Aber bitte mit System: Lotto-­Spielen für Einsteiger!

prokopp

Immer noch erfreut sich Lotto einer großen Beliebtheit. Erst vor relativ kurzer Zeit wurde ein neues Spiel, der sogenannte Euro Jackpot eingeführt. Jeder Spieler hat dabei seine eigene Herangehensweise an das Spielen. Manche entwickeln aufwändige Strategien, andere spielen mit ihren Glückszahlen und wieder andere setzten auf die Geburtstage von nahen Verwandten oder Freunden. Was auch immer die jeweilige Strategie ist, allen unterliegt der Wunsch nach dem großen Gewinn – aber einige dieser Strategien sind Erfolgs-versprechender als andere!

Wahrscheinlichkeit

Das große Zauberwort lautet hier Wahrscheinlichkeit. Da die Lottozahlen begrenzt sind und auch immer nur eine begrenzte Anzahl an Zahlen gezogen wird, entstehen zwangsläufig anteilsmäßige Verteilungen einzelner Zahlen. Manche werden auch öfter gezogen, andere weniger. Das ganze Thema Wahrscheinlichkeitsrechnung ist zu komplex um es hier in aller Ausführlichkeit zu erörtern, aber wer sich auch nur ein wenig mit der Materie vertraut macht, der wird schnell merken, worauf es prinzipiell ankommt. Aus der Wahrscheinlichkeit ergeben sich Häufigkeiten und es lassen sich teils bestimmte Muster erkennen. Diese können ganz allgemeiner Art sein, etwa dass es wohl kaum wahrscheinlich wäre, wenn zwei oder gar dreimal dieselbe Zahlenreihe gezogen würde. So etwas lässt sich mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen. Andererseits kann man auch untersuchen, wie lange eine gewisse Zahl nicht mehr gezogen wurde, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie innerhalb der nächsten Ziehungen wieder auftaucht.

Zahllose Strategien

Wer sich etwas mit dem Thema Lottostrategien auseinandersetzt, merkt schnell wie komplex das Thema ist. Sicher, wenn es einfach wäre, wäre es ja nicht schwierig den Jackpot zu knacken. Um die Chancen so gut wie möglich zu nutzen ist es (je nach konkreter Herangehensweise) vorteilhaft sich die letzten gezogenen Zahlenreihen innerhalb eines gewissen Zeitraumes anzusehen und hieraus die richtigen Schlüsse zu ziehen. Man könnte das Ganze auch als eine Wissenschaft für sich bezeichnen, gerade Anfänger können sich anhand des Überangebots an Tipps und Tricks kaum orientieren. Hier ist es ratsam sich nach und nach mit dem Thema vertrauter zu machen. Letzten Endes bleibt ein Lottogewinn aber Glückssache, egal wie akribisch man sich vorbereitet. Es gibt eben nur manche Zahlenkombinationen die wahrscheinlicher gezogen werden als andere, was lange noch nicht bedeutet, dass es wirklich eine reelle Wahrscheinlichkeit gibt.

Langsam anfangen

Wer also wirklich mit dem Ziel spielt zu gewinnen und nicht nur mit seinen Lieblingszahlen sein Glück herausfordert sollte sich intensiv mit diesen Strategien auseinandersetzten. Anfängern ist allgemein zu raten, vielleicht erst einmal in Tippgemeinschaften zu spielen bis sich eine wenig Erfahrung eingestellt hat. Auch das Systemspielen ist eine gute Möglichkeit für Anfänger. “Systemspielen” bedeutet im Endeffekt nichts anderes, als dass die jeweilige Lottogesellschaft ihren Spielern ein gewisses System zur Verfügung stellt, nachdem gespielt werden kann. Dies macht es eben für Einsteiger interessant, da man sich auf bewährte Konzepte verlässt und so langsam ein Gefühl für die Zusammenhänge bekommt, bevor man seine eigene Strategie entwickelt.

Wie jedes Glücksspiel kann auch Lottospielen zu einer Sucht führen, wenn man unkontrolliert spielt und die Finanzen aus dem Auge verliert. Meist ist es dann nicht das Glücksspiel alleine sondern eine Reihe von Faktoren die hierfür verantwortlich sind. Dennoch sollte man diese potenzielle Gefahr im Hinterkopf behalten.

Einen Kommentar schreiben