Stargames: Scopa / Escoba *Neues Kartenspiel*

Mit dem italienischen Kartenspiel Scopa ist gestern am heiligen Sonntag das November-Release auf Stargames online gegangen. Neben dem ursprünglichen Original liefert das neue Spiel auch die deutlich anspruchsvollere, spanische Variante Escoba zur optionalen Auswahl mit. Beide Versionen können entweder klassisch zu zweit oder zu viert in Zweierteams gespielt werden.

Spielregeln (Scopa)
Der Spieler, der an der Reihe ist, versucht mit einer der Karten aus seiner Hand, eine oder mehrere Karten vom Tisch zu nehmen. Die Karten die er vom Tisch nimmt, müssen zusammen genauso viele Punkte ergeben, wie die eine Karte aus seiner Hand. Liegt eine Karte mit demselben Wert am Tisch wie seine gewählte Karte aus der Hand, so muss er diese nehmen. Kann er mit keiner seiner Karten andere Karten nehmen, so muss er eine Karte offen am Tisch ablegen. Die Kartenwerte für Bube, Reiter (Dame) und König betragen anders als etwa auf dem italienischen/spanischen Spielblatt dargestellt 8, 9 und 10.

Spielregeln (Escoba)
Die Karten die der Spieler vom Tisch nimmt müssen hier, zusammen mit der ausgespielten Karte aus seiner Hand, 15 Punkte ergeben.

Punkteberechnung (Scopa und Escoba)
Der Spieler mit den meisten gestochenen Karten bekommt einen Punkt (wenn kein zweiter Spieler genauso viele Karten hat). Der Spieler mit den meisten Münzen/Karos bekommt einen Punkt (wenn kein zweiter Spieler genauso viele Münz-/Karo- Karten hat). Der Spieler, der die Münz-/Karo-Sieben hat bekommt einen Punkt. Der Spieler mit den besten Primiera Karten bekommt einen Punkt. Ausserdem kann man viele Extrapunkte sammeln, wenn man mit seiner Karte alle Tischkarten abräumt. Das Spiel ist beendet sobald ein Spieler 11 (oder 21) Punkte erreicht hat.

Erstmals auf Scopa aufmerksam werden die meisten deutschen Spieler wohl durch die im Juli auf King erschienene Singleplayer-Umsetzung Scopa King geworden sein. Anders als dort muss man in der neuen Version auf Stargames nun nicht mehr um eine hohe Punktzahl gegen den Computer kämpfen, sondern tritt unmittelbar und live gegen seinen realen Mitspieler an! Auch wenn die grafische Umsetzung wieder gewohnt schlicht gehalten ist, gefällt mir gerade bei diesem komplizierterem Kartenspiel besonders gut, dass der Skill-Games-Anbieter auch etwas an alle Einsteiger und Nostalgie-Muffel gedacht hat und die Möglichkeit anbietet, beim Spielen auf das hierzulande weit verbreitete französische Kartenblatt (d.h. Bube-Dame-König/ Herz-Karo-Pik-Ass) zurückzugreifen.

Scopa Header (Stargames)

Pluspunkte

2-in-1 Release (Scopa & Escoba), verschiedene Kartenblätter zur Auswahl

Minuspunkte

Keine Musik

Fazit

Mit Scopa ist der traditionellen Geldspiele-Plattform Stargames ein richtig guter Schachzug gelungen, denn wie auch die parallel mitgelieferte Fortgeschrittenen-Variante Escoba (hier ein Video), bietet es dem anspruchsvolleren Onlinespieler mindestens genau so viel Spaß und Action, wie etwa das vergleichsweise deutlich primitivere Mau-Mau-Spiel und Konsorten!

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Einen Kommentar schreiben