King: Schatzsuchen (Spezialturniere Teil 2)

Schatzsuche auf King.com

Nach dem kürzlich verfassten Blogbeitrag zu den Royal Cup-Turnieren auf King die vor allem überdurchschnittlich guten Skillgamern hohe Gewinne versprechen, möchte ich heute die Schatzsuchen näher vorstellen, die von King ca. ein- bis zweimal im Monat angeboten werden und bei denen man sogar als Skill Games Neuling einzig über die Anzahl gespielter Duelle zu einem hohen Anteil des meist mit 2.000-5.000€ dotierten Schatz-Jackpots für die fleissigsten 100 Spieler kommen kann. Zunächst einmal die offizielle Definition der Schatzsuchen:

Eine Schatzsuche kann bei einem oder mehreren Spielen gleichzeitig stattfinden. Für eine Schatzsuche müssen Sie sich in der Turnierübersicht der jeweiligen Spiele anmelden. Haben Sie sich angemeldet, können Sie unter “Meine Spiele” und “Schatzsuchen” den aktuellen Stand einsehen. Die Tabelle wird 1x pro Stunde aktualisiert. Die Spieler, die die meisten Punkte bis zum Ablauf der Zeit für die Schatzsuche gesammelt haben, erhalten einen Anteil an der Gesamtgewinnsumme. Die Gesamtgewinnsumme wird zu Beginn einer Schatzsuche festgelegt und ändert sich nicht durch die Anzahl der Teilnehmer.

Am Mittwoch etwa ist auf King eine 3-Spiele Schatzsuche in den Skill Games Bomp Bomp, Crescendo Catcher und Seashell Squeeze gestartet, die noch bis kommenden Sonntag 22 Uhr läuft. Um bei den Ausdauer-Turnieren mitmachen zu können ist eine kurze Anmeldung notwendig, die um den Jackpot zu füllen einmalig 0,50€, also nicht wirklich viel kostet. Das schöne an Schatzsuchen ist, dass der eigene Gewinn praktisch immer vorab kalkulierbar ist: Entweder man hat viel Zeit, zockt ein Spiel in dem man eine hohe Gewinnquote hat oder beides. Bei einer vorangegangenen Schatzsuche etwa konnte ich mir einzig durch mein Lieblingsspiel Magic Spinball recht locker eine Platzierung in den Top 100 sichern und gerade mal eine halbe Goldmünze im Spiel hatte damals zum Gewinn der Schatzsuche gefehlt.

Schatzsuche März 2011 auf King.com

Das man seine exakte Endplatzierung natürlich nicht bis ins letzte Detail vorhersagen kann, ist auf Grund der flachen Gewinnverteilung auch gar nicht notwendig, da selbst die letzten zehn Top 100-Platzierungen immernoch jeweils 1/6 der Siegerprämie erhalten. Der aktuelle Zwischenstand wird jede Stunde aktualisiert und ist jederzeit einsehbar, sodass man sehr genau Ausrechnen kann wie viele Punkte einem für die nächstbesseren Plätze noch fehlen. Die Punktesammeln bei Schatzsuchen auf King funktioniert wie folgt:

Punkte sammeln Sie, indem Sie Geld bei Turnieren gewinnen. Sie erhalten für jedes Turnier, das Sie gewonnen haben, 100 Punkte. Für jeden Cent, den Sie gewinnen, erhalten Sie darüber hinaus einen weiteren Extrapunkt. Beispiel: Sie gewinnen ein 2-Spieler-Turnier mit 1 EUR Einsatz. Sie erhalten dafür 250 Punkte, 100 Punkte für den Sieg und 150 Punkte für die 150 Cent, die Sie gewonnen haben. Sind Sie bei einem Jackpot-Turnier in den Gewinnrängen, zählen Sie auch als als “Gewinner” und erhalten die 100 Punkte und die Extrapunkte für das gewonnene Geld. Voraussetzung ist natürlich, dass der Jackpot vor Ablauf der Schatzsuche beendet ist. Es zählen auch Spiele bei den Deluxe-Versionen, nicht aber Challenges.

Auf King gibt es das derzeit abwechslungsreichste Angebot verschiedener Turnierformen und gerade die Schatzsuchen sind immer besonders gut dazu geeignet sich parallel zu den fixen Geldgewinnen gleichzeitig auch noch einen VIP-Account zu erspielen.

Eine Reaktion zu “King: Schatzsuchen (Spezialturniere Teil 2)”

  1. Cerena

    Ich halte die Schatzsuchen für ein sehr gefährliches Terrain.
    Oftmals braucht man nur auf die Anzahl der gespielten Turniere schauen, und weiß genau dass die meisten Teilnehmer hier ein dickes Minus gemacht haben. Aber hat man einmal viele Pkt, so will man wohl mit Gewalt oben bleiben. Ich habe einmal Platz 1 geschafft in einer großen Schatzsuche, und dabei auch Gewinn gehabt. In Anbetracht der Stunden die ich damit verbracht habe, aber viel viel zu wenig. Suchtpotential hoch 10 ! Übrigens gibt´s auch hier wieder eine ähnliche turnierform bei WW – allerdings erhält man dort auch für die blosse Teilnahme schon Pkt. Das erhöht die Verlustgefahr nochmals, allerdings sie die Gewinne erheblich größer.

Einen Kommentar schreiben