Funwin: Superstar Testbericht + Highscore-Tricks *Neues Spiel*

Chuzzle-Fans dürfen sich jetzt die Hände reiben, denn ab heute ist Superstar auf Funwin spielbar –  was lange währt wird endlich gut! Zunächst zur offiziellen Spielanleitung, für alle die das Spielprinzip noch nicht kennen.

Spielziel: Bilde Kombinationen aus Sternen gleicher Farbe um sie vom Spielfeld zu entfernen, und den Balken am linken Spielfeldrand zu füllen!

Spielregeln: Bei Superstar musst du ganze Sternreihen horizontal oder vertikal so verschieben, dass mindestens drei Sterne gleicher Farbe nebeneinander angeordnet werden. Die Sterne müssen nicht in einer geraden Linie liegen. Benütze den Star Wash – Button um gesperrte Sternreihen von ihren Ketten zu befreien.

Spielsteuerung: Klicke auf die Reihe die du verschieben willst und ziehe sie in die gewünschte Richtung.

Ein stolzes Jahr ist seit dem ersten Betatest von Superstar vergangen und zumindest die letzten 6 Monate hat es dem ein oder anderen Skillgamer nach dem Verlust von Chuzzle auf King besonders weh getan keine weitere Alternative mehr zum Zocken zu haben. Zwar ist das ebenfalls sehr gute Fluffy auf Gameduell ein ziemlich ähnliches Geldspiel, aber ein hartgesottener Chuzzle-Fan lässt sich damit noch lange nicht zufriedenstellen. Mit Superstar hat Funwin nun erstmals einen detailverliebten 1:1-Chuzzle-Klon gewagt, bei dem sogar sowohl das 6x6er-Spielfeld als auch die Sterne haargenau so lang und breit sind wie beim Original! Der einzige Unterschied der sich direkt aufs Gameplay auswirkt ist die im direkten Vergleich etwas längere Animationszeit für erspielte (Ketten-)Kombinationen. Profis mögen dieses “Bremsen” ggf. als  etwas störend empfinden, aber vor allem Anfänger dürfen sich über diesen kleinen Unterschied sehr freuen, da dadurch etwas mehr Zeit zum Überlegen bleibt! Über kurz oder lang entsteht den Profis im Übrigen auch kein Nachteil und gerade ab dem 10. Level können auch sie sich über das Bremsen freuen. Neben der guten Musik ist auch die optische Präsentation von Superstar gut gelungen, wobei in diesem Zusammenhang besonders erwähnenswert ist, dass die Sterne nach ein paar Sekunden zu schlafen anfangen, insofern es auch der Spieler vor dem Bildschirm tut ;) Mit Fluffy und Chuzzle kann Superstar aber trotzdem nicht ganz mithalten und deswegen gibt es in puncto Grafik auch einen Punkt Abzug.

Superstar Teaser Funwin

Pluspunkte

Bewährtes Spielprinzip, 1:1 Chuzzle-Klon

Minuspunkte

Spieldauer (ca. 10 Minuten)

Fazit

Mit Superstar hat Funwin fast alles richtig gemacht, das kurzweilige Actionspiel schreit geradezu danach immer wieder gespielt zu werden! Einziger Wehrmutstropfen ist die Spieldauer die auch bei zügiger Spielweise gerne mal die ominöse 10-Minuten-Marke überschreitet und dem Spiel auf Dauer einen zunehmend trägen Charakter verleiht. In meinen Augen müsste man daher überlegen die derzeitigen Level 2,4,6 und 8 einfach mal gepflegt rauszuhauen (Levelziele halbieren wäre unpraktisch), denn auch die Spielzeit beim Erfolgsgiganten Chuzzle war mit exakt 5 Minuten wesentlich kürzer.

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Bewertung Grafik

Bewertung Musik

Bewertung Sound

Glücksfaktor

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Tipps

  1. Am leichtesten ist es nach 2er-Paaren zu suchen, denn diese fallen sofort ins Auge und in den meisten Fällen findet man in einer angrenzenden Spalte/Reihe auch einen weiteren Stern dieser Farbe.
  2. In den ersten 9 Level sollte man tendenziell immer soweit unten wie möglich nach Kombinationen suchen, denn dadurch steigt die Chance auf Kettenreaktionen, die euch erstmal einen schönen Punktesprung verschaffen!
  3. Die großen Sterne sind garnicht so hinderlich wie man am Anfang denken mag. Sie bieten nämlich sehr viel  Angriffsfläche und sind daher letztlich sogar besonders einfach zu lösen. In den ersten 7-8 Level empfiehlt es sich daher einfach ruhig und normal weiterzuspielen bis er “automatisch” verschwindet anstatt krampfhaft zu versuchen ihn gezielt zu entfernen.
  4. Der Mischen-Joker den man pro Level einmal benutzen kann ist eine tolle Hilfe und kostet auch keinen Punkteabzug. Ich setze ihn immer dann sofort ein, sobald die ersten Sterne gefangen sind   und ich bis dahin noch keinen möglichen Spielzug entdeckt habe.
  5. Je größer die Gruppe, desto mehr Punkte gibt es. Mit großen Sternen (hier lila) kann man oft besonders gut große Gruppen bilden, da hilft es immer kurz zu überlegen welcher Spielzug die größte Gruppe bringt!
  6. Manche Farbpaare findet man erst, wenn man sich die obere und untere Reihe bzw. die linke und rechte Spalte genau anschaut. Hier im Video lässt sich der große orangene Stern etwa mit dem bloßen Verschieben nach unten super entfernen, da die beiden orangenen Sterne von unten wieder nach oben wandern und somit eine 3er-Gruppe gebildet wird.
  7. Wenn die hellblauen Wolken ins Spiel kommen ist es ein beliebter Anfängerfehler in Panik zu verfallen und diese schnell entfernen zu wollen (gibt 10.000 Punkte), was natürlich nur selten auf Anhieb klappt. Ich ignoriere sie komplett, bis 2 von ihnen ein Paar bilden und spiele bis dahin “in aller Ruhe” normal weiter.
  8. “In aller Ruhe” auch deswegen – und jetzt kommen wir zum wichtigsten aller Tipps – weil man während dem aktiven Spielzug “viel Zeit hat” parallel bereits den nächsten Spielzug zu suchen. 99% aller Anfänger suchen erst dann, wenn sie ihren Spielzug bereits beendet und dabei das Verschieben mit dem Auge unnötigerweise live mitverfolgt haben!

52 Reaktionen zu “Funwin: Superstar Testbericht + Highscore-Tricks *Neues Spiel*”

  1. Cerena

    @Derio: “warum gewinnt eigentlich immer nur der erste ?”

    “Sehr gute Frage, lass dich überraschen ;)”

    Ich kriege Angst! Genau das ist doch das schöne an Funwin! (Naja, ok, bei manchen Spielen ist es wirklich frustrierend, aber die spiel ich halt nicht :-P)

  2. Derio

    neuer highscore: 4513537 und level 25

    und 50000 mehr als devil =)

Einen Kommentar schreiben