Funwin: Romme for 2 *Neues Spiel*


Eine weitere brandheiße Info gibts heute noch, denn voraussichtlich morgen (2. Mai) wird auf Funwin eine neue Version von Rommé online gehen und die Welt der Skill Games zumindest aus Sicht der ganz offensichtlich angesprochenen Zielgruppe “ausgewiesene Rommé-Fans” bereichern.  Hier zunächst die offizielle Anleitung:

Spielziel:
Lege deine Karten so schnell wie möglich ab!

Spielregeln:
Bei Rommé musst du Kombinationen aus drei oder mehreren Karten auswählen, die einen Satz oder eine Reihe bilden. Beim ersten Ablegen müssen die Kombinationen mindestens 30 Punkte wert sein. Danach kannst du auch einzelne Karten zu Kombinationen hinzufügen. Um einen Zug zu beenden, legst du eine Karte auf den offenen Stapel. Die Joker können als Ersatz für jede Karte verwendet werden. Es müssen allerdings mindestens zwei normale Karten in jeder Kombination sein.

Wie schon der Spieltitel offenbart ist Rommé for 2 auf Funwin ein Skillgame für genau 2 Spieler und somit als ein Ergänzungsspiel für die bis zu 4-Spieler-Variante zu sehen. Rommé for 2 lässt sich wie auch der Vorreiter nicht nur live als Multiplayer-Match sondern optional auch zeitversetzt im klassischen Singleplayer-Modus gegen den Computer spielen, wobei weiteres und letztlich entscheidendes Unterscheidungsmerkmal in beiden Fällen die Beschränkung auf nur eine Spielrunde ist. Wie erinnern uns, das klassische Rommé auf Funwin spielt man immer über 3 Runden, was den spielbedingt leicht erhöhten Glücksfaktor vor allem in den Livespielen stark angleicht. Ansonsten ist alles beim alten geblieben, auch die bewährte Erst-Hochziehen-dann-Ablegen-Steuerung wurde 1:1 übernommen.

Pluspunkte

Speed-Variante für zwischendurch, Ausgereifte Spielsteuerung

Minuspunkte

Keine Musik, spärlicher Sound, erhöhter Glücksfaktor bei Multiplayer Matches

Fazit

Romme for 2 ist nach Onu nun das zweite Funwin-Release in Folge, bei dem der Glücksfaktor zumindest in den Multiplayer Matches sehr hoch ist. Gut man muss der Fairness halber dazu sagen, dass Kartenspiele nunmal nur mit unterschiedlichen Sets funktionieren, aber gerade die Beschränkung auf nur eine Spielrunde birgt langfristig eine besondere Gefahr für die Gewinnquote. Spielt man Romme für 2 dagegen als Singleplayer-Duell mit dem Computer und somit im indirekten Punkteduell mit einem echten Gegner ist das ganze aber wieder absolut ausgeglichen und bietet dann auch keinen Anlass zerredet werden zu müssen. In diesem Sinne: Interessierte Romméfans die ihr wisst was ihr tut haut einfach rein, aber gerade Unentschlossene sollten bitte nur die Singleplayerumsetzung spielen und bei Multiplayerspielen besser auf die klassische Romméversion von Funwin mit 3 Spielrunden zurückgreifen. Hoffe, dass der nächste Testbericht dann mit sowas wie “Nach dem gefühlt überflüssigen Doppelt-Gemoppelt-Release Romme for 2 hat Funwin wieder ein ganz neues Spiel in den Startlöchern!” eingeleitet werden kann.

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Einen Kommentar schreiben