Gameduell: Wortgefecht *Neues Wortspiel*

Wortgefecht, das bereits gut 90 Tage lang als Beta spielbar war, hat Mitte der Woche nochmal ein aktuelles Update spendiert bekommen und ist seitdem erstmals auch als vollwertiges Gameduell-Release anzusehen. Gäbe es einen Preis für den treffendsten, schönsten Spielenamen des Jahres hätte Wortgefecht diesen übrigens definitiv jetzt schon sicher! Ob das neue Multiplayer-Wortspiel darüber hinaus auch für ein paar spannende Geldspiele-Duelle zwischendurch taugt, erfahrt ihr in diesem Testbericht!

Wortgefecht Spielregeln

Ziel des Spiels:

Ziel des Spiels ist es, innerhalb eines Zeitlimits die drei besten Wörter im Buchstabenfeld zu finden. Am Ende jeder Runde werden die gefunden Wörter aller Spieler verglichen und Punkte vergeben. Längere Wörter sowie solche, die seltene Buchstaben enthalten, werden mit höheren Punktwerten belohnt. Der Spieler mit der höchsten Punktzahl nach Ende der letzten Runde gewinnt das Duell.

Steuerung / Zeitlimit: Wortgefecht wird ausschließlich mit der Maus gespielt. Zum Markieren von Wörtern klicken Sie die einzelnen Buchstaben eines Wortes in Reihenfolge an oder ziehen einfach mit gedrückter Maustaste über alle Buchstaben hinweg. Das Zeitlimit in jeder Runde beträgt 75 Sekunden.

Silberne und goldene Buchstaben: Silberne Buchstaben verdoppeln den abgebildeten Wert eines Buchstabes. In jeder Runde gibt es 3 silberne Buchstaben auf dem Spielfeld. Goldene Buchstaben verdoppeln den Wert des kompletten Wortes, in dem sie verwendet werden. Es gibt immer nur einen goldenen Buchstaben in jeder Runde.

Gültige Wörter: Es gelten nur Wörter deutscher Sprache ab drei und bis maximal zehn Buchstaben, Abkürzungen und Wörter aus Fremdsprachen sind nicht erlaubt. Eigennamen jeglicher Art (Vornamen, Städte, Produkte) gelten nicht – Ableitungen sind hingegen zulässig (ungültig: Spanien, erlaubt: Spanier, spanisch). Der Buchstabe ß wird immer durch Doppel-s ersetzt; Umlaute werden durch die Doppelvokale ae, oe,ue gebildet.

Multiplayer-Spiele, die allen Teilnehmern die exakt gleichen Startvoraussetzungen garantieren sind immer noch eine Seltenheit und insofern ist alleine die Spielidee die hinter Wortgefecht auf Gameduell steckt auf jeden Fall schonmal eine sehr schöne Ergänzung dieser Skill-Games-Nische! Anders als das direkt vergleichbare Geldspiel Word Battle (Video) auf King.com ist Wortgefecht ausserdem sehr hübsch inszeniert! So perfekt wie bei diesem neuen Wortspiel ist dem deutschen Skillgaming-Portal die grafische Umsetzung zuletzt vor gut einem Jahr bei seinem Doppelkopf-Ableger gelungen.

Spielerisch bleibt Wortgefecht dafür leider etwas hinter seinen Möglichkeiten zurück, denn viele deutsche Wörter werden durch das Kontroll-Wörterbuch einfach nicht erkannt. Somit haben es vor allem Anfänger vergleichsweise schwer sich durchzusetzen und sind zwingend darauf angewiesen erstmal eine Reihe von kostenlosen Trainingsduellen durchzuführen. Natürlich ist das nicht unbedingt ein Problem, dass ausschließlich Wortgefecht auf Gameduell betrifft, andere Anbieter haben das bei ihren Wortspielen auch. Nichtsdestotrotz muss man sich darüber im Klaren sein, dass das ein oder andere Wort einfach mal nicht erkannt werden wird und man genau dadurch eben auch mal das ein oder andere Duell verlieren kann.

Während man als Genrefan über die Wörterbuch-Problematik sicherlich noch gut hinwegsehen kann, wird es aber gerade Vielspieler auf Dauer stören, dass das Zeitlimit von 75 Sekunden immer voll ausgespielt werden muss. Eine Möglichkeit des vorzeitigen Abbruchs sobald beide Spieler ihre 3 Wörter markiert haben gibt es aus unerklärlichen Gründen auch in der finalen Version von Wortgefecht immer noch nicht. Im Unterschied zur vorangegangenen Beta wurden dafür aber immerhin akustische Warnsignale eingebaut, wobei das Einbinden einer dezenten Begleitmusik dabei leider ebenfalls nicht berücksichtigt wurde.

Wortgefecht auf Gameduell

Pluspunkte

Spielidee, Tolle Grafik

Minuspunkte

Wörterbuch, Wartezeit (Timer), keine Musik

Fazit

Wortgefecht auf Gameduell ist ein kurzweiliges Wortspiel mit den genrebedingt fast schon obligatorischen Wörterbuch-Schwächen. Dennoch handelt es sich insgesamt um ein besonders geschicklichkeits-intensives Release mit einem für Live-Multiplayerspiele äußerst geringem Glücksfaktor. Während ausserdem die Präsentation wirklich herausragend gut gelungen ist, fallen negativ nur der vermeidbar starre Timer sowie die fehlende Musikoption auf. Im Vergleich zum durchschnittlichen Word Battle auf King.com liegt Wortgefecht  daher trotz der weitaus schöneren Grafik insgesamt nur auf dem gleichen Niveau.

Grafik Musik Spaß Glück Leserbewertung

Grafik

Musik

Spaß

Glücksfaktor

Ungenügend!Mangelhaft!Ausreichend!Befriedigend!Gut!Sehr gut!

Wortgefecht Testsiegel (Gameduell)

Einen Kommentar schreiben