Spielkategorien – was ist was?

In vielen Bereichen der Computerbranche muss man den Überblick behalten, um immer Up to date zu sein. Das ist auch im Bereich des Computerspielmarktes nicht anders und es ist in beiden Bereichen recht schwer, den Überblick zu behalten. Da ist es äußerst hilfreich, wenn man sich durch die Spiele innerhalb eines Genres klickt, um zu schauen, was es an neuen Innovationen gibt. Allerdings: Es ist ratsam zu wissen, in welchem Genre beispielsweise die aktuell beliebten Survival- oder Zombiegames oder postapokalyptische Spiele zugehörig sind. Genre ist ein französisches Wort und bedeutet Gattung, Klassifikation, Kategorie.

Genau wie in der Literatur oder bei Kinofilme kann man die digitalen Games in verschiedene Genres unterteilen. Die Unterscheidung der einzelnen Spiele erfolgt aber eher anhand der Spielmechanik und weniger nach Thematik. Eine allgemeingültige Unterteilung ist im Bereich der digitalen Spiele nicht vorhanden. Ganz weit verbreitet sind die Mischformen verschiedener Spiel-Genre. Wie bei den Survival- und Zombiespielen. Sie fallen in die Kategorie der Rollenspiele. Aber nicht nur dort sind sie zu finden, sondern sie erscheinen auch noch in anderen Genres, die sich auch mit Zombies beschäftigen. So kann in Online Casinos beispielsweise an Slots gespielt werden, die sich Zombies zum Thema gemacht haben. Wer sich für Spielautomaten mit ausgefallenen Themen interessiert, kann sich übrigens auf den Seiten von www.onlinecasinobetrug.net/ informieren und dort ein passendes Online Casino finden.

Des Weiteren gibt es auch eine ganze Reihe von Browserspielen, Hack- und Slay-Spielen, die ebenfalls postapokalyptische Themen (die Zeit nach Vernichtung der Menschheit) oder eine Zombie-Invasion anbieten. Je nachdem kann das eine oder andere Spiel interessant und spannend sein. Wer aber ausschließlich nach postapokalyptischen Spielen sucht, wird mit seiner Suche erfolglos bleiben. Daher ist es auch viel sinnvoller, sich die einzelnen Spiel-Genres anzuschauen, um sich daraus ein Thema zu suchen.

Adventure – Abenteuerspiele

Ein klassisches Adventurespiel setzt auf Rätsel und Romanvorlagen. Unterscheiden könnte man hier noch unter dem klassischen Adventure und dem Action Adventurespiel. Beides sind eigentlich Abenteuerspiele. Das Spiel läuft generell ohne Zeitdruck ab und der Spieler muss meistens Kombinationen mit Gegenständen vornehmen, so dass daraus etwas ganz Neues entsteht. Klassische Adventure-Spiele wie Indiana Jones oder Monkey Island werden auch Point ’n‘ Click Adventure genannt. Der absolute Kultklassiker ist Tomb Raider als Action Adventure, in dem nach Lösungen von Rätseln gesucht wird. In das Genre der Adventure-Abenteuerspiele fallen aber auch interessante Rollenspiele sowie die MMOs (MMORPGs), die man nur online spielen kann. Das bekannteste Spiel dieses Genres ist World of Warcraft.

Denkspiele

Bei den Denkspielen geht es immer um das Lösen unterschiedlicher komplexer Rätsel, Die Aufmachung oder die Hintergrundgeschichte sind nebensächlich. Gefragt ist hier das Nachdenken und Knobeln sowie manchmal auch Geschicklichkeit bei der Steuerung. Das fordert die Spieler heraus. Beispiele sind die Denkspiel-Klassiker wie „Tetris“ oder „Minesweeper“ sowie die modernen Vertreter „Bridge Builder“ oder „Crazy Machines“.

Gesellschaftsspiele

Unter den Gesellschaftsspielen befinden sich die beliebten und bekannten Brett- , Würfel- und Kartenspiele, die auch für Computer & Co entwickelt wurden. In diesem Genre wird sehr viel Wert auf das Original gelegt. Auch Musikspiele gehören in diese Kategorie. Ganz zentrales Element der Gesellschaftsspiele ist das gemeinsame und unterhaltsame Spiel.

Jump’n’Run-Spiele

Hier werden eine oder mehrere Figuren über ein Gelände, eine Stadt oder ein Gebiet gesteuert. Bei Jump’n‘Runspielen gibt es auch Spiele, in denen man mit Hilfe von Waffen die Spielgegner beseitigt. In diesem Bereich herrscht meistens auch zusätzlich ein recht skurriler Humor. Bekannt wurden die „Jump`n Runs“ durch die „Super-Mario“-Spiele. Hierbei wird der italienische Klempner Mario durch eine Umgebung (zweidimensional) gelenkt. Unter den Spielern ist diese Klassik-Spielsteuerung total beliebt, aber inzwischen werden dreidimensionale Welten angeboten, durch die man abwechselnd fliegend, hüpfend, schießend oder laufend durchqueren muss, um erfolgreich seine Mission abzuschließen.

Rollenspiele

Rollenspiele sind eine Spielform, in der ein Spieler einen Helden oder eine gesamte Heldentruppe kontrolliert. Am Anfang des Spiels ist die Figur meistens sehr schwach ausgestattet, aber das ändert sich während des Spiels durch Aufgaben, die erledigt werden oder Gegner beseitig werden müssen. Dadurch wird die Heldenfigur immer mächtiger. Jeder kann sich seinen Helden im Spiel aussuchen und dafür stehen verschiedene Helden-Klassen zur Auswahl: Da sind Krieger und Magier dabei oder Schurken, Priester oder ein Barde. Diese Entscheidung über den Spielhelden muss meist bei Spielbeginn getroffen werden und sie kann folgenschwer sein. Sie bestimmt nämlich die Kleidung und Ausrüstung sowie das Auftreten des Helden (Rüstung, Waffen) und auch die Fähigkeiten, der erlernt werden müssen, weil diese maßgeblich den späteren Spielstil des Helden entscheiden.

Einen Kommentar schreiben