Gameserver mieten: Worauf sollte man heute achten?

server4voice

Wer sich dafür entscheidet, einen Gameserver anzumieten und zu eröffnen, hat zunächst einmal eine mühsame Vorarbeit vor sich. Gründliche und lange Vergleiche von Angeboten lohnen sich aber auf jeden Fall und mit einer guten Checkliste findet man auch relativ schnell den richtigen Anbieter.

Nicht jeder Server passt für alle Spiele

In erster Linie geht es bei der Auswahl des Gameservers darum, ob die gewünschten Spiele dort vorhanden sind. Um eine möglichst hohe Trefferquote zu erzielen, bieten natürlich Gameserver Anbieter, die ein großes Repertoire an Spielen haben, eine bessere Trefferchance, damit klare Vorteile.

Die Leistungen des Gameservers genau in Augenschein nehmen

Vor dem Entschluss für einen Gameserver beziehungsweise einen Anbieter ist es wichtig, sich die Leistungen im Paket genau anzusehen. Nur damit lässt sich erkennen, ob das Angebot die eigenen Ziele und Zwecke erfüllt. Dazu gehören beispielsweise folgende Fragen: Handel es sich um einen Public- oder einen Clan-Server? Wie viele Slots werden benötigt und bietet der Gameserver diese auch in ausreichender Zahl. Oftmals gibt es inzwischen auch spezielle Angebote und günstige Gameserver werden für einen befristeten Zeitraum besondern preiswert zur Verfügung gestellt, wenn man sie ab sofort bucht. Hier lohnt es sich, die Augen vor der Entscheidung gut offen zuhalten. Hier werden zum Beispiel CO2 neutrale TS Server angeboten.

Versteckte Kosten?

Wichtig vor der Entscheidung für einen Gameserver ist heute unbedingt die Frage, welche Leistungen im Angeboten inkludiert sind und welche Konditionen für die Anmietung des Gameservers bereitgehalten werden. Einige Anbieter verlangen heute beispielsweise eine Einrichtungsgebühr oder aber eine Mindestlaufzeit, über die der Gameserver dann auch kostenpflichtig angemietet werden muss. Das muss nicht schlecht sein, sollte aber dann keine kurzentschlossene Entscheidung sein. Besser ist es aber immer, ohne Mindestlaufzeiten zu arbeiten, um schnell wechseln zu können, denn die Wettbewerber versuchen sich durch attraktive Angebote natürlich permanent, gegenseitig aus dem Kampf um Kunden aus dem Rennen zu werfen.

Ist der Support kostenlos?

Wer auf der Suche nach einem Gameserver einen Anbieter findet, der den Support kostenlos anbietet, hat schon ein vorteilhaftes Angebot gefunden. Wenn nämlich Schwierigkeiten auftauchen, die beispielsweise bei der Konfiguration des Servers liegen, kann der Support jederzeit – auch am Wochenende oder an Feiertagen – problemlos kontaktiert werden. Ausschließlich die Telefonkosten fallen dann für die Kontaktierung an. Vorsicht aber, wenn hier teure Service-Telefonnummern hinterlegt sind und mit kostenlosem Support nur gemeint ist, dass keine separaten regelmäßigen Gebühren für den Support anfallen!

Welche Leistungen bietet der Server?

Wer einen Gameserver anmieten möchte, sollte unbedingt auf Stabilität, Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Leistungsstärke beim Server achten. Wichtig ist auch, auf Aspekte wie beispielsweise eine hohe Performance und Verfügbarkeit der Server sowie auf unbegrenzten Traffic und stabile Pings zu achten, denn nur so macht das Gamen Spaß.

Kommunikation inklusive macht Sinn

Soll der Gameserver angemietet werden, lohnt es sich beim Angebotsvergleich auch auf Anbieter zu konzentrieren, die neben dem Server auch gleich noch die passende Kommunikationsmöglichkeit zur Verfügung stelle. Mit einem richtig guten Voiceserver macht das Spielen noch mehr Spaß und man muss sich nicht noch separat um die Kommunikation bemühen. Gameserver und Voiceserver in einem Paket sind eine sehr praktische Lösung.

Einen Kommentar schreiben