Funwin: Neues Spiel Rush Hour *Preview*

Funwin ist ein echter Geheimtip, das unterstreicht auch das brandneue Funspiel Rush Hour, das diese oder nächste Woche als Februarspiel auf Funwin veröffentlicht wird!  Den besten Einstieg in den anstehenden Singleplayer der spielerisch ein wenig an das beliebte On the Fly erinnert, bietet wie immer die offizielle und gewohnt kompakte Spielanleitung:

Spielziel:
Bringe so viele Fahrzeuge wie möglich sicher über die Kreuzung!

Spielregeln:
Bei Rush Hour regelst du die Kreuzung. Je mehr Fahrzeuge du sicher über die Kreuzung bringst, desto höher dein Score. Achte auf die Einsatzfahrzeuge! Diese können nicht gestoppt werden.

Spielsteuerung:
Drücke auf ein Fahrzeug um es aufzuhalten. Um weiter zu fahren oder ein Fahrzeug zu beschleunigen, ziehe dieses in die gewünschte Richtung. Achtung! Nach einer Weile fahren die gestoppten Fahrzeuge wieder los.

Funwin hat mit dem Primus  Gameduell schon jetzt eine Sache gemeinsam: Der Glücksfaktor ist in vielen Spielen praktisch gleich null – es kommt in der Regel auch wirklich immer nur auf die Geschicklichkeit des Spielers an. Rush Hour ist wieder so ein “Nischenspiel”, das genau in diese Kategorie einzuordnen ist, unheimlich viel Spaß macht und auch ohne große Lern- oder Einstiegsphase auf Anhieb zu meistern ist! Besonders bemerkenswert ist neben der Simplizität auch der realistische Sound, der bei Rush Hour auf Funwin zwar dieses mal fast nur aus Motoren- und Sirenengeräuschen besteht aber keineswegs nervt und irgendwie sogar unterbewusst für eine bessere Spieltiefe sorgt. Weniger bahnbrechend ist zwar einmal mehr die konservative Grafik,  aber ganz ehrlich, einmal im Spiel selbst interessiert das bei dem in allen (anderen) Punkten überzeugenden Rush Hour überhaupt nicht mehr. Zugeschnitten ist das ganze übrigens auch wieder als Touchpad-Spiel – nicht umsonst war es schon im Dezember auch auf dem funPAD live in action zu sehen.

Pluspunkte

Simples Spielprinzip, einfacher Einstieg, intuitive Steuerung, passende Motorengeräusche, innovatives und süchtig machendes Spiel

Minuspunkte

durchschnittliche Präsentation

Fazit

Rush Hour auf Funwin ist zusammen mit dem zeitlosen (aber etwas langatmigen) Penguin Flip das vielleicht spaßigste Spiel der Plattform – Hui, hui Autofahren ;) Es macht extrem süchtig,  vor allem deshalb, da auch jede Kollision im Nachhinein immer irgendwie vermeidbar und unnötig erscheint: “Ach Mensch, dass kann ich doch wirklich besser!” – Genau mit dieser Einstellung erwischt man sich dann immer wieder aufs neue und motiviert sich selbst nochmal und nochmal eine weitere und sicherlich noch bessere Runde zu spielen! Nachdem Tipp24 Games mit Jewels 2 seinen Releasetermin erstmals auf einen Mittwoch verschoben hat hüte ich mich jetzt mal davor zu sagen das Rush Hour noch diese Woche erscheinen wird. Aber wenn es dann spätestens nächste Woche so sein wird, kann ich nur sagen: Ran an die Maus und mal so richtig den persönlichen Verkehrskoordinator raushängen lassen – die besten Tipps dazu wie immer direkt im Video und zum Nachlesen nachfolgend :)

Ein toller Auftakt also in den anstehenden Super-Februar, der mit vielen weiteren neuen Spielen – auch auf anderen Plattformen – auf sich aufmerksam machen wird!

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Tipps

  1. Beschleunigte Autos lassen sich durch erneuten Klick auch wieder anhalten! In einigen Situationen muss man diese Taktik zwangsläufig anwenden!
  2. Ziel sollte es sein die Straßen immer so schnell wie möglich leer zu räumen, was besonders zu Spielbeginn nicht allzu schwierig ist. Wenn man genau darauf achtet die Wagen in der Reihenfolge ihres Erscheinens immer SOFORT zu beschleunigen, entstehen zu 95% automatisch keine Kollisionen :)
  3. Wenn die rote Einsatzwagen-Spur erscheint IMMER noch ca. 3 Sekunden ruhig weiterspielen und noch 3,4 Autos passieren lassen statt diese aus Panik sofort anzuhalten – der Rückstau würde dadurch nämlich viel zu hoch. Die ist aber ein gern gemachter Anfängerfehler, der sich auch schnell in den Köpfen so festsetzt!
  4. Wenn man Fahrzeuge anhält dann am besten immer nur paarweise, also oben und unten oder rechts und links. Für den Erfolg ist es sehr wichtig immer nur ganz kurz zu stoppen und die Bahn schnell wieder freizugeben!
  5. Hat man einen Fehler gemacht bloß nicht direkt demotivieren lassen.
    Grund: Bei Rush Hour gibt es nur “dumme” bzw. vermeidbare Fehler, aber irgendwann ist es eben immer soweit – 100.000 Punkteserien sind ganz okay :)
  6. Nochwas zum Thema Einsatzwagenlinien! Wenn diese erscheinen interessiert nur noch, dass man die Fahrzeuge die die Fahrspur kreuzen noch schnell abhandlet bzw. abbremst und dann (möglichst) sofort wieder weiterschickt. Es macht vor allem für Anfänger Sinn alle anderen Fahrzeuge (hier die mit horizonzaler Fahrtrichtung) kurzzeitig NICHT zu beschleunigen sondern einfach fahren zu lassen, da man sonst gerne mal den Überblick verliert und somit eine Kollision provoziert.
  7. Die Geschwindigkeiten der Fahrzeuge sind wie man schnell merkt nicht identisch. Wichtig zu wissen ist, dass die weissen Limousinen besonders langsam und die Motorräder (wen wunderts) überdurchschnittlich schnell sind!
  8. Evtl. ist es auch noch wichtig zu wissen, dass man Einsatzfahrzeuge nicht abbremsen kann. Das wäre ja auch ein wenig sonderbar, oder?

2 Reaktionen zu “Funwin: Neues Spiel Rush Hour *Preview*”

  1. Berni

    Ich durfte das Spiel auch schon testen und ich muss feststellen du bist mit der Maus wesentlich besser als ich mit einem Touchscreen – dabei dachte ich das Spiel ist mit der Maus nicht spielbar :)

  2. skillgamer

    Also manchmal hapert es mit der Maus bei der Treffsicherheit zugegebenermaßen schon ein wenig, siehe Minute 2:54, da ist man mit Touchscreen widerum zuverlässiger unterwegs. Dann muss ich gleich dazu sagen, dass ich mich in Düsseldorf an den Terminals (widerwillig ;)) davon habe überzeugen lassen müssen, dass die meisten Spiele am Touchscreen wirklich gleich schnell oder sogar besser wie am PC zu spielen sind! Schreit ja geradezu nach einem Spiel-für-Spiel-Vergleichstest…

Einen Kommentar schreiben