Gameduell: Sammelsurium *Preview + Highscore-Tricks*

Sammelsurium, was ist das? Ganz einfach: Nachdem King mit Scrapbook Detective bereits vorgelegt hat, folgt nun auch Gameduell mit einem eigenen Wimmelbildspiel, auf dem geschickt versteckte Objekte wiedergefunden werden müssen! Das gute an dem anstehenden Titel Sammelsurium ist, dass es wirklich keinerlei Platz für Kritik lässt. Anders als beim letzten Singleplayer Release Kleopatras Pyramide, bei dem ein bisschen was schief gelaufen ist, kann das neue Spiel in allen denkbaren Punkten überzeugen und bietet über zwei Klassische sowie ein weiteres Bonus-Level hinweg exakt das, was man sich von einem Suchspiel dieser Art auch erhofft. Anders als bei dem durchschnittlichen Scrapbook Detective auf King stimmen hier vor allem auch die kurz gefassten Suchwörter, welche die 10 bzw. 14 vom Spieler aufzufindenden Items auch wirklich unmissverständlich beschreiben. Grafisch präsentiert sich der Gameduell-Titel zudem statt in der düster-dunklen Atmosphäre des Konkurrenzspiels gehalten in kontrastreicher, bunter Farbpracht, die dafür sorgt, dass man auch garantiert jedes der Items nach einiger Zeit irgendwie findet. Man gerät somit praktisch nie in die Situation ein Level nicht beenden zu können. Im Notfall gibt es zur Hilfe aber auch noch zwei Joker (Abbildung des gesuchten Gegenstands &  Hinweis mit stark eingeschränktem Suchbereich), die man allerdings nur im Ausnahmefall wirklich einsetzen sollte. Ich hatte im Testbericht zu Scrapbook Detective ja schon anklingen lassen, dass Gameduell einen richtigen Hit landen wird wenn die Idee mit der unterschiedlichen Platzierung von Items in den jeweiligen Schauplätzen übernimmt und jetzt wo es auch dieses Feature anders als noch in der Betaversion tatsächlich gibt, bleibt nur noch zu sagen: Hut ab!

Pluspunkte

Einfacher Einstieg, minimaler Glücksfaktor, fantastische Präsentation

Minuspunkte

Fazit

Es gibt zu Sammelsurium auf Gameduell nicht viel zu sagen –  es ist die perfekte Umsetzung eines Wimmelbildspiels: Unschlagbar gut, motivierend, optisch herausragend. Was will man mehr!

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Tipps

  1. Spielt Sammelsurium immer im Vollbildmodus, damit ihr die versteckten Items beim Anklicken auch wirklich trefft und um Details besser zu erkennen! Nutzt bereits die Zeit während der Einblendung um Gegenstände im Hintergrund zu erkennen!
  2. Sammelt die 3 Filmstreifen um 3 Foto-Joker zu bekommen, sonst gibts nachher keine Bonuspunkte! Nutzt eure Joker nur im Notfall für die letzten, “unauffindbaren” Items.
  3. Sobald ALLE Items gefunden sind (manche Items haben verschiedene, aber fixe Stellen an denen sie versteckt sein können – auswendig lernen!), klickt ihr diese schnell nacheinander weg (Serienbonuspunkte, wichtigste Taktik). Wer nebenbei noch die Bonusaufgabe lösen kann ohne die Serie zu brechen – nur zu ;). Auf Anhieb hab ich das nicht hinbekommen und die 3.000 Punkte für absolute Profis “verschenkt”.
  4. Level 2 ist noch etwas schwieriger, da es hier gleich 14 statt 10 Items zu finden gibt! Dementsprechend wird der Serienbonus noch einmal aufgewertet! Wenn man irgendwann alle Items und deren verschiedenen Platzierungen auswendig kann, kann man die Liste auch einfach ohne Absicherungssuche sofort step by step durchgehen und so einen wesentlich höheren Zeitbonus als hier im Video zu sehen einheimsen :)
  5. Im Bonuslevel spielt Geschwindigkeit keine Rolle. Für jedes der 8 versteckten Items gibt es 1.000 Punkte. Machts besser als ich hier und geht bei der Suche am besten “zeilenweise” von oben nach unten oder umgekehrt vor.


Einen Kommentar schreiben