Gimigames: Top Cards 21 Testbericht! (Kartenspiel)

Top Cards 21 war schon als Livespiel ein sehr umstrittener Gimigames-Titel, ein wenig erstaunlich ist es daher schon, dass gerade Top Cards 21 zum Relaunch noch einmal frisch wiederbelebt worden ist und auch das neue Singleplayer-Angebot des Skill-Games-Anbieters abrunden darf. Eine Überarbeitung von Super Sudoku und Captain Math hätte wahrscheinlich einige Spieler mehr glücklich gemacht, aber was nicht ist kann ja noch werden.

Top Cards 21-Spielregeln

Ziel des Spiels: Es sind möglichst viele Karten so zu sammeln, dass deren Augensumme möglichst nahe oder genau 21 ist. Die Spielzeit beträgt 3 Minuten.

Karten: In Spiel werden 52 Karten verwendet und zufällig ausgeteilt. Das Ass kann dabei je nach Spielsitation die Augenwerte 1 und 11 annehmen, Figuren haben immer den Augenwert 10.

Punkteberechnung:  40-80 Punkte Ablegen einer Hand mit Augensumme von 17-21, 50 Punkte für ein durchgespieltes Kartenset und 45 Strafunkte für das Ablegen einer Hand mit Augensumme von mehr als 21.

Top Cards 21 auf Gimigames soll in erster Linie eine geschicklichkeitsbasierte Geldspiele-Variante vom bekannten Black Jack sein und ist als innovative Spielidee grundsätzlich auch schonmal als ganz ordentlich einzustufen. Auch die 3-minütige Spielzeit zum Sammeln von Punkten fällt bei Top Cards 21 genau richtig aus. Was allerdings überhaupt nicht geht ist die Punkteberechnung, denn unabhängig davon ob man für jedes durchgespielte Kartenset Bonuspunkte erhält oder nicht, erreicht man durch den im Video gezeigten Highscore-Trick automatisch immer mehr Punkte als durch die eigentlich vorgesehene Spielweise, d.h. dem Abwägen ob man bei einer Punktzahl ab 12 noch eine weitere Karte vom Talonstapel ziehen möchte oder nicht. Da man mit dem dokumentierten wilden hin- und hergeklicke ohnehin niemals Strafpunkte erhält, ist man als Spieler also ganz schön blöde sich überhaupt  noch Gedanken zu machen und “normal” zu spielen. Nachdem Gimigames bereits mehrfach vorab über diese Sache informiert wurde, wundert es mich jedenfalls, dass die Punkteberechnung nur leicht verbessert, aber nicht gleich nachvollziehbar überdacht wurde. Manchmal habe ich wirklich den Eindruck, dass der Anbieter seine Spiele nicht einfach mal selbst ausprobiert, um zu sehen wie Unterschiede in den Punktzahlen entstehen (können). Vielleicht möchte es Gimigames in diesem Fall aber wirklich so haben, also schauen wir mal was am Ende für eine Bewertung dabei herumkommt.

Gut hingegen ist im direkten Vergleich zur Vorgängerversion der neue Look von Top Cards 21, aber irgendwie hat sich der Fehlerteufel auch hier in kleinen Details versteckt: So ist etwa die Anzahl der verbleibenden Talonkarten nicht mittig positioniert und sieht auch insgesamt ein wenig hilflos in den viel zu großen Freiplatz über dem Talonstapel dahingeklatscht aus. Ebenfalls seltsam sehen die beiden Dealer-Abildungen auf den Aktionsbuttons aus – ohne Augen doch sehr gewöhnungsbedürftig, wenn man mal genau drauf achtet ;) Und zum Abschluss ist es auch ein wenig unrealistisch, dass die umgedrehten Spielkarten weniger stark in ihren Ecken abgerundet sind als die Verdeckten. Ja, das ist für sich betrachtet alles nicht so wichtig, aber es zeigt eben auch, dass die Qualitätskontrolle in diesem konkreten Fall wohl ein wenig zu großzügig war.

Top Cards Gimigames

Pluspunkte

Innovatives Spielprinzip

Minuspunkte

Punkteberechnung, kleinere Präsentationsmängel

Fazit

Top Cards 21 auf Gimigames hat einfach das Problem, dass es mit der mißglückten Punkteberechnung zum puren Lotteriespiel wird und es so wirklich absolut keinen Sinn macht sich überhaupt auf ein Duell einzulassen und das eben auch nicht wenn man den Highscore-Trick kennt. Selbst bei alternativer Punkteverteilung und fehlerfreien Präsentation käme Top Cards 21 trotz der neuartigen Spielidee nicht über das Prädikat Durchschnittsspiel hinaus und kann mit den aktuell vier weiteren Skillgames des Portals schlicht nicht mithalten.

Grafik Musik Spaß Glück Gesamteindruck Leserbewertung

Grafik

Musik

Spaß

Glücksfaktor

Note

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Eine Reaktion zu “Gimigames: Top Cards 21 Testbericht! (Kartenspiel)”

  1. Berni

    Haha! In diesem Video ist es wirklich lustig dir beim Spielen zuzuschauen :)

Einen Kommentar schreiben