King: Neues Spiel Scopa King + Spielanleitung

Das italienische Kartenspiel Scopa steht derzeit exklusiv für Diamant-VIPs inzwischen für alle Spieler als neues Geldspiel auf King zur Verfügung. Alle Spieler die den höchstmöglichen Status der Spieleplattform dagegen (noch) nicht erreicht haben müssen können auch auf die King.com-App auf Facebook ausweichen um das Skill Game zumindest kostenlos spielen zu können. Bei Scopa King geht es darum Stiche zu sammeln, indem die in der Mitte ausgelegten Karten zuerst markiert und dann mit einem gleich hohen Kartenwert der eigenen Hand eingefangen werden. Die Karten 1-7 zählen ihren aufgedruckten Wert, Buben 8, Ritter mit Pferd 9 und Könige 10. Das Farbblatt Münzen ist besonders wertvoll: Neben weiteren Bonuspunkten bei der Endabrechnung gibt es für das Einfangen von Münze König und Münze 7 noch einmal 1.000 Zusatzpunkte sofort dazu! Man hat immer genau einen Spielzug, dann ist der Computer dran. Kann keine  Karte eingefangen werden muss man eine Eigene in die Mitte ablegen. Wie z.B. auch beim Singleplayer-Mau Mau auf Funwin ist Sieg oder Niederlage gegen den Computergegner für den eigentlichen Spielausgang unerbheblich, denn das was am Ende zählt ist der Punktevergleich mit dem anderen menschlichen Duell- oder Turnierpartner der seinerseits mit dem identischen Spielset gegen den Computer antritt. Fairness ist also auch bei Scopa King garantiert, wobei der Glücksfaktor durch vielerlei Taktik-Möglichkeiten (Tipps siehe Video) sogar recht gering ausfällt. Nach einer kurzen Anlaufphase konnte ich meine Gewinnquote auf anhaltende 75% steigern, was von einem Spiel dieser Art auf den ersten Blick erstmal nicht zu erwarten ist. Ansonsten ist bei Scopa King noch bemerkenswert, dass der eigene Avatar (=Benutzerbild) schön ins Spiel eingebunden wird – könnte King künftig öfters mal so machen!

Pluspunkte

Neuartiges Kartenspiel, gute Inszenierung, Spielspaß

Minuspunkte

Schwerer Einstieg (unzureichende Spielanleitung)

Fazit

Scopa King ist ein erfrischend innovatives Kartenspiel, bei dem man durch den hohen Skill-Impact mittelfristig sogar geringe Gewinne erzielen kann. Man muss einfach schnell zählen bzw. rechnen können und durchschauen sowie auswendig lernen, wie der Computerspieler in bestimmten Situationen reagiert. Zum Vergleich: Bei ähnlich angelegten Spielen wie etwa das angesprochene Singleplayer-Mau Mau kommt man auf Grund des Glücksfaktors auf Dauer zwangsläufig nicht über eine 50:50-Quote und somit den Verlustbereich hinaus. Zwar erschwert das traditionell italienische Kartenblatt gerade Anfängern erstmal den Einstieg ins Spiel aber negativen Einfluss auf die Bewertung hat dies anders als die aussageunkräftige offizielle Spielanleitung nicht. Insgesamt ist Scopa King ein empfehlenswerter, schön aufgemachter Titel für alle Kartenspiel-Fans, die mal wieder Lust auf was Neues haben!

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Einen Kommentar schreiben