Stargames: Rummikub / Rummyclub *Neues Spiel*

Bei der Flut an neuen Spielen diesen Monat hat sich wohl auch Stargames gedacht, dass es  minimal geschickt ist, es den anderen vier großen Anbietern gleichzutun und vor der Sommerflaute nochmal einen neuen Titel herauszubringen! Seit heute steht  mit Rommyclub daher eine richtig gute  Brettspiel-Variante des klassischen Romméspiels zur Verfügung, die hierzulande vor allem unter dem Markentitel Rummikub weitläufig bekannt sein sollte. Da sicherlich nicht nur ich dieses Spiel in meiner Kindheit absolut geliebt habe, sind wohl viele Skillgamer erstmal positiv überrascht von diesem unerwarteten Release. Fehlt jetzt eigentlich nur noch eine Monopoly-Umsetzung. Wieso hat das eigentlich noch niemand  lizenziert? – Wäre sicher ein erfolgreicher Multiplayer-Kracher, wenn ggf. auch teuer! Naja zurück zum Thema und für alle die Rummikub nicht kennen, hier mal die offiziellen Spielregeln. Man beachte vor allem die Passage mit beiden Tipps!

Rummyclub

Rummyclub ist ein Brettspiel aus dem Orient, wo es Okey genannt wird. 2-4 Spieler können gegeneinander spielen. Es wird mit 106 Spielsteinen gespielt. Die Spielsteine sind mit den Zahlen von 1-13 nummeriert und in 4 Farben gehalten (rot, grün, gelb, schwarz). Zusätzlich gibt es noch 2 Joker. Jeder der Spieler bekommt zu Spielbeginn 14 Spielsteine. Es wird gegen den Uhrzeigersinn gespielt.

Ziel des Spiels ist es auf seinem Spielbrett Gruppen und Sequenzen zu bilden. Eine Gruppe besteht aus mehreren (zumindest 3) Spielsteinen mit der selben Zahl, also z.B. 3 10er oder 4 12er. Allerdings darf hier kein Stein die selbe Farbe aufweisen. Eine Sequenz ist eine Folge mehrerer, aufsteigender Steine der selben Farbe z.B. rot 8, rot 9, rot 10. Die 1 kann sowohl am unteren als auch am oberen Ende angelegt werden (also 12-13-1 ist erlaubt). “Um die Ecke” legen(13-1-2) ist jedoch nicht erlaubt.

Ein Spielzug besteht darin zunächst einen Spielstein abzuheben. Dabei kann man wählen ob man einen Spielstein von den 2-4 Ablagestapeln (abhängig von der Anzahl der Spieler) nehmen möchte oder ob man einen Spielstein von dem verdeckten Stapel in der Mitte nimmt. Kann man nach dem Abheben das Spielbrett nicht aufdecken, so muss man einen Stein ablegen und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Hat man alle Spielsteine bis auf einen in Gruppen und Sequenzen untergebracht, kann man sein Spielbrett aufdecken und hat die Runde gewonnen. Das Spiel endet unentschieden, wenn alle Spielsteine vom verdeckten Stapel in der Mitte abgehoben wurden.

Tipp:
Es gibt 2 Möglichkeiten das Spiel mit doppelter Punktezahl zu beenden:

  • Der unbenutzte Spielstein beim Aufdecken des Spielbretts ist ein Joker
  • Statt Gruppen und Sequenzen sammelt man Paare und beendet das Spiel mit 7 Paaren. Ein Paar besteht dabei aus 2 gleichen Spielsteinen (z.B. zwei rote 3er).

Wie alle anderen Skillgames auf Stargames auch ist Rummyclub wieder von dem Softwarehaus Greentube entwickelt worden und obwohl ich weiss, dass die Mitarbeiter dort wesentlich ansprechendere Grafiken produzieren können hat man den Eindruck das in diesem Punkt zumindest im Skillgaming-Bereich seit Jahren Stillstand herrscht. Allzu dramatisch fürs Spielvergnügen ist das zwar nicht, aber es ist einfach eine liegen gelassene Chance und das ist gerade bei technisch so aufwändigen Multiplayer-Spielen immer sehr schade. Gleiches trifft auch auf das Thema Sound zu. Auch bei Rummyclub gibt es keine optional zuschaltbare Musik, die a) den Unterhaltswert steigern würde und b) vor allem die Wartezeit während der Spielzüge seiner Mitspieler verkürzen würde. Weiterer Kritikpunkt ist die Steuerung und damit meine ich zum einen die etwas fummelige Sortierung der Spielsteine auf dem eigenen Brett  sowie der Umstand das man neue Spielsteine immer nur von exakt einem der dargestellten Stapel ziehen kann. Da wünscht man sich als verwöhnter Onlinespieler einfach ein bisschen mehr Freiheiten. Ich möchte die Spielsteine einfach irgendwo aus der Mitte ziehen – eben so wie im normalen Leben auch. Hoffentlich nimmt sich die Kritik mal jemand zu herzen, damit beim nächsten Stargames-Spiel das so viel Spaß macht wie Rommyclub nicht wieder auf die gleichen Kleinigkeiten eingegangen werden muss!

Pluspunkte

Originalgetreuer Rummikub-Klon; bis zu 4 Spieler

Minuspunkte

Durschnittliche Präsentation, keine Musik, hakelige Steuerung

Fazit

Rummyclub auf Stargames ist als beliebtes Nischenspiel eine richtig tolle Brettspiel-Neuheit, die perfekt in das  Skill-Games-Angebot des Anbieters passt. Wer das Original mag wird auch das Onlinespiel lieben und über die erwähnten Kritikpunkte mit einem zugedrückten Auge hinwegsehen können.

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Einen Kommentar schreiben