peony daher einen Anspieltip wert; alle anderen verpassen auf der anderen Seite aber auch nicht viel, wenn sie aufs Ausprobieren verzichten wollen.

Spieler Dauer Grafik Musik Spaß Glück Leserbewertung

Singleplayer

Spielzeit

Grafik

Musik

Spaß

Glücksfaktor

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

1 4 top ok ok niedrig Abstimmen!
Princess Peony Testsiegel (King.com)

2 Reaktionen zu “King.com: Princess Peony Review – Denkspiel”

  1. Chris

    hi, hab mir mal dein video angeguckt und will dir einen kleinen tipp geben (da dir die Züge ausgegangen sind und du noch 1:20 Zeit hattest), versuch mal n kreuz zu bilden: z.B Mitte freilassen oben 2 Rosen, unten 2 Rosen, rechts und links das gleiche und dann in die Mitte ne Rose. gibt mehr Bonus-Züge. ansonsten mehr Figuren kombinieren 3-5 sind einfach zuuuu wenig! P.S Gras-Speicher für Hand (wie du) oder Drachen nutzen.

  2. skillgamer

    Hi Chris, der Tip mit dem Kreuz ist echt super – Dankeschön das du das hier teilst!

Einen Kommentar schreiben