Skill Games FAQ: Casual Games, Mobile Games, Social Games?

Casual Games (Gelegenheitsspiele)
Online Games (Onlinespiele)
Browser Games (Browserspiele) & Mobile Games (Handy-/Softwareclient-/Terminalspiele)
Skill Games (Geschicklichkeitsspiele) Casino Games (Glücksspiele)
Cash Games (Echtgeldspiele) [legal] Fun Games (Kostenlose Spiele) Cash Games (Echtgeldspiele) [illegal]
Singleplayer Games, Echtzeit-Multiplayer Games Social Games, Massively Multiplayer Online Games, Standalone Flashgame Pokerspiele, Casinospiele, Automatenspiele, Wettspiele

Dann wollte ich die oben gezeigte Tabelle aus den Skill Games FAQ’s hier auf Skillgaming einfach mal dazu nutzen kurz zu erklären was es mit den ganzen Begriffen wie z.B. Skill Games, Casual Games, Mobile Games, Social Games, sowie alle weiteren mit denen ich hier im Blog öfters mal um mich werfe, konkret auf sich hat! Eigentlich ist das alles ganz einfach: Der Oberbegriff für sämtliche kleine Spielchen über die hier auf Skillgaming regelmäßig berichtet wird, nennt sich Casual Games, zu deutsch: Gelegenheitsspiele. Spätestens an dieser Stelle sollte man merken, dass man per definitionem  irgendetwas falsch macht, wenn man den ganzen Tag nichts anderes tut als Casual Games zu spielen ;) Konkreter behandelt der Skillgaming-Blog solche Casual Games, die in irgendeiner Form im Internet, also online zu spielen sind (Online Games). In den meisten Fällen geschieht das per Webbrowser (z.B. Mozilla Firefox, Internet Explorer, Safari, etc.) dann nennen sich diese Spiele Browser Games, oder der Zugriff erfolgt über irgendeine Form von Client, dann sind es eben Mobile Games. Beispiel dafür sind erstens Handyspiele die aus dem Internet geladen werden (iPhone, Android), zweitens auf den PC heruntergeladene Software (vor allem bei den führenden Pokerseiten beliebt) oder drittens weitere Alternativgeräte die auf das Spielen von Onlinespielen ausgerichtet sind (z.B. sind das mobile Spielekonsolen mit Internetzugang wie der Nintendo DS oder brandneu auch das FunPAD von Funwin). Alle diese Spiele kann man wiederum einer der beiden Kategorien Geschicklichkeitsspiele (Skill Games) bzw. Glücksspiele (Casino Games) zuordnen. Heisst: Entweder sind die eigenen Fähigkeiten für das Spielresultat maßgeblich (Skill Games) oder aber überwiegend Glücksfaktoren wie z.B. gewürfelte Augensummen (Casino Games) übernehmen diese Rolle. Wird eines dieser Spiele (optional) mit Echtgeld- Spieleinsatz angeboten spricht man dann von so genannten Cash Games, die im Falle eines Geschicklichkeitsspiels in Deutschland auch legal sind oder eben illegal, insofern es sich um Glücksspiele wie z.B. Poker handelt. Sind Onlinespiele kostenlos spielbar spricht man  – egal ob es sich nun um ein Geschicklichkeits- oder Glücksspiel handelt – auch von Fun Games, die grob formuliert auch immer legal sind (u.a. auch kostenloses Poker). Ich hoffe hiermit ein wenig Licht ins Dunkle gebracht zu haben, auch wenn ich selbst merke das diese grobe Beschreibung bereits recht umfangreich ist. Sollten irgendwelche Fragen auftreten ist nun eine super Gelegenheit dazu…..unter den Begriff Gelegenheitsspiel fällt das ganze dann aber trotzdem nicht! :P

Einen Kommentar schreiben